Skoda Superb Premium Edition – upper League

Skoda Superb Premium Edition Exterieur

Mit einer Reihe Serienhighlights wie einer Nappalederausstattung, Ambientebeleuchtung und einem schlüssellosen Zugangssystem etabliert sich der Skoda Superb Premium Edition für die gehobene Klasse.

Die besonders edel ausgestattete Premium Edition soll das Flaggschiff Skodas auf das nächste Level bringen, indem nicht an edlen Features gespart wird. Welche das sind, zeigt unser Bericht.

 

Die Komfortausstattung des Edel-Superbs

Das Topmodell bietet dem Fahrer und den Passagieren eine Lederausstattung Glamour, dessen Feinnappalederbezug je nach Kundenwunsch in Schwarz oder Beige den Innenraum standesgemäß aufzuwerten vermag. Die Vordersitze lassen sich elektrisch einstellen und beheizen, während der Fahrersitz zusätzlich über eine Massagefunktion verfügt.

 

Skoda Superb Premium Edition Interieur
Das edle Ambiente in der dunkleren der beiden Farbvarianten – Schwarz

 

Zudem verfügen die Plätze der first row über eine Belüftungsfunktion, welche die Fahrt gerade an warmen Tagen noch angenehmer gestaltet. Für einen gesteigerten Reisekomfort könnte auch das Lederlenkrad mit Multifunktionstasten beitragen, das bei DSG-Versionen mit Schaltwippen aufwartet.
Dekorelemente im Design Anthrazit-Brushed akzentuieren das Interieur, während die LED-Ambientebeleuchtung das Reiseambiente je nach Wunsch der Passagiere in ein entsprechend stimmungsvolles Licht hüllt.

Darüber hinaus verfügt der Skoda Superb Premium Edition über die vollautomatische Dreizonen-Klimaanlage Climatronic inklusive eines klimatisierten Handschuhfaches.

 

Serienhighlights des Editionsmodells

Der Skoda Superb Premium Edition ist mit dem schlüssellosen Zugangs- und Start-Stopp-System KESSY ausgestattet. Das System öffnet und schließt das Fahrzeug automatisch, wenn der Halter sich mit dem Schlüssel annähert oder entfernt.

 

Skoda Superb Premium Edition Kessy
Dank Kessy kann der Autoschlüssel in der Hosen- oder Handtasche verbleiben

 

Adaptive Bi-Xenon-Frontscheinwerfer gehören ebenso zum Serienumfang, während das LED-Tagfahrlicht und die LED-Rückleuchten in ihrer edlen Kristallglasoptik den Blick fesseln und eine superbe Sichtbarkeit am Tag und in der Nacht garantieren.

Ein Fahrlichtassistent und ein Regensensor sind ebenfalls Serie und steigern nochmals den Komfortfaktor.

 

Infotainmentangebot des Skoda Superb Premium Edition

In puncto Konnektivität und Infotainment wird den Reisenden viel geboten. Das Musiksystem Bolero inklusive Sprachbedienung und 8-Zoll-Touchdisplay erlaubt dank SmartLink+ – Anbindung die Koppelung des Smartphones und den Zugriff auf Apps.

Die Ausstattung umfasst zudem eine Komfort-Telefonfreisprecheinrichtung sowie die Konnektivitätslösung Skoda Connect inklusive des serienmäßigen Services Care Connect. Diese Funktion umfasst neben den Assistenz- und Notruffunktionen auch den Fahrzeugfernzugriff. So lässt sich beispielsweise via Smartphone-App überprüfen, wo man seinen Skoda Superb Premium Edition geparkt hat.

Mit dem optionalen Businesspaket Amundsen oder Columbus kann das umfassendste Infotainmentangebot geschnürt werden. Das Navigationssystem Amundsen mit 8-Zoll-Touchdisplay beziehungsweise Columbus mit 9,2-Zoll-Touchdisplay inklusive ŠKODA Connect-Service für drei Jahre erhöht den Preisvorteil noch zusätzlich gegenüber dem Serienmodell.

 

Zweiliter-Selbstzünder – die Motoren

Antriebsseitig bietet Skoda für den Superb Premium Edition einen Dieselmotor mit 2,0 Liter Hubraum und SCR-System an, das mittels AdBlue die Stickoxidbelastung minimieren soll.

Der Selbstzünder steht in den Leistungsstufen 110 kW/150 PS und 140 kW/190 PS zur Wahl.

Ersteren Diesel mit 110 kW gibt es entweder mit manuellem 6-Gang-Getriebe oder 7-Gang-DSG. Die Allradvariante ist mit einem manuellem 6-Gang-Getriebe kombiniert.

Der stärkere Selbstzünder steht als Fronttriebler ebenso mit 6-Gang-Schaltgetriebe oder 7-Gang-DSG zur Wahl. Die 4×4-Variante gibt es ausschließlich zusammen mit einem 7-Gang-DSG.

Preislich startet die Basismotorisierung 2,0 TDI SCR 110 kW (150 PS) mit manuellem 6-Gang-Schaltgetriebe bei 37.350 Euro für den Superb und beim Combi startet diese bei 38.350 Euro. Die Topvariante 2,0 TDI SCR 4×4 140 kW (190 PS) mit 7-Gang-DSG schlägt mit 43.050 Euro zu Buche, während der entsprechend motorisierte Combi für 42.050 Euro erhältlich ist.

 

Preisvorteile im Überblick

Der Skoda Superb Premium Edition bietet einen Preisvorteil von 1.190 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell. In Kombination mit einem Businesspaket ergibt sich eine Ersparnis von bis zu 2.720 Euro.

 

Als Kombivariante mit Allradantrieb 4×4 sowie der stärksten 2.0-Liter TSI Motorisierung schlug sich bereits ein feuerroter Skoda Superb Combi im ausführlichen NewCarz-Test. Hier überzeugte er mit unendlichen Weiten des Kofferraumes, dezenten GTI-Allüren und mit vielen kleinen aber durchdachten Extras und Details, welche man beim Wettbewerb meistens vergeblich sucht.

Text: NewCarz/ Fotos: Skoda

Schreibe einen Kommentar