Opel Vivaro Tourer – neuer Großraum-Van

Opel Vivaro Tourer Exterieur

Der neue Opel Vivaro Tourer sowie der Opel Vivaro Combi+ sind seit kurzem bestellbar.

An Platz mangelt es im neun-Sitzer Combi+ definitiv nicht. Der Tourer kommt als rollende Business-Lounge mit variabel drehbaren Sitzreihen daher.

Damit es auch für den Fahrer in Puncto Konnektivität an nichts mangelt, können die beiden Kleinbusse mit dem neuen Navi 80 IntelliLink inklusive Real Time-Verkehrsinfomit Android Auto und Apple CarPlay geordert werden.

Was wird en détail geboten?

 

Opel Vivaro Combi+ – der Neunsitzer

Der neue Neun-Personen-Kleinbus Opel Vivaro Combi+ ist mit dem Ziel entwickelt worden, den Passagieren einen Reisekomfort auf Pkw-Niveau bieten zu können.

 

Opel Vivaro Tourer Combi+ Front Exterieur
Beförderer mit markantem Design – der Chromgrill flankiert von LED-Tagfahrleuchten

 

Die Rücksitzbänke können bei Bedarf ohne weiteres Werkzeug herausgenommen werden und verfügen serienmäßig über Armlehnen.

Der neue Transporter startet preislich ab 36.265 Euro.

 

Opel Vivaro Combi+ Sitze
Mehr Platz im Combi+ benötigt? Die Sitze können ohne Hilfsmittel umgeklappt werden

 

Opel Vivaro Tourer – Business- und Freizeitbegleiter

Zum Einstiegspreis von 43.345 Euro kann der Opel Vivaro Tourer ab sofort geordert werden. Wer Vans dieser Machart eher als Taxen oder Familienschiffe kennt, dürfte nicht primär an die Verwendung eines solchen Autos als Business-Lounge denken.

Dabei kann man den Tourer als mobilen Meeting-Room nutzen, indem die auf Schienen gelagerte und verschiebbare Sitzbank um 180 Grad gedreht und wieder eingebaut wird. Alternativ kann dank zweier optional bestellbarer 360-Grad-Drehsitze und eines zwischen den beiden Sitzen platzierten Klapptisches samt Getränkehalter bereits die Fahrt zum nächsten Termin produktiv genutzt werden.

Der neue Buisness-Bus bietet serienmäßig acht Sitzplätze, wobei die Option zum Neunsitzer besteht. Wird er mit den Drehsitzen geordert, bietet er Platz für sieben Personen und besagten Tisch. Für den leichteren Zugang zur dritten Reihe wartet der Opel Vivaro Tourer serienmäßig mit einem Easy Entry-System auf.

 

Opel Vivaro Tourer Sitze
Mobiler Meeting-Room: Die Vis-à-vis-Sitzanordnung im Tourer

 

Was wird den Passagieren geboten?

Ein voll verkleideter Innenraum und eine moderne LED-Deckenbeleuchtung sind im Opel Vivaro Tourer serienmäßig.

Über zwei USB-Eingänge und einen 220-Volt-Umformer bis 300 Watt lassen sich Laptops oder andere mobile Geräte im Passagierbereich problemlos während der Reise laden. Wenn die optionale 70-Ah-Zusatzbatterie geordert wurde, können die Reisenden auch bei abgeschaltetem Motor weiterarbeiten.

Fahrer und Beifahrer genießen dank sechsfach einstellbarer Sitze mit Armlehne, Lendenwirbelstütze und Seitenairbag ebenfalls eine komfortable und sichere Fahrt. Wo wir schon bei Bequemlichkeiten sind: Eine Klimatisierungsautomatik und eine Einparkhilfe sind Serie. Der optional erhältliche Parkassistent mit Kamera erleichtert das Rangieren obendrein.

Die Entwickler des Opel Vivaro Tourer haben auch den Aspekt der Privatsphäre bedacht und den Kleinbus mit extra-stark getönten Scheiben ab der B‑Säule ausgestattet, sodass keine neugierigen Blicke in den Innenraum möglich werden. Zu bestaunen gibt es von außen dafür die schicken 17‑Zoll-Leichtmetallräder in Bi-Color-Silber oder Schwarz.

Die Türgriffe und die Heckklappe präsentieren sich in schwarzer Hochglanzoptik und die Türverkleidungen in Carbon-Optik, sollen eine Prise Sportlichkeit ausstrahlen.

 

Navi 80 IntelliLink jetzt auch mit Android Auto

 

Opel Nivaro Tourer Navigationssystem
Zeigt die alternative Route, bevor das rote Bremslichtermeer am Horizont den Stau ankündigt

 

Für den Entertainment-Faktor und eine möglichst stressfreie Ankunft sind verschiedene Infotainment-Systeme im Angebot. Zur Option steht dabei auch das neue Navi 80 IntelliLink mit Real Time-Verkehrsinformationen.

Dank der digitalen Vernetzung informiert das Navigationssystem in Echtzeit über die Verkehrslage und schlägt Alternativen vor, bevor der Fahrer und die Passagiere im Stau stehen.

Das neue System lässt sich über den sieben Zoll großen Farbtouchscreen, per Lenkradtasten oder Sprachsteuerung bedienen und ist ab sofort auch mit Android Auto kompatibel. So kann der Fahrer viele Handyfunktionen über das Infotainment des Opel Vivaro Tourer abbilden, Musik streamen oder weitere Apps des Smartphones nutzen.

Wenn eine Gruppe Personen gemeinsam reist, viel Gepäck transportiert werden muss oder einfach mal etwas mehr Platz für Kind und Kegel benötigt wird, bieten diese Fahrzeuge vielfältige Möglichkeiten.

Text: NewCarz/ Fotos: Opel

 

1 comments

Schreibe einen Kommentar