Jaguar I-Pace Concept – British Maxi Drive Sensation

Jaguar I-Pace Concept

Emissionsfrei – bis vielleicht auf an der Stelle vernachlässigbaren Elektrosmog – so kann das elektrifizierte Jaguar I-Pace Concept unterwegs sein.

Das SUV mit rein elektrischem Vortrieb glänzt dabei mit respektablen Leistungswerten. Allen voran, der bei E-Mobilen wohl wichtigste Faktor schlechthin: Die Reichweite. Bis zu 500 Kilometer soll eine Akkuladung der ionisierten Raubkatze genügen.

 

Elegant – ganz in Raubkatzenmanier

Auffällig zeigt sich beim I-Pace die weit nach vorn reichende Kabine, welche durch ein flach verlaufendes Dach eine hoch anmutende Gürtellinie besitzt. Die schräge Heckscheibe und der keilförmige Heckabschluss mit den schmalen Leuchten wirken wie ein Freshmaker im Reich der Elektromobile. Keinerlei Langeweile oder Konservative zeigen sich am Jaguar I-Pace Concept. Ein Biedermann ist er in keiner Weise.

 

Jaguar I-Pace Concept Heck
Futuristisches Design – Jaguar I-Pace

 

Bei einer Außenlänge von 4,68 Metern, bleibt er etwas kürzer als ein F-Pace. Doch der immense Radstand von 2,99 Metern verspricht überaus üppige Platzverhältnisse im Innenraum.

So spacig futuristisch sah kaum ein Jaguar vorher aus. Voller Stolz verkündet daherDesignchef Ian Callum dazu auch:

Damit schlagen wir ein neues Kapitel unserer legendären Marke auf

 

Stromerndes Doppelherz

Je Achse verrichtet ein E-Motor seinen Dienst und gemeinsam stemmen sie 400 PS und bärenstarke 700 Newtonmeter – wohlgemerkt, ab der ersten Umdrehung zur Verfügung stehend – auf alle vier Räder. Dadurch beschleunigt das Jaguar I-Pace Concept erwartungsgemäß flink in ungefähr vier Sekunden aus dem Stand bis zur obligatorischen 100-m/h-Grenze.

 

Jaguar I-Pace Concept Front
Lauernd wie auf der Jagd – so duckt sich der I-Pace über der Straße.

 

Der Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 90 Kilowattstunden sitzt tief im Unterboden und beeinträchtigt das Ladeabteil daher nur marginal. Immerhin 530 Liter stehen zur Verfügung – bei voller Nutzbarkeit aller Sitzplätze.

 

Jaguar I-Pace Concept Heckleuchte
Die Lichtsignatur am Heck verläuft einprägsam in digitaler Wellenform.

 

Warnen die Systemwächter über eine leere Batterie, ist diese per Gleichstromanschluss in nur zwei Stunden wieder aufgeladen. Wer es besonders eilig hat, kann sich bereits nach 90 Minuten über einen zu 80 Prozent gefüllten Batteriestand freuen.

 

Einen Moment bitte

Wessen Interesse jetzt geweckt wurde, muss sich noch ein wenig in Geduld üben. Zwar wird noch in diesem Jahr eine Serienversion vorgestellt, doch die Marktreife erreicht das Jaguar I-Pace Concept erst 2018. Dann sicherlich ohne den Namenszusatz „Concept“.

 

Jaguar I-Pace Concept Rearview
Keiler – wuchtig und doch elegant ist der Heckabschluss des I-Pace gelungen.

 

 

Text / Fotos: NewCarz

 

 

 

1 comments

Schreibe einen Kommentar