Jeep Cherokee – SUV-Update für 2019

Jeep Cherokee Exterieur

Kürzlich wurde die neuste Generation des Jeep Cherokee – wohl eines der geländegängigsten SUV im Mittelklassesegment präsentiert.

Die Weltpremiere fand auf der Detroit Auto Show 2018 statt und bereits jetzt ist bekannt, dass der Jeep Cherokee des Modelljahres 2019 in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 für den europäischen Markt erhältlich sein wird.

Zu den wichtigsten Nova zählen Veränderungen am Exterieurdesign und ein neu entwickelter, moderner Zweiliter-Reihenvierzylindermotor mit Benzin-Direkteinspritzung.

Die weiterentwickelte Generation des Jeep Cherokee wartet mit mehr Reisekomfort, modernen Technologien und optimierten Fahreigenschaften auf der Straße auf. Diese basieren auf der besseren Abstimmung des Fahrwerks samt der Einzelradaufhängung für vorn und hinten.

 

Designlinie – Zelebrierung des ikonischen Jeep-Stils

Eklatant erneuert präsentiert sich das Karosseriedesign des 2019er Jeep Cherokees.  Sowohl das Front-, als auch das Heckdesign wurden überarbeitet.

Die Motorhaube zeigt sich konturierter, die LED-Hauptscheinwerfer sind mit einem gefälligen Strich gezeichnet und die Partien rund um das Tagfahrlicht und die Nebelscheinwerfer wurden signifikant verändert.

Keine Einbußen sind in puncto einer markanten Designsprache, der Jeep-DNA und einer gehörigen Portion Bulligkeit zu verzeichnen. Dennoch wirkt das neue Design der Front eleganter, gradliniger aber gleichzeitig auch konventioneller.

Das modernisierte Interieur wird mit Elementen in Satin Chrome und hochglänzendem Piano Black akzentuiert.

 

Uconnect Systeme in vierter Generation

17,8 oder 21,3 Zentimeter Bildschirmdiagonale? Die Fahrer des neusten Jeep Cherokee können zwischen zwei Bildschirmgrößen des Uconnect Infotainment- und Navigationssystems wählen. Dieses verfügt über Apple CarPlay sowie Android Auto, um komfortabel das Smartphone während der Reise zu koppeln.

 

Neuer 2.0 Liter-Vierzylinder steht zur Wahl

Nach aktuellem Stand stehen drei Motoren für den 2019er Jeep Cherokee zur Wahl. Der neue Zweiliter-Reihenvierzylinder mit Benzindirekteinspritzung sowie Turbolader und einer Start & Stop-Funktion ergänzt dieser als einer der modernsten Motoren aus den USA das Angebot.

Dieser komplettiert die Motorenpalette aus dem 3.2 Pentastar V6 und dem 2.4 PZEV Multiair2 Tigershark Vierzylinder. Alle Motoren lassen sich mit einem 9-Gang-Automatikgetriebe kombinieren.

 

Jeep Trail Rated

Jeep Active Drive I, Jeep Active Drive II und Jeep Active Drive Lock sind die vielversprechenden Titel der drei verfügbaren 4×4 Systeme des Jeep Cherokee.

Nun wurden diese für die neuste Generation verbessert um weiterhin unter nahezu allen Wetter- und Fahrbahnbedingungen souveräne 4×4-Kompetenz zu bieten.

Im Segment der Mittelklasse-SUVs behauptet der Jeep Cherokee seine Vorreiterrolle mit der Technologie, die Kardanwelle und die Hinterachse komplett zu entkoppeln, sofern der Vierradantrieb nicht erforderlich ist. Dies reduziert Energieverluste und erhöht die Kraftstoffeffizienz auf Touren in urbanen Einzugsgebieten.

Man darf gespannt sein, wann weitere Details bekannt gegeben werden  – NewCarz wird berichten.

Text: NewCarz/ Foto: Jeep

1 comments

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise