Audi und Nissan helfen Flutopfern

Deutschland erlebt zur Zeit nicht nur eine der größte Naturkatastrophen der jüngsten Zeit, sondern auch eine erstaunliche Menge an Hilfsbereitschaft und Zusammenhalt. Menschen helfen sich gegenseitig in der Not, sei es durch tagelanges Schuften an zu brechen drohenden Deichen oder dem Aufnehmen von zum Teil vollkommen fremden Familien in die eigenen vier Wände.

In die gleich Kerbe schlagen nun die Autobauer Audi und Nissan, die durch unterschiedliche Ansätze versuchen, den Menschen zumindest ein wenig Hilfe zu leisten.

Audi hat sich spontan dazu bereiterklärt, eine Million Euro für die Flutopfer zur Verfügung zu stellen.

PopUp595_421popupVOR100020_small

Meine Vorstandskollegen und ich sind erschüttert über das Ausmaß der Überschwemmungen. Wir wollen mit unserer Spende einen Beitrag leisten, die materiellen Schäden zu mildern.

so Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der AUDI AG. Über den genannten Betrag hinaus soll in der Belegschaft zu Spenden aufgerufen werden.

Die konkrete Vergabe der Spendengelder soll diese Woche durch die Unternehmensleitung und den Betriebsrat erfolgen.

Doch auch Nissan schickt sich an, den Flutopfern zur Hilfe zu eilen: Im Bundesstaat Bayern können sich Opfer der Flutkatastrophe über 100 Nissan Leaf freuen, die kostenlos ausgeliehen werden können. Bei dem verfügbaren Leaf handelt es sich um ein Elektrofahrzeug, dass eine Reichweite bis zu 199 km bietet.

101696_1_5

Bedingung ist allerdings, dass die Fahruntauglichkeit von offizieller Seite bestätigt wird, dies kann durch THW, Polizei oder Feuerwehr geschehen. Betroffene können sich unter www.e-wald.eu per Mail anmelden.

Quelle/Bilder: Audi, Nissan

 

About Lars Schwethelm

Auch Lars ist der Passion "Automobil" verfallen und schreibt für NewCarz über neue technische Entwicklungen und Autos.

Schreibe einen Kommentar