Nissan Z – Der neue Sportler bleibt Europa fern

Nissan Z

Am 17. August stellte Nissan Motor Co., Ltd. die US-Marktversion des brandneuen Nissan Z Sportwagens während einer Sonderveranstaltung in New York vor.

Der brandneue Z der siebten Generation steht für mehr als 50 Jahre anhaltende Leidenschaft und Hingabe für den Fahrspaß und soll im Frühjahr 2022 bei Nissan-Händlern in den USA in den Handel kommen.

Im Mittelpunkt des Erfolgs des Z stehen die Fans, die mit 1,8 Millionen verkauften Nissan Z zu einem der weltweit meistverkauften Sportwagen werden ließen.


Ein Sportwagen von Enthusiasten für Enthusiasten

Als zugänglicher Sportwagen für die Moderne bietet der brandneue Z ein attraktives Design, fortschrittliche Technologie und den Nervenkitzel, den offenen Weg für vergangene und zukünftige Generationen von Z-Fahrern und -Fans zu erkunden.

Der ursprüngliche Z debütierte bereits 1969 und wurde gebaut, um so vielen Menschen wie möglich die Freude und die Emotionen des Besitzes von Sportwagen zu vermitteln. Es war ein Auto, das von Enthusiasten für Enthusiasten gebaut wurde, und dieser Geist und dieses Erbe setzt sich mit der Einführung der neuesten Reinkarnation des Nissan Z fort.

Eines der bestimmenden Merkmale von Z war schon immer die Verbindung zwischen Auto und Fahrer – eine physische und viszerale Verbindung, egal auf welcher Straße. Diese Mensch-Maschine-Verbindung dominiert den neuen Z, insbesondere in Gegenwart des serienmäßigen 6-Gang-Schaltgetriebes. Als physische Schnittstelle zwischen Fahrer und Z gleitet der 6-Gang-Schalthebel fast instinktiv und mit minimalem Kraftaufwand zum nächsten Gang. Ebenfalls erhältlich ist ein fortschrittliches, schnell ansprechendes 9-Gang-Automatikgetriebe.

 

Nissan Z macht dort weiter, wo ein 370Z endete

Der 3.0-Liter-V-6-Twin-Turbo-Motor des brandneuen Z sorgt für eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber der vorherigen Generation des Nissan 370Z. Er wurde entwickelt, um eine scharfe und dennoch sanfte Reaktion auf alle Fahrerbefehle zu liefern. Mit einem Plus von 68 PS und 30 Prozent mehr Drehmoment ist dieser neueste Z so stark kein Nissan Z vor ihm. Der Motor hat eine Leistung von 405 PS und ein Drehmoment von 475 Newtonmetern bei 5.600 Touren.


Frontbereich Sportwagen
Der Nissan Z ist Ergebnis der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Z-Baureihe.



Mit der Leistungssteigerung hat das Ingenieursteam Fahrwerk, Kühlung, Federung und Lenkung abgestimmt, um sicherzustellen, dass der Z weiterhin maximale Fahraktivität gewährleistet. Hinter dem Steuer des neuen Nissan Z, soll sich das Auto neu und modern an, aber dennoch vertraut anfühlen.

Als erstes Nissan-Fahrzeug mit Hinterradantrieb verfügt das 6-Gang-Schaltgetriebe über ein fortschrittliches Starthilfe-Steuerungssystem (Performance-Klasse), das für eine sanfte Beschleunigung aus einer angehaltenen Position sorgt. Alle Modelle mit Automatikgetriebe verfügen über das Launch-Control-System. Modelle mit Schaltgetriebe verfügen außerdem über eine Karbonfaser-Verbundstoff-Antriebswelle und Downshift Rev Matching.

Das neue, optionale 9-Gang-Automatikgetriebe bietet dank breiter Übersetzungen ein direktes und schnelles Ansprechverhalten. Fahrer können ein erhabenes Temperament erleben, das den Nervenkitzel von Z-Power und Fahrer-Engagement synchron hält.

Wenn es um ein vorhersehbares, reaktionsschnelles Handling geht, verfolgte das Ingenieursteam einen mehrgleisigen Ansatz, insbesondere für Hochgeschwindigkeitsfahrten und Kurvenfahrten. Erhöhte Karosseriesteifigkeit, eine elektronische Servolenkung sowie breitere Vorderreifen helfen, die Kurvenleistung um bis zu 13 Prozent zu steigern.


Nissan Z Heck
Leider nicht für Deutschland und Europa: Der neue Nissan Z wird hier nicht verkauft.



Sowohl die vorderen als auch die hinteren Dämpfer verwenden ein neues Einrohr-Stoßdämpferdesign mit einem größeren Durchmesser als beim Vorgängermodell des 370Z, was zu einer um etwa 20 Prozent reduzierten Dämpfungskraft führt, um die Straßenlage und die Fahrstabilität zu verbessern. Die vordere Doppelquerlenker-Aluminiumaufhängung verfügt über eine neue Geometrie, einschließlich eines vergrößerten Nachlaufwinkels, der die Stabilität beim Geradeauslauf unterstützt.

Mit dem Automatikgetriebe werden zwei Fahrmodi angeboten, Standard und Sport. Der Standardmodus eignet sich am besten für das alltägliche Cruisen sowie lange Autobahnfahrten und sorgt dabei für eine angenehme, stressfreie Fahrt. Der Sportmodus entfaltet das Leistungspotenzial des Z und bietet eine schnellere Beschleunigungskontrolle, ein Sportmodus-Lenkprofil, eine aktive Klangverbesserung und eine Fahrzeugdynamikregelungseinstellung im Sportmodus, die ideal für den temperamentvolle Einsatz des Nissan Z geeignet ist.

 

NewCarz meint dazu:

Vielversprechend und doch unerreichbar – zumindest ist dies ohne große Anstrengungen mittels privatem Importbemühungen und Zulassungs-Odyssee der Fall: Der neue Nissan Z bleibt dem US-amerikanischen Markt vorbehalten. Europa sieht den neuen Sportwagen aufgrund der strengen Emissionsregeln leider nicht. Bedauernswert, wenn man bedenkt, welchen geringen Anteil die Z-Fahrzeuge an der Gesamtanzahl an Kraftfahrzeugen in Europa einnimmt. Neuer, stärker und vor allem ausgereifter – so klingen die Beschreibungen zum Neuen und zumindest in den USA darf man sich auf ein neues Stück Sportwagen-Ära aus dem Hause Nissan freuen.

Text: NewCarz/Nissan – Fotos: Nissan

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise