Lamborghini Urus – Das Performance-SUV

Lamborghini Urus Front

Mit dem Lamborghini Urus, dem italienischen Hochleistungs-SUV, wird die Messlatte für Luxus und Performance im SUV-Segment noch eine Stufe höher gelegt.

Was steckt unter der Haube? Mit welchen Designhighlights will er sich absetzen? Welches Ambiente verbirgt sich im Inneren? Alle Informationen zum Super Sport Utility Vehicle hier im Bericht.

 

Design – Lambo-DNA im SUV-Format

Die Designer haben beim Lamborghnini Urus in die Vollen gegriffen. Das Performance-SUV wurde mit zackig-markanten Linien gezeichnet, mit einer Coupélinie aerodynamisch optimiert und aus jeder seiner metallenen Poren atmet es dennoch die Lambo-DNA. Ein Gesamtkunstwerk fürs Off und den Racetrack.

 

Lamborghini Urus Heck
Coupéstylinig samt dynamischer Flyline

 

Im Interieur offenbart sich, dass dank niedrig positionierter Sitze ein Sportwagenfeeling im SUV-Boliden möglich ist. Das Y-Design des Armaturenbretts ist in Form doppelter silberner Flügel um den Fahrer angeordnet und mit der aufsteigenden Mittelkonsole verbunden, die vom LM002 und aktuellen Lamborghini-Supersportwagen inspiriert ist.

 

Konnektivität – mehr ist mehr

Die Konnektivität wird durch das Lamborghini Urus Infotainmentsystem (LIS III) mit einem Touchscreen und zwei Bildschirmen garantiert, die perfekt in den Innenraum oberhalb des zentralen „Tamburo“ integriert sind.

Der obere Bildschirm dient zur Steuerung der Funktionen wie Medien, Navigation, Telefon und Fahrzeugstatusinformationen. Der untere Bildschirm ist mit einer Tastatur ausgestattet und ermöglicht zudem handschriftliche Eingaben sowie die Steuerung von Funktionen zur Klimaregelung und Sitzheizung. Als musikalische Untermalung fungiert die Soundkulisse des V8-Herzens oder optional ein Bang & Olufsen-Soundsystem mit 3D-Sound, 1.700 Watt Leistung und 21 aktiven Lautsprechern.

 

Lamborghini Urus Interieur
Geschärfte Linien, Leder-Sportsitze und Bildschirme en masse im neuen Urus

 

Das Herz des Stiers schlägt im V8-Takt

Im Lamborghini Urus verrichtet ein 4,0-Liter V8-Biturbomotor mit 650 PS respektive 478 kW seine Arbeit.

Dessen 850 Nm maximales Drehmoment lassen das SUV bereits bei 2.250 Touren mit den Hufklauen scharren. Mit seinen 162,7 PS pro Liter Hubraum verfügt der Urus über mit die höchsten Leistungswerte in seiner Klasse und mit 3,4 kg pro PS über das beste Leistungsgewicht.

 

Lamborghini Urus Exterieur
1.300 Pferde-, pardon, Stierstärken – der Urus trägt eindeutig die Lambo-DNA

 

Der Urus beschleunigt von 0 auf 100 km/h in unfassbar schnellen 3,6 Sekunden, von 0 auf 200 km/h in 12,8 Sekunden und ist mit einer Höchstgeschwindigkeit von 305 km/h der schnellste verfügbare SUV – und das bei einem Leergewicht von rund 2.200 Kilogramm.

Die negative Beschleunigung wird durch die serienmäßigen Carbon-Keramik-Bremsscheiben (CCB) der Bremsanlage geregelt. Übersetzt wird im Lamborghini Urus mithilfe eines automatischen Achtganggetriebes.

 

Fahrmodi und AWD – Serie im Lamborghini Urus

Der permanente Allradantrieb ist Serie, wobei ein zentrales Torsen-Sperrdifferenzial maximale Kontrolle und Agilität unter allen Fahrbedingungen und insbesondere im Gelände bietet.

Der Urus verfügt über aktives Torque-Vectoring über das Hinterachsdifferenzial. Dadurch kann die Antriebskraft für bessere Traktion je nach Fahrmodus, Fahrstil und Haftungssituation an jedes einzelne Rad verteilt werden.

In den Fahrmodi für normale Straßenverhältnisse, Schnee und Gelände reduziert das Torque-Vectoring das Untersteuern und ermöglicht so ein sicheres und beherrschbares Fahrverhalten.

In den Modi SPORT und CORSA sorgt das Torque-Vectoring für ein agileres Fahrverhalten. Die Interaktion zwischen Allradsystem und ESC kontrolliert dabei das Übersteuern für maximale Präzision und multiplizierten Fahrspaß.

Beim Modus SABBIA (Sand) ist das System auf Agilität und Präzision auf Untergründen mit reduziertem Grip wie Kies oder Sanddünen ausgerichtet.

Wie beim Aventador S kommt die Hinterradlenkung beim Lamborghini Urus über den gesamten Geschwindigkeitsbereich zum Einsatz.

 

Wann kommt das Geschoss?

Die ersten Kunden können ihren neuen Lamborghini Urus im Frühjahr 2018 in Empfang nehmen.

 

… und der Preis ?

Für Europa wird der Preis 171.429 Euro betragen.

Beim Lamborghini Urus sollen das typisch-rassige Design und die Fahrdynamik eines Supersportwagens in einem SUV mit unverfälschter Lambo-DNA zusammenwirken – und dies ist den Italienern, wie es scheint, ausgesprochen gut gelungen.

Text: NewCarz/ Bilder: Lamborghini

Schreibe einen Kommentar