Lexus CT 200h – Facelift des kompakten Hybriden

Lexus CT200h Exterieur

Der Lexus CT 200h wurde überarbeitet und präsentiert sich als Botschafter für aufregendes, dynamisches Design und fortschrittliche Technologien aktueller Hybridautos.

Bei seinem Debüt 2010 auf dem Genfer Automobilsalon war der Lexus CT 200h der erste Premium-Kompaktwagen seiner Klasse mit Vollhybridantrieb. Dabei steht der Japaner für die Symbiose aus Sportlichkeit, Innovation und Umweltverträglichkeit. Was bietet das Facelift an Neuerungen?

 

Design – dramatische Präsenz

Der fünftürige Lexus CT 200h zeigt sich in einem neuen Karosseriestyling. Die Designer haben ganze Arbeit geleistet und die Frontpartie überarbeitet, die nun im Glanze des neuen Gittermusters vom charakteristischen Kühlergrill erstrahlt.

Flankiert wird dieser von der neuen Lichtanlage, deren Blick noch schärfer und aggressiver als zuvor gezeichnet ist. Die neuen, pfeilspitzenförmigen Tagfahrleuchten zeigen nun ihre markante Signatur oberhalb der Scheinwerfer und formen einen bösen Blick, der die Neugierde anstachelt, mal die Grenzen des Undercover-Hybriden auszuloten.

Ebenfalls neu sind die grauen Einfassungen mit scharfen Kanten, welche die Nebelscheinwerfer des Kompakten akzentuieren.

 

Lexus CT 200h Exterieur
Angriffslustige Hybride? Der Blick des F SPORT wird vom L-Design der Tagfahrleuchten geformt

 

Am Heck verleihen neue LED-Heckleuchten in der L-Designsprache dem Lexus CT 200h einen sportlichen Auftritt und flankieren großformatig das zentrale Lexus-Emblem auf der überarbeiteten Heckklappe. Die Seitenlinie zeigt nun dynamischer designte 15-Zoll-Räder. Wer sich für die exklusive Modellvariante namens F SPORT entscheidet, kann den Cityhybriden mit 17-Zoll-Leichtmetallrädern bestücken.

Das Interieur zeichnet sich durch die Gestaltung im Namen des Omontenashi, der Philosophie traditioneller japanischer Gastfreundlichkeit, aus. Das Navigationssystem des Facelifts kann nun wahlweise über das neue 10,3 Zoll große Display bedient werden.

 

Lexus CT 200h Interieur
Ein Interieurdesign mit der Mission, japanische Gastfreundlichkeit auszustrahlen

 

Eine erweiterte Farbpalette für den Innenraum bietet neue Kombinationsmöglichkeiten und neun verschiedene Materialien stehen für die Individualisierung des Interieurs zur Verfügung.

 

F SPORT – bissiger und exklusiver

Der Lexus CT 200h F SPORT erhielt ein umfassendes Design-Update. Ein Statement setzt die neue schwarze Metalliclackierung und die exklusive, dieser Version vorbehaltene Optik des Kühlergrills. Das neue Gittermuster dient auch als Hintergrund für die Nebelscheinwerfer, welche die Ausstattung mit serienmäßigen LED-Scheinwerfern samt Fernlichtassistenten komplettieren.

Außerdem wartet der F Sport mit einem Lexus Park Assist mit vorne und hinten platzierten Sensoren, einer Klimaautomatik für Fahrer und Beifahrer, einer Rückfahrkamera mit Einparkführung und dem Lexus Safety System+ auf. aber dazu später mehr.

Im Inneren des Lexus CT 200h F SPORT demonstrieren elegante Naguri-Applikationen die Exzellenz der Takumi Handwerkskunst.

 

Lexus Safety System+ – serienmäßiger Schutz

Für den überarbeiteten Lexus CT 200h ist das Lexus Safety System+ Serie. Mittels Kamera- und Radartechnik wird die Fahrbahn vor dem Fahrzeug auf potenzielle Gefahren hin überwacht. Zum umfassenden Sicherheitspaket zählen ein Pre-Crash Safety System mit Fußgängererkennung, eine adaptive Geschwindigkeitsregelung, ein Spurwechselwarner mit Lenkkorrektur, ein automatischer Fernlichtassistent und eine Verkehrszeichenerkennung.

 

Leistungsdaten des neuen Lexus CT 200h

Der Vollhybrid wird von einem 1,8-Liter-Benzinmotor mit vier Zylindern und einem Elektromotor angetrieben. Die Kraftübersetzung des Fronttrieblers erfolgt über das stufenlos variable Automatikgetriebe Lexus Hybrid Drive. Die Systemleistung beträgt weiterhin 136 PS und bleibt im Vergleich zum Vor-Facelift unverändert. Den Sprint von 0 auf 100 km/h absolviert der Lexus in 10,3 Sekunden.

Die Zukunft wird zeigen, ob wir bald mehr böse dreinblickende Hybride der Tochterfirma Toyotas auf unseren Straßen sehen dürfen.

Text: NewCarz/ Fotos: Lexus

1 comments

Schreibe einen Kommentar