IAA 2013: Facelift für den Opel Insignia

Opel stellt auf der IAA 2013 im September das Facelift für seinen Opel Insignia vor. Dabei setzen die Rüsselsheimer neben äußeren Veränderungen auch auf Neues unter der Haube sowie mehr Komfort für den Fahrer.

Von Außen ist das Design vom Opel Insignia deutlich frischer. Der Kühlergrill vorne ist etwas größer als sein Vorgänger und sieht noch dazu tiefer. Auch in der Breite wächst er und läuft zu den Seiten in nach oben gebogene Winglets aus, die den Blick sauf die neu gestalteten Scheinwerfer lenken. Diese haben in den höheren Ausstattungsvarianten ein LED-Tagfahrlicht.

Opel-Insignia-2
Bild: Opel

Stufen- und Fließheck lassen sich jetzt auch von der Seitenansicht deutlich unterscheiden. Der Fünftürer besticht durch einen angedeuteten Heckspoiler und dem fließend abfallende Dachlinie und vermittelt so eine klassische Coupé-Form. Der Viertürer hat hingegen das Profil einer eleganten Limousine. Das Heck wird bulliger. Die etwas heruntergezogene Chromspange fällt ins Auge. Sie unterteilt auch gleichzeitig die schicken LED-Leuchten in zwei Teile.

Opel-Insignia-9
Bild: Opel

Das Interieur ist neu gegliedert und bietet eine einfache und intuitive Bedienung. Unnötige Elemente in der Mittelkonsole wurden entfernt, alles ist in elegantem Klavierlack und Chrom gehalten und das zentrale Element ist ein 8 Zoll Farb-Touchscreen. Dieser kann per Multifunktionslenkrad, Sprachsteuerung oder natürlich per Touch bedient werden. Damit werden Untermenüs wie Radiosender, Musiktitel, Smartphone-Verbindung und 3D-Navigationskarte erreicht.

Opel-Insignia-6
Bild: Opel

Auch unter der Haube bietet der Opel Insignia einige Neuerungen. Der 2.0 CDTI Motor kommt mit 120 PW oder 140 PS und verbraucht gerade einmal 3,7 Liter bzw. 3,9 Liter auf 100 Kilometer. Damit werden Vier- und Fünftürer in der Effizienzklasse A+ eingestuft. Des Weiteren ist die 195 PS starke 2.0 BuTurbo CDTI Version mit einem stolzen Drehmoment von 400 Nm eine Motorvariante. Bei den Benzinern steht ein 2.0 SIDI Turbo mit 250 PS oder ein 1.6 SIDI Turbo mit 170 PS zur Auswahl.

Opel-Insignia-7
Bild: Opel

Zusätzlich bietet der neue Opel Insignia eine Auswahl an neuen Assistenzsystemen. Von adaptiven Geschwindigkeitsregler, über Kollisionswarner oder Premium-Sitze bis hin zum Keyless-Go System.

Die 65. Internationale Automobilausstellung findet vom vom 12.-22. September in Frankfurt statt. Das Spitzenmodell von Opel kommt als Viertürer, Fünftürer und Sports Tourer. Der Opel Insignia ist bereits ab dem 21. Juni bestellbar und die Preise beginnen bei 24.325 Euro.

Galerie:

Bilder/Quelle: Opel

About Markus Stempel

Markus ist Gastautor auf NewCarz und schreibt über das automobile Leben.

Schreibe einen Kommentar