Citroen C5 Tourer – Adieu mon Grand

Citroen C5 Tourer

Mit ihm geht nun also eine Ära zu Ende. Eine Ära der Hydropneumatik, des „französischen Luftfahrwerkes“.
Der große Kombi aus Frankreich hört auf den Namen Citroen C5 Tourer und wir haben es uns nicht nehmen lassen, mit ihm eine allerletzte Runde zu drehen. Fahrbericht.

 

Exterieur – Gegen die Zeichen der Zeit

Die C5-Baureihe gibt es bereits seit 2008 mit zwei kleineren Facelifts zwischendurch, die unter anderem das Tagfahrlicht in LED-Technik brachten. Nun könnte man davon ausgehen, dass auch unser Citroen C5 Tourer etwas alt aussieht, trägt er nun doch bereits stolze neun Jahre auf dem Buckel.

Doch weit gefehlt. Mit geschärftem Blick, einer gehörigen Portion Stilsicherheit und wohl dosierten Chrom-Elementen ringsum hat sich der Kombi Made in France erfolgreich gegen die Zeichen der Zeit durchgesetzt.

 

Citroen C5 Tourer XTR
XTR – So heißt bei Citroen die Offroad-Ausstattungsvariante des C5 Tourer

 

Die markante Front mit dem markentypischen Logo in Form zweier Chrom-Zierleisten wird untermalt von strahlend hellen Bi-Xenon-Scheinwerfern sowie einem angedeuteten Unterfahrschutz. Letzterer ist Bestandteil der Ausstattungslinie „XTR“, welche den großen Kombi zum Soft-Offroader werden lässt, ohne ihn seiner subtilen Noblesse zu berauben.

 

Citroen C5 Tourer
Schnittig – Die neun Jahre sieht man dem Citroen C5 Tourer nicht auf Anhieb an

 

Die schnittige Erscheinung setzte sich auch bei der Seitenansicht fort. Mit verhältnismäßig langen Überhängen vorne wie hinten zeigt der Citroen C5 Tourer doch bereits optisch, dass ihm sportliche Allüren völlig fremd sind.

 

Citroen C5 Tourer
Lange Überhänge – Schmälern den Radstand, aber nicht den Komfort

 

Verchromte Außenspiegelkappen und eine farblich abgestimmte Dachreling sprechen dagegen von unnachahmlicher Reisetauglichkeit. Die dezente Rundumbeplankung mindert derweil Sorgenfalten, wenn die Route einmal durch seichtes Gelände führt.

 

Citroen C5 Tourer
Schmaler Kombi – Auch in der Stadt ist der Franzose einfach zu handhaben

 

Am Heck des Franzosen erwarten den Betrachter formschön integrierte Auspuffblenden sowie ein angedeuteter Diffusor. Die elektrische Heckklappe schwingt weit nach oben und macht das Beladen zu einer der leichtesten Übungen.

 

Citroen C5 Tourer XTR
Formschön – Die Endrohrblenden am Heck schließen bündig mit dem Unterfahrschutz ab

 

Interieur – Französische Noblesse

Anders zu sein war noch nie verkehrt – das dachten sich wohl auch die Ingenieure, als die zweite Generation des Citroen C5 auf den Plan gerufen wurde. Abseits des Mainstream positioniert sich somit auch der Innenraum unseres Citroen C5 Tourer XTR, welcher dennoch einen gewissen Understatement-Charme versprüht.

 

Citroen C5 Tourer
Dreierlei – Die Tachoeinheit zeigt sich im Franzosen klassisch

 

Beginnen wir mit der stilecht integrierten Tachoeinheit, welche mit insgesamt drei Rundinstrumenten sowie diversen Anzeigen alle fahrrelevanten Information ad hoc und unkompliziert an den Fahrer übermittelt.

Das Lenkrad ist eine weitere Besonderheit des großen Franzosen. Beim Lenken dreht sich ausschließlich der Kranz, die Nabe ist feststehend. Das sorgt bei unwissenden Fahrern zunächst für Verwunderung und bedarf gegebenenfalls den ein oder anderen Tag der Eingewöhnung. Die Aluminium-Verzierung am Lenkradkranz lockert das Cockpit ein wenig auf.

 

Citroen C5 Tourer
Klassiker – Die Lenkradnabe ist im C5 feststehend

 

Bedingt durch die sukzessive Einführung diverser Assistenzsysteme, landeten (zu) viele Tasten auf dem Volant des Franzosen, was die Bedienung unnötig kompliziert macht. Die gummierten Tasten warten jedoch mit einem klaren Druckpunkt auf.

Einzig die Mittelkonsole zieht Rückschlüsse auf das Alter des Franzosen. Der mit sieben Zoll nicht unbedingt mickrige, aber dennoch recht kleine Touchscreen arbeitet weitestgehend zuverlässig. In Verbindung mit der Navigationskarte kann hier auch problemlos die Route abgelesen werden. Technik-Liebhaber dürften dennoch ein Problem mit der etwas ungewöhnlichen Menüführung haben.

 

Citroen C5 Tourer
Wertige Haptik – Die Verarbeitung im Inneren des Kombi ist tadellos

 

Dennoch leistete sich das Infotainment in unserem Testwagen zu keinem Zeitpunkt Schwächen, auch die Navigation tat stets das, was wir von ihr erwarteten.

Der Einstieg in den Kombi ist vorne wie hinten bequem. Das Platzangebot ist vorne auch für groß gewachsene Menschen völlig ausreichend, auf den hinteren Plätzen mangelt es dann bei größeren Exemplaren doch an Beinfreiheit.

 

Citroen C5 Tourer
Klein, aber oho – Das Navi ist nicht brandaktuell, tut aber, was es soll

 

Die Sitze des Citroen C5 Tourer sind optional beheizbar und bieten dem Fahrer zudem eine Massagefunktion. Auf langen Strecken mag das zwar dem Komfort zugute kommen, modernere Fahrzeuge – auch Brüder des gleichen Konzerns – haben hier jedoch die ein oder andere Fortbildung beim Physiotherapeuten mit Auszeichnung absolviert.

 

Citroen C5 Tourer
Golden Button – Der Knopf über der Sitzheizung aktiviert die Sitzmassage

 

Die Rückbank lässt sich im Übrigen vollständig umklappen und offeriert eine ebene Ladefläche, sodass auch sperrige Güter problemlos transportiert werden können. In Kombination mit der elektrischen Heckklappe sammelt der französische Tourer auch an dieser Stelle Pluspunkte. Das Ladevolumen beträgt 533 Liter, bei umgeklappten Sitzen werden bis zu 1.490 Liter offeriert.

 

Citroen C5 Tourer Laderaum
Große Klappe – Mit knapp 1.500 Litern findet hier ausreichend Gepäck Platz

 

Das entspricht per se nicht mehr dem Klassenstandard, sollte aber für den täglichen Bedarf ausreichend sein.
Nettes Gimmick: Ähnlich wie beim Skoda Superb Combi, lässt sich die Kofferraum-Innenleuchte herausnehmen und als Taschenlampe nutzen – für bis zu 45 Minuten.

 

Citroen C5 Tourer Taschenlampe
Simply french – Die Innenraumleuchte ist herausnehm- und als Taschenlampe nutzbar

 

Technik & Assistenz – Bedingt zeitgemäß

Der französische Kombi hält sich in puncto Assistenz recht reserviert, liegen seine Alleinstellungsmerkmal doch an anderer Stelle, wenn wir mal einen Blick auf das Hydraktiv III Fahrwerk werfen.

Dennoch gibt es einige nette Helferlein, die mal mehr und mal weniger überzeugen.

 

Citroen C5 Tourer Infotainment
Bedingt intuitiv – Die Bedienung des Infotainment benötigt Eingewöhnungszeit

 

Beginnen wir mit dem Spurhalteassistenten, welcher im Citroen C5 Tourer wahrlich ein Erlebnis für sich. Anstatt – wie üblicherweise – das Lenkrad, vibrieren stattdessen die Sitzwangen, je nachdem ob die Fahrbahnmarkierung rechts oder links überfahren wird. Das ist im ersten Moment arg gewöhnungsbedürftig und konnte von den Redakteuren nicht auf Anhieb als eine Reaktion des besagten Assistenten eingestuft werden. Eine Kollegin hielt das Vibrieren fälschlicherweise für eine weitere Variante der Sitzmassage.

 

Citroen C5 Tourer Lenkrad
Knöpfe satt – Ein Großteil der Fahrzeugfunktionen wird über das Lenkrad bedient

 

Apropos Massage: Neben dieser Funktion sind die Ledersitze im Citroen C5 Tourer auf Wunsch elektrisch verstellbar und bieten für Fahrer und Beifahrer eine Memory-Funktion. Die Sitzheizung ist im C5 dreistufig und punktet mit ordentlicher Heizleistung.

 

Citroen C5 Tourer Rückfahrkamera
Hilfreich – Die Rückfahrkamera ist eine klare Empfehlung im C5 Tourer

 

Für das Rangieren in der Stadt offeriert die große Franzose Parksensoren vorne wie hinten und auf Wunsch auch eine Rückfahrkamera. Letztere überzeugte mit schneller Einschaltzeit und scharfer Bildwiedergabe.

Die Klimaautomatik lassen auch hohe Temperaturen im wahrsten Sinne des Wortes kalt. Sie überzeugte während des gesamten Testes mit souveräner Leistung und arbeitete für die Insassen kaum hörbar.

 

Citroen C5 Tourer Klimaautomatik
Ohne Mängel – Die Klimaautomatik wies im Test keinerlei Schwächen auf

 

Sehr empfehlenswert sind die elektrisch anklappbaren Außenspiegel, welche sich beim Verriegeln des Fahrzeugs vollständig an die Karosserie anlegen.

 

Citroen C5 Tourer Außenspiegel
Verchromt und klappbar – Die Außenspiegel beherbergen zusätzliche Seitenblinker

 

Als beinahe unverzichtbar deklarieren wir die optionalen Bi-Xenon-Scheinwerfer samt dynamischen Kurvenlicht und statischem Abbiegelicht. Der breite Lichtkegel wirft einen homogenen Teppich auf die Fahrbahn, der jeden Halogenscheinwerfer unter sich begräbt. Die Leuchtweite ist trotz der verhältnismäßig niedrigen Anbauhöhe enorm und erlaubt auch zügige Fahrten bei Nacht.

 

Citroen C5 Tourer Bi-Xenon Scheinwerfer
Unabdingbar – Die hellen Bi-Xenon-Scheinwerfer überzeugten auf ganzer Linie

 

Dabei lenkt der Lichtkegel früh und präzise in die Kurve und lässt den Fahrer rechtzeitig etwaige Hindernisse erkennen. Die hohe Farbtemperatur schmeichelt zudem den Augen und beugt jedweder Müdigkeit vor.

 

Motorisierung & Fahreigenschaften – Komfort ohne Grenzen

Der Citroen C5 Tourer ist wahrlich einer der letzten seiner Art. Und er ist darüber hinaus der Letzte mit einer – von Fans hochgelobten – hydropneumatischen Federung. Diese ist Bestandteil des überarbeiteten Hydraktiv III+ Fahrwerk. Bei dieser Fahrwerkstechnik handelt es sich um eine eine elektronisch kontrollierte, variable Feder- und Dämpferabstimmung.

 

Citroen C5 Tourer Automatik
Abgestimmt – Die gemütliche Automatik passt zum Charakter des Franzosen

 

In seinem Fahrverhalten spiegelt sich das in einer sänftenartigen Federung wieder, die man nur bedingt mit einem adaptiven Fahrwerk oder einer Luftfederung vergleichen kann. Das Komfortniveau bleibt vor allem beim Geradeauslauf stets superb und lässt Fahrbahnunebenheiten so gut wie nie in den Innenraum vordringen.

Im Grunde schaukelt der Citroen C5 Tourer permanent, wiegt zu später Stunde die Fondpassagiere förmlich in den Schlaf. Dabei zeigt er zu keinem Zeitpunkt Schwächen in puncto Spurtreue.

 

Citroen C5 Tourer Kofferraum
French Express – Auch sperrige Güter schluckt der Kombi ohne Probleme

 

Die Kehrseite der Medaille ist derweil das sportliche Fahren. Zügig durchfahrene Kurven, zackiges Bremsen oder langgezogene Autobahnkurven wirken im C5 zwar nicht unsicher, sind für den Fahrer aber ungewohnt, da das Fahrzeug kein direktes Feedback an die Lenkung weitergibt sondern stets versucht, aufkommende Lastwechselreaktionen auszugleichen.

 

Citroen C5 Tourer Memory
Nice to have – Auf Wunsch gibt es für Fahrer und Beifahrer eine Memory-Funktion

 

Da schafft auch die Sporttaste nur bedingt Abhilfe. Hier werden die Gänge zwar höher ausgedreht und die Lenkung mag ein kleines bisschen spontaner ansprechen, aber eine spürbare Veränderung im Fahrverhalten darf nicht erwartet werden.

Das Metier des französischen Kombi ist daher schnell ausgemacht. Die lange Strecke ist für den Citroen C5 Tourer wie gemacht, auch nach knapp 600 Kilometern am Stück steigen Fahrer wie Insassen entspannt aus dem Fahrzeug. Geräusche aller Art halten sich derweil bis zu einer Geschwindigkeit von 150 km/h im Hintergrund, was dem Komfort ebenfalls zuträglich ist.

 

Citroen C5 Tourer
Sanfter als auf Schienen – Der Federungskomfort des Franzosen ist überwältigend

 

Aber auch der tägliche Weg zur Arbeit, der Wocheneinkauf sowie die gemütliche Überlandfahrt sind für den C5 kein Hindernis. Eben alles, außer sportlich.

Den Antrieb in unserem Testfahrzeug übernimmt der 180 PS starke Diesel mit zwei Litern Hubraum, welcher satte 400 Newtonmeter an die Vorderachse wuchtet. Die Kraft überträgt im großen Diesel ein 6-Gang-Automatikgetriebe mit entsprechend breiter Spreizung zwischen dem fünften und sechsten Gang. Der kleine 150-PS-Selbstzünder wird unterdes ausschließlich mit manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe angeboten.

 

Citroen C5 Tourer
Harmonischer Selbstzünder – Der 180-PS-Diesel passt hervorragend zum C5

 

Und der Verbrauch? In unserem Test lag das Mittel bei 6,6 Litern Diesel pro 100 Kilometer. Das entspricht zwar nicht der Herstellerangabe, kann sich aber für einen 1,8-Tonnen-Kombi sehen lassen.

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei unserem Testwagen um die Ausstattungsvariante XTR. Diese beinhaltet neben der subtilen Rundumbeplankung auch die Möglichkeit, das Fahrzeug mittels Tastendruck anzuheben und so, leichte Geländefahrten zu ermöglichen.

 

Citroen C5 Tourer
Gelände voraus? – Kein Problem, dank Fahrwerksanhebung

 

In der Praxis funktionierte dies bei uns fehlerfrei. Der Tatsache geschuldet, dass der Citroen C5 Tourer jedoch ausschließlich mit Frontantrieb ausgerüstet wird, sollte es bei traktionssicheren Wegen bleiben.

 

Citroen C5 Tourer Fahrwerk
Hochgebockt – Für seichtes Gelände geeignet, für mehr eher nicht

 

Allzu brachiales Gelände sollte man mit dem C5 demnach meiden – übrigens auch aus Chromschutzgründen.

 

Fazit – Im Namen der DS

Schade, dass der Citroen C5 Tourer nun der Vergangenheit angehört. Aber jeder Abschied ist ja auch wieder ein Neuanfang. Und so sind wir gespannt, wer in die samtigen Fußstapfen des Premium-Kombis made in France tritt.

 

Citroen C5 Tourer
Adieu! – Mit dem C5 geht eine Komfort-Ära zu Ende

 

In puncto Fahrkomfort kann man bei dem von uns getesteten Citroen C5 Tourer XTR hingegen bedenkenlos von Zeitlosigkeit sprechen. Natürlich gibt es modernere, adaptive Fahrwerke, die eine breitere Spreizung der einzelnen Fahrmodi erlauben. Dem geneigten Langstrecken-Cruiser dürften etwaige Sportprogramme jedoch ohnehin fremd sein.

Interessenten sollten jetzt schnell sein: Aktuell werden die letzten Lagerfahrzeuge verkauft – zum Großteil mit enormen Rabatten.

 

Citroen C5 Tourer
Der Tourer – Die große Tour ist wahrlich das präferierte Metier des Franzosen

 

Wer einen langstreckentauglichen Familien-Kombi sucht und das in die Jahre gekommene Infotainment verschmerzen kann, sollte zuschlagen. Wichtig: Fahrzeuge mit Bi-Xenon wählen. Diese erhöhen zum einen die Sicherheit und zum anderen verleihen sie dem C5 ein schelmisch dreinblickendes Gesicht.

Text / Fotos: NewCarz

Kamera: Canon EOS 6D

Technische Daten: Citroen C5 Tourer XTR BlueHDi 180 Stop&Start EAT6

Länge x Breite x Höhe (m): 4,83 x 1,86 x 1,47

Motor: Reihen-Vierzylinder-Dieselmotor mit Turboaufladung

Leistung: 133 kW (180 PS)

Hubraum: 1.997 ccm

Max. Drehmoment: 400 Nm

Getriebe: Sechsgang-Automatikgetriebe

Antrieb: Frontantrieb

Durchschnittsverbrauch (NEFZ-Norm): 4,4 L/100 km

Durchschnittsverbrauch (NewCarz): 6,6 L/100 km

CO2-Emissionen (Herstellerangabe): 114 g/km

Abgasnorm: Euro 6

Höchstgeschwindigkeit: 219 km/h

Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 9,7 Sekunden

Leergewicht: 1.730 kg

Laderaumvolumen: 533 Liter (1.490 Liter bei umgeklappten Rückenlehnen)

Kraftstofftank: ca. 71 Liter

Neupreis: ab 38.400 Euro

1 comments

Schreibe einen Kommentar