BMW 5er – Neues Modell kommt 2017

7,6 Millionen. Nein, keine Sorge, so viel kostet der neue BMW 5er nicht. Diese Zahl gibt die Zulassungen aller 5er der bisherigen Baureihen an. 

Nunmehr rollt ab 17. Februar 2017 die siebte Modellgeneration von BMW´s Dauerbrenner zu den Händlern – mit viel Know-How vom großen Bruder.

 

Design – Ein bisschen 3er, ein bisschen 7er

Schon auf den ersten Blick erkennt man den neuen BMW 5er als reinrassigen Bajuwaren. Der typische Kühlergrill, die schmalen Scheinwerfer und das dosiert kantige Blechkleid lassen keine Zweifel an seiner Markenzugehörigkeit.

 

newcarz-bmw-5er-2017-01
3er, 5er, 7er? – Die Ähnlichkeit der Modelle ist verblüffend

 

Problematisch wird jedoch die Zuordnung zum Segment, da die Ähnlichkeit zum 3er und vor allem zum 7er sehr hoch ist. Die Rückansicht offenbart dank geänderter Rückleuchten beim zweiten Blick dann doch die Eigenständigkeit der Limousine. Als Touring werden diese Probleme dann wohl weniger – einzig mit dem 3er könnte man den Kombi verwechseln.

 

newcarz-bmw-5er-2017-03
`Erwachsene Dynamik´ – Das ist wohl die beste Bezeichnung für den neuen BMW 5er

 

Aber genug der Kritik. Der neue BMW 5er wirkt erwachsen, sportlich und versprüht so viel Dynamik, wie man es von einem BMW erwartet. Im direkten Vergleich zum Vorgänger ist das Design schärfer geworden, sämtliche `weichgespülte´ Elemente sind verschwunden, Rundungen werden nur dort eingesetzt, wo scharfe Kanten so oder so dominieren. Wir gehen davon aus, dass sich auch das neue Modell großer Beliebtheit erfreuen wird.

 

Interieur – Hochmodern

Wer schon einmal Platz im neuen BMW 7er genommen hat, der weiß, woher der Wind weht. Der breite Tunnel der Mittelkonsole umschließt nun nicht mehr das große Display, es sitzt nun – wie auch im 3er und 7er – oben drauf. Groß heißt im Falle des neuen 5er übrigens 10,25 Zoll.

 

newcarz-bmw-5er-2017-06
Typisch BMW – Das aufgeräumte Cockpit versprüht adhoc ein `Zuhause-Gefühl´

 

Und wie es sich für einen echten BMW gehört, hat der neue 5er viel vom großen Bruder gelernt. So kommt die schicke Limousine auf Wunsch mit Gestiksteuerung, intelligentem Lenk- und Spurführungsassistenten und einer Vierzonen-Klimaautomatik samt Ionisierung und Parfümierung der Raumluft.

 

newcarz-bmw-5er-2017-04
BMW Selective Beam – Das intelligente Fernlicht leuchtet bis zu 500 Metern weit

 

Neu ist ebenfalls eine Querverkehrs-, Kreuzungs- und Falschfahrwarnung. Serienmäßig bieten Voll-LED-Scheinwerfer ein hohes Maß an Sicherheit. Optional stehen adaptive Pendants zur Verfügung, die neben einem sogenannten Kreisverkehrlicht auch einen intelligenten Fernlichtassistenten besitzen.

 

Neue Motoren – effizient und dynamisch

Eines vorab: Die Nomenklatur von BMW unterliegt wie so ziemlich alles im Leben einem stetigen Wandel. Im Falle des neuen BMW 5er heißt das: Ein 530i ist kein Sechszylinder mit drei Litern. Ein 530d schon. Damit ist BMW jedoch nicht alleine. Wie dem auch sei, wir möchten an dieser Stelle für Aufklärung sorgen:

Zum Marktstart stehen insgesamt vier Motoren zur Verfügung – zwei Benziner und zwei Selbstzünder. Den Start macht der BMW 530i mit einem zwei Liter großen Vierzylinder-Benzinmotor und 252 PS respektive 350 Newtonmetern. Der Durchschnittsverbrauch ist mit 5,5 Litern angegeben. Darüber rangiert der 540i mit einem sämigen Reihensechszylinder. Das Aggregat schöpft aus drei Litern Hubraum eine Leistung von 340 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 450 Newtonmetern bereit.

 

newcarz-bmw-5er-2017-05
Surprise, surprise – Die Nomenklatur hält nicht immer, was sie verspricht

 

Das Segment der Selbstzünder beginnt beim BMW 520d. Die hier verbaute Zweiliter-Maschine leistet 190 PS und stemmt maximal 400 Newtonmeter. Der einzig verfügbare 5er mit Sechsgang-Handschaltung verbraucht rund 4,2 Liter Diesel pro 100 Kilometer und kommt mit weniger als 100 Gramm CO2 pro Kilometer aus.

Wem dies nicht reicht, der sollte zum BMW 530d greifen. Hier arbeiten sechs Zylinder und sorgen mit 265 PS und 620 Newtonmetern für ordentlich Vortrieb. Die 100 km/h Marke fällt bei der xDrive-Variante bereits nach 5,4 Sekunden.

Apropos Allrad: Alle zum Marktstart verfügbaren Modelle können auf Wunsch mit dem Allradantrieb xDrive ausgestattet werden.

 

newcarz-bmw-5er-2017-07
Bärenstark – Der 4,4-Liter-V8 im M550i xDrive leistet satte 462 PS

 

M550i xDrive mit 462 Pferdchen

Alle V8-Fans sollten sich noch bis März 2017 gedulden. Dann erscheint neben den sparsamen Modellen 520d EfficientDynamics und 530e iPerformance auch der bärenstarke M550i xDrive mit satten 462 PS. Das 4,4 Liter große Kraftwerk katapultiert die Limousine in glatt vier Sekunden auf 100 km/h und soll laut BMW mit knapp unter neun Litern Super auskommen.

Text: NewCarz / Fotos: BMW

2 comments

Schreibe einen Kommentar