VW Tiguan – mit der Kraft eines GTI

Wenn der VW Tiguan eine Leistungskur erhält, bedient man sich bei Volkswagen logischerweise aus der bestehenden Motorenpalette, wie beispielsweise dem des GTI.

Dabei erhält das kleine SUV wahlweise den bekannten 2.0 TSI-Motor mit 162 kW /220 PS aus dem VW Golf GTI, oder als Diesel den neu entwickelten 2.0 TDI Biturbo mit kräftigen 176 KW/ 240 PS.

Dieser neue Biturbo von Volkswagen gilt aktuell auch als leistungsstärkster Diesel in diesem Segment. Für den traditionellen Sprint von 0 auf 100 km/h benötigt der VW Tiguan damit nur 6,5 Sekunden und beendet den Vorwärtsdrang erst bei einer Höchstgeschwindigkeit von 228 km/h.

 

 

Volkswagen Tiguan R-Line
Kraftmeier – der neu entwickelte TDI mit Biturbo-Aufladung und 240 PS.

 

Dabei werden durch das Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und Allradantrieb bis zu 500 Newtonmeter Drehmoment auf die Straße übertragen. Dieser maximale Drehmoment liegt von 1.750 bis 2500 U/min an. Der Durchschnittsverbrauch des TDI beträgt dabei 6,4 l auf 100 Kilometer (nach EU-Norm). Als Visitenkarte des Biturbo-Diesels gilt die Trapezendrohrblenden am Heck des Fahrzeugs.

Der 2.0 TSI-Motor mit 162 kW / 220 PS aus dem GTI bringt den Tiguan ebenfalls in exakt 6,5 Sekunden von 0 auf 100 km und erreicht eine fast identische, nur um acht km/h niedrigere Spitzengeschwindigkeit von 220 km/h. Die 350 Newtonmeter maximaler Drehmoment, welche zwischen 1.500 und 4.000 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung stehen, werden auch beim 2.0 TSI serienmäßig mittels Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und dem Allradantrieb ‚4Motion‘ übertragen.

Beide Motoren sind ab der Highline-Ausstattungslinie bestellbar.

Der Einstiegspreis für den Tiguan Biturbo-Diesel liegt bei 42.700 Euro und bei 39.625 Euro für den Benziner Tiguan 2.0 TSI.

Text: NewCarz / Fotos: VW

3 comments

Schreibe einen Kommentar