Fiat 500 und Fiat Panda kommen als Hybrid

Fiat 500 und Fiat Panda Hybrid

Sie gehören in Europa zu den meistverkauften Fahrzeugen im Segment: Der Fiat 500 und Fiat Panda erhalten nun als die ersten beiden Benziner-Modelle von Fiat Chrysler Automobiles die Mild-Hybrid-Technologie.



Produktstrategie für Fiat 500 und Fiat Panda

Die Strategie der beiden Modelle des FCA-Konzerns bleibt auch für die Hybridmodelle geltend: Der Fiat 500 repräsentiert als Design- und Mode-Ikone die emotionale Seite, während der Fiat Panda mit fünf Türen die praxisorientierte Linie vertritt. 


Dreizylinder plus Riemenstartgenerator

Dies ist die Kombination der beiden Antriebsvarianten, welche in beiden Modellen mit 70 PS und 92 Newtonmeter maximales Drehmomentan an den Start geht. Der 3,6 kW starke Riemenstartgenerator arbeitet über das 12-Volt-Bordnetz und speichert die Energie in einem Lithium-Ionen-Akku mit elf Amperestunden Kapazität.

Der nur 77 Kilogramm schwere Dreizylinder-Benzinmotor ist eine komplette Neuentwicklung, der gegenüber seinem Vorgänger, dem 1.2-Liter Vierzylinder, bei gleichbleibender Leistung weniger C02-Emissionen verursacht.


Fiat 500 H-Logo
Das „H“ wird am Sondermodell der „Launch Edition“ durch zwei Tautropfen dargestellt.



Neben einer höheren Effizienz sorgt die Riemenstart-Technologie für einen deutlich schnelleren und vibrationsärmeren Start/Stopp-Vorgang. Dieses System schaltet nun bereits bei Geschwindigkeiten unter 30 km/h den Benzinmotor ab und zitiert ihn bei Bedarf blitzschnell wieder hinzu. Beide Modelle erfüllen dabei die strenge Emissionsklasse Euro 6d.

Die Kraftübertragung übernimmt in den Mild-Hybridversionen vom Fiat 500 und Fiat Panda ein Sechsgang-Handschaltgetriebe mit einem lang übersetzten sechsten Gang, der in höheren Geschwindigkeitsbereichen für niedrige Drehzahlen sorgt, was den Verbrauch und die Fahrgeräusche minimiert.


Fiat 500 und Fiat Panda als Launch Edition

Die Sondermodelle „Launch Edition“ sind jetzt zum Marktstart erhältlich. Erkennbar werden die Editionsmodelle beispielsweise am Schriftzug „Hybrid“ am Heck sowie einem speziellen Logo an der Mittelkonsole beziehungsweise auf der B-Säule von außen.

Zwei Tautropfen bilden dabei den Buchstaben H – als Symbol für den Beginn einer neuen Ära. Als exklusive Karosseriefarbe erhalten beide Sondermodelle die Außenfarbe „Tau Grün“ –  eine Hommage an die Themen Natur und Innovation.


Fiat 500 und Fiat Panda Hybrid von hinten
Die Lackfarbe Tau-Grün bleibt den Sondermodellen der „Launch Edition“ vorbehalten.



Nachhaltige und recycelte Materialien kommen im Innenraum der beiden Sondermodelle zum Einsatz und setzen dadurch auch im Rohstoffverbrauch neue Maßstäbe.


Beide Hybridmodelle seit Januar bestellbar

Seit Januar können beide Modelle bereits bestellt werden, die nach Herstelleraussage die urbane Mobilität revolutionieren werden. Die Auslieferungen starten noch im ersten Quartal dieses Jahres.

Die Preise beginnen beim Fiat 500 Hybrid ab 13.990 Euro und beim Fiat Panda Hybrid ab 13.490 Euro.

Text: NewCarz / Fotos: FCA

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise