Renault Twin’Z – ein außergewöhnliches Citymobil

Eines der ersten richtigen Autos rein für die Großstadt kam aus dem Hause Smart, danach folgten viele andere Marken mit mehr oder weniger großem Erfolg. Renault präsentierte jetzt ein neues Concept Car, den Twin’Z Concept, einen Viersitzer mit 3,62 Metern Außenlänge und 1,71 Metern Breite.

Das Design dieser Kleinwagenstudie ist schon sehr extravagant. Keine Armaturen? Keine Instrumente?

 

Foto: Renault
Foto: Renault

Betrachten wir den Twin’Z aber erst einmal genauer. Deutlich erkennbar ist hier die Handschrift des britischen Designers Ross Lovegrove, der vor allem durch seine Arbeit mit besonders organisch wirkenden Formen bekannt ist.

Die gesamte Karosserie des Fahrzeugs ist eine Kombination aus Aerodynamik und größtmöglichem Platzangebot für die Insassen, selbst bei der Front wurde darauf geachtet, dass dort so wenig Verwirbelungen wie nur möglich entstehen.

Foto: Renault
Foto: Renault

Bei Kleinwagen ist ja sehr oft – besonders für größere Personen – das Problem der Zustieg. Doch dieses Problem wurde sehr geschickt gelöst: Die beiden Hinteren Türen sind hinten angeschlagen wie beim Mazda RX8 und auf eine B-Säule wurde hier komplett verzichtet.

Ausgestattet mit LED-Elementen die nahtlos mit der „Aussenhaut“ verbunden sind macht der Twin’Z einen außergewöhnlich Modernen Eindruck.

Foto: Renault
Foto: Renault

Zum Interieur: Hier wurde kräftig an Gewicht und Platz eingespart. Wie oben schon gesagt, gibt es keine Instrumente und keine Armaturen. Bedient und abgelesen wird alles von einem Smartphone hinter dem Lenkrad und einem Tablet aus dem Hause Samsung zur Rechten des Fahrers. Die Sitze sind sehr leicht und aus wasserdichtem und feuerfestem Material angefertigt. Die Linien im Innenraum sind fließend und unterstreichen das für einen Kleinwagen großzügig angelegte Platzengebot.

Foto: Renault
Foto: Renault

Bewegt wird Renault von einem Elektromotor, der im Heck verbaut und die Hinterachse antreibt. Die Leistung des Umweltfreunds beträgt dabei 51kW (69PS) und bringt ein maximales Drehmoment von 226Nm auf die Straße. Der City-Flitzer soll eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 160km/h erreichen und durch die Leichtbauweise mit Karbon wiegt der Franzose nur 930 Kilogramm.

 

Quelle/Fotos: Renault

Schreibe einen Kommentar