Audi A3 Cabriolet: Open-Air-Fahrspaß ab 31.700 Euro

Audi hat für die IAA 2013 aller Hand im Gepäck. So feiert das neue A3 Cabriolet seine Weltpremiere in Frankfurt. Neu ist vor allem die Form des Kompaktmodells.

Im Vergleich zum Vorgänger ist das neue A3 Cabrio gewachsen. In der Länge von 4,24 auf 4,42 Meter, in der Breite von 1,77 auf 1,79 Meter. Nur die Höhe fällt mit 1,41 Meter etwa 1,5 Zentimeter geringer aus. Durch die verlängerte Heckpartie hinter dem Stoffverdeck fällt auch der Kofferraum größer aus. Das Gepäckvolumen wächst um 60 Liter. Insgesamt ist nun im Cabrio Platz für bis zu 287 Liter.

Das Leergewicht hat sich im Vergleich zum Vorgängermodell verringert. Es beträgt in der Basisvariante ein Leergewicht von 1.365 Kilogramm und ist damit 50 Kilogramm leichter.

Audi A3 Cabriolet 2.0 TFSI quattro
Das Außendesign unterscheidet sich nicht groß von anderen Audi Baureihen. Der Singleframe-Kühlergrill prägt natürlich die Front. Außerdem erhalten auf Wunsch die LED-Scheinwerfer Einzug. Das Cabrio gleicht abgesehen von dem Dach komplett der Stufenhecklimousine. Die Windschutzscheibe steht etwas flacher, der Innenraum inklusive dem Stoffdach-Mechanismus wird von einer Zierleiste in Aluminium-Optik umrahmt.

Auch im Innenraum gleicht das Audi A3 Cabrio weitestgehend seinen Baureihen-Brüdern. Die bekannten Luftausströmer sowie sonstige Bedienelemente sind aus den anderen A3-Modellen bekannt. Im Fond bietet das Cabrio Platz für zwei weitere Personen auf zwei Einzelsitzen. Die Sitzlehnen können bei Bedarf umgeklappt werden und geben eine breite Durchlade frei. Als Materialien für die Bezüge bietet Audi Stoff, Leder oder einen Leder-Alcantara-Mix an.

Audi A3 Cabriolet

Das A3 Cabrio gibt es wie den Vorgänger mit einem Stoffverdeck. Es öffnet sich elektrohydraulisch in weniger als 18 Sekunden und kann bis zu einer Fahrgeschwindigkeit von 50 km/h geschlossen sowie geöffnet werden. Das Verdeck verfügt über eine Heckscheibe aus Glas und ist serienmäßig in Schwarz erhältlich. Alternativ steht ein vollautomatisches Akustikverdeck mit einem dickeren Innenschaum bereit. Dies soll das Geräuschniveau im Innenraum des A3 Cabrio noch stärker reduzieren. Das Akustikverdeck ist in den drei Außenfarben wie schwarz, grau und braun sowie den Innenhimmelfarben schwarz und mondsilber erhältlich. Ein Windschott ist ab der Ausstattungslinie Ambiente serienmäßig an Bord, die Kopfraumheizung dagegen immer nur gegen Aufpreis erhältlich. Bei der Karosserie kann der Kunde aus 16 unterschiedlichen Lackierungen auswählen.

Audi A3 Cabriolet 2.0 TFSI quattro

Antriebsseitig wird das neue A3 Cabrio mit den beiden Benzinen 1.4 TFSI (140 PS) und dem 1.8 TFSI (180 PS) zum Marktstart im Frühjahr 2014 erhältlich sein. Als Dieselmotor stehen der 2.0 TDI (150 PS) und etwas später der 1.6 TDI (110 PS) zur Verfügung. Im weiteren Jahresverlauf soll der 300 PS starke Turbobenziner folgen. Alle Motoren besitzen ein Start-Stopp-System, das S-Modell sowie der 180-PS-Benziner laufen mit der Siebengang S-Tronic. Alle anderen Modelle sind an ein Sechsgang-Schaltgetriebe gekoppelt. Bei den Assistenzsystemen wird sich das Cabrio aus dem Angebot der A3-Baureihe bedienen dürfen.

Das neue Audi A3 Cabrio wird ab Herbst im Anschluss an die IAA zum Verkauf bereit stehen. Der Preis für das Basismodell (1.4 TFSI) beträgt 31.700 Euro.

Quelle/Bilder: Audi

About Lena Liessfeld

Lena hat Online-Journalismus studiert und beschäftigt sich derzeit im Master mit dem Medienwandel. Neben neuen Autos schlägt ihr Herz auch für Oldtimer und Mountainbiking.

3 comments

Schreibe einen Kommentar