BMW X2 – Bayerns Sports Activity Coupé

BMW X2 Exterieur

Das kompakte SUV, pardon SUC, namens BMW X2, soll ab 2018 junge, extrovertierte und aktive Menschen für die „Freude am Fahren“ begeistern.

Warum dieses Ziel realistisch erscheint, zeigt dieser Bericht.

 

Design – solides Volumen, dynamische Linien

Der BMW X2 wirkt auch neben den großen Brüdern X4 und X6 nicht gerade zierlich und auch nicht geschrumpft oder gar eingelaufen – er präsentiert sich auch ziemlich eigenständig. Die Coupélinie wirkt dynamisch und der robuste Aufbau aller X-Modelle bewirkt auch beim Kompakten eine Optik von Sicherheit versprechenden Dimensionen.

 

BMW X2 Heck
Hohe Gürtellinie, schmales Greenhouse – das Heck wirkt bullig und massiv

 

Der Neue ist kürzer und flacher als der BMW X1, verfügt jedoch über denselben Radstand. Beim Blick in Richtung Heck sieht man das Markenemblem selbstbewusst auf der C-Säule prangen. Diese prägt maßgeblich die Linie des Sports Activity Coupés. Wo Heckspoiler mit Aero-Edges in hochglänzendem schwarz und – je nach Motorisierung – Endrohre im Doppel das Heck zieren, wird geklotzt und nicht gekleckert.

Beim Einstieg erwartet den Fahrer das gewohnte BMW-Ambiente mit der Orientierung aller Instrumente zum Fahrer. Stoffsitze in Grid Anthrazit sind Serie, aber den Extrovertierten sei die Wahl des neuen als „Dakota Magmarot“ betitelten Leders empfohlen. Was bringt das Compact-SUV nun an Leistung auf die Straße?

 

Für Fans der Athletik

…stehen die Modellvarianten M Sport und M Sport X bereit. Letzterer vereint gestalterische Elemente von BMW M und der BMW X Familie. Bei der Wahl eines M bekommt man beispielsweise den M Heckspoiler und kann das SUC mit bis zu 20 Zoll großen Rädern bestücken. 17 Zoll-Räder sind beim Standard-X2 Serie. So ist auch der Heckstoßfänger in Wagenfarbe beim X2 serienmäßig. Der M Sport X hält dagegen und präsentiert einen eigens gestalteten Diffusoreinsatz in der Kontrastfarbe Frozen Grey – um nur einige wenige Spezifikationen der M-Modelle zu nennen.

 

Motoren und FahrwerkTwinPower regelt

Zum Marktstart offeriert BMW drei Motorvarianten. Wenige Monate später erweitert sich das Antriebs-Portfolio auf vier Benzin– und fünf Diesel-Motor-Getriebe-Varianten. Das Fahrwerk lässt sich mit der optional erhältlichen Dynamischen Dämpfer Control inklusive 10 mm Tieferlegung noch individueller einstellen.

 

BMW X2
Gewohntes BMW-Ambiente auch im kompakten SUC

 

Die M Sport und M Sport X-Modelle haben das M Sportfahrwerk mit straffer Feder- und Dämpferauslegung serienmäßig an Bord. An den Start gehen zunächst folgende Modelle:

  • der Vierzylinder-Benziner BMW X2 sDrive20i mit 141 kW (192 PS) Leistung und einem sportlichen 7-Gang-Steptronic Getriebe mit Doppelkupplung.
  • Die beiden Dieselvarianten BMW X2 xDrive20d
  • …und der BMW X2 xDrive25d kommen serienmäßig mit dem 8-Gang Steptronic Getriebe, dem intelligenten Allradantrieb xDrive und der integrierten Hill Descent Control. Sie bringen 170 kW (231 PS) auf die Straßen und generieren beachtliche 450 Nm Drehmoment.

 

BMW Connected Drive & BMW Connect im neuen BMW X2

Der BMW X2 wartet mit einer Fülle digitaler Schnittstellen auf. Die bereits sechste Generation des iDrive Bedienkonzepts ist ebenso Serie wie der 6,5 Zoll große, freistehende Control Display. Optional ist das vollfarbige BMW Head-Up Display konfigurierbar.

Die BMW Connected und BMW ConnectedDrive Services bilden eine digitale Brücke zwischen dem Smartphone und dem Fahrzeug und zeigen Handyfunktionen auf dem Control Display des BMW X2 an. Optional kann über den WLAN Hotspot mit LTE-Standard das ein oder andere Meeting gepflegt im rollenden, bayerischen Compact-SUC stattfinden.

 

Assistenzsysteme – SUV-Kompaktklasse mit „voller Hütte“

Sobald die Meeting-Partner zurück zum Büro gefahren werden möchten, steht eine Vielzahl an Fahrerassistenzsytemen bereit, um die Strecke komfortabel zurücklegen zu können. Der BMW X2 verfügt über kamerabasierte Assistenzsysteme. Der Driving Assistant beinhaltet die Funktionen der Spurverlassenswarnung, die Speed Limit Info einschließlich Überholverbotsanzeige, einen Fernlichtassistenten sowie die Auffahr- und die Personenwarnung mit City-Bremsfunktion.

 

BMW X2 Front
Maximal bullig – die neue BMW-Niere wird deutlich breiter

 

Der Driving Assistant Plus lässt den BMW X2 dank aktiver Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion entspannt im alltäglichen Stau-Chaos mitschwimmen, denn der Fahrer kann eine Wunschgeschwindigkeit zwischen 30 und 140 km/h einstellen und der BMW X2 hält den Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Auto. Am Zielort angekommen, gelingt das Rangieren in die Parklücke mithilfe des Park Distance Control und der Rückfahrkamera mit Leichtigkeit.

 

BMW X2 Front
Attraktive Bereicherung des Straßenbildes ab 2018 – der neue BMW X2

 

Nach eingehender Betrachtung des neuen Sports Activity Coupés kann man sagen – die Zukunft der X-Modelle sieht attraktiv aus und der BMW X2 stellt ein eigenständiges Modell mit vielen Komfort-Extras in schlankem City-Format dar.

Text: NewCarz/ Fotos: BMW

 

1 comments

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise