VW Sharan mit neuer Topmotorisierung und 4Motion – Erstkontakt

Ein Raumwunder war und ist er unbestritten – ab sofort gibt es den VW Sharan mit neuer Topmotorisierung und 4Motion Allradantrieb.

Während der Volkswagen Regionaltour in der Gläsernen Manufaktur in Dresden am vergangenen Freitag, hatten wir unter anderem auch die Möglichkeit, die neue Motorisierung für den Sharan in Form von 184 Diesel-PS zu testen.

Der aus dem Golf GTD bekannten 2.0-TDI-Motor, welcher seine souveräne Kraft über ein siebenstufiges Doppelkupplungsgetriebe und dem Allradantrieb 4Motion auf die Straße bringt, befördert den Sharan zum perfekten Lastenzug, kombiniert mit sportlichen Fahr-Allüren und einer außerordentlichen Effizienz.

 

NewCarz-VW-Sharan-4Motion (8)
‚Der Neue‘ – 184 PS und 380 Nm sorgen im Sharan für ordentlich Vortrieb.

 

Bei unserem Erstkontakt sorgte die Motor-Getriebekombination für jede Menge Fahrspaß – in dieser Fahrzeugkategorie eher ungewohnt, aber keineswegs weniger erfreulich als bei jedem anderen Modell. Das DSG schaltet blitzschnell und butterweich, verteilt die opulente Kraftentfaltung des Dieselaggregats optimal und sorgt in jeder Fahrsituation für souveränen Vortrieb.

Die 380 Newtonmeter maximales Drehmoment liegen bereits ab 1.750 Umdrehungen pro Minute an und stellen auch bei niedrigen Drehzahlen ausreichend Kraftreserven bereit – was wiederum für eine hohe Effizienz sorgt.

 

NewCarz-VW-Sharan-4Motion (7)
Wieselflink und exakt – die gewählte Stufe passt stets zur jeweiligen Fahrsituation.

 

Auch im Anhängermodus stehen jederzeit genügend Kraft für prävalente Beschleunigungs- und Durchzugswerte zur Verfügung. Allein die maximale Anhängelast von 2.400 Kilogramm und die maximale Stützlast von 100 Kilogramm, prädestinieren den Sharan für den Zugbetrieb mit richtig großen Brocken, wie beispielsweise Pferdeanhänger oder Bootstrailer. Dazu kommt ein Laderaum, der bei maximaler Konfiguration bis zu unglaubliche 2.430 Liter bereitstellt.

 

NewCarz-VW-Sharan-4Motion (5)
Bereits im Standardmodus einfach riesig – der Sharan Laderaum.

 

Erfreulich und überaus wünschenswert beispielsweise für Pferdebesitzer, dürfte die optionale Cam-Connect Funktion sein, die es ermöglicht, durch eine am Heck angebrachte GoPro Kamera, seine Pferde über den Touchscreen immer im Blick behalten zu können. Bis zu 5 km/h als Videostream, darüber aus Sicherheitsgründen als Standbild – aller fünf Sekunden aktualisiert.

Möglich wird dies durch die kostenlos erhältliche Car-Net App-Connect – einfach auf einem Smartphone installiert, welches durch die mit MirrorLink ausgestatteten Infotainmentsysteme „Composition Media“, „Discover Media“ und „Discover Pro“ mit dem Fahrzeug gekoppelt wird. Nun lässt sich das Bild der GoPro via MirrorLink auf das Display im Wagen übertragen.

Auch ohne Anhängerbetrieb kann man die GoPro einsetzen, zum Beispiel um die Kinder auf der hintersten Sitzreihe immer im Blick behalten zu können.

 

NewCarz-VW-Sharan-4Motion (6)
Die Zügel für 184 Pferde – Sharan-Cockpit.

 

Diese Motor-Getriebe-Kombination ist auch für das Sondermodell Allstar erhältlich und hat neben vielen individuellen Ausstattungsdetails, wie unter anderem die Automatische Distanzregelung ACC (bis 160 km/h), das Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“ mit City-Notbremsfunktion, die Klimaanlage „Climatronic“ mit 3-Zonen-Temperaturregelung und Allergen-Filter sowie Schiebetüren hinten mit elektrischer Öffnung und Schließung, auch eine Fünf-Jahres-Garantie inklusive.

 

NewCarz-VW-Sharan-4Motion (4)
Die Modellbezeichnung am Heck weist auf das Leistungs- und Traktionsplus.

 

Für den Sharan mit Top-Motorisierung und Allradantrieb 4Motion werden mindestens 44.000 Euro fällig. Das beschriebene Sondermodell Allstar mit dieser Motor-Getriebe-Kombination ruft 3.750 Euro mehr auf – nämlich 47.725 Euro.

 

NewCarz-VW-Sharan-4Motion (3)
Die beiden hinteren Schiebetüren des Sharan betätigt man optional elektrisch.

 

 

NewCarz-VW-Sharan-4Motion (1)
Von vorn nicht als Kraftmeier erkennbar.

 

Text/Fotos: NewCarz

1 comments

Schreibe einen Kommentar