Bugatti präsentiert zweites Legenden-Fahrzeug auf der IAA

Nachdem Bugatti das erste Modell seiner limitieren Sondermodell-Reihe namens „Les Légendes de Bugatti“ vor wenigen Wochen präsentiert hat, zeigt der französische Luxushersteller nun auf der IAA das zweite Fahrzeug der Exklusiv-Edition. Er trägt den Namen Grand Sport Vitesse „Jean Bugatti“ und soll den ältesten Sohn des Unternehmensgründers Ettore Bugatti sowie Jeans berühmteste Kreation, den Typ 57 SC Atlantic ehren.

34544_bug_vey_13_jean-bugatti_2_bigDer für den Jean Bugatti Pate stehende Atlantic, das sagenumwobene „La Voiture Noire“ (Das schwarze Auto), war das erste der insgesamt vier gebauten Fahrzeuge. Es gehörte Jean Bugatti und ging während des Zweiten Weltkrieges bei einem Transport verloren. Der Ort sowie die Umstände des Verschwindens sind bis heute nicht bekannt.

Technisch basiert der „Jean Bugatti“ auf dem Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse, dessen 8-Liter-W16-Motor satte 1200 PS und ein Drehmoment von 1500 Newtonmetern bei 3000 bis 5000 Umdrehungen pro Minute. Auf Tempo 100 beschleunigt er in 2,6 Sekunden.

34544_bug_vey_13_jean-bugatti_3_big

Die komplette Karosserie besteht aus schwarzem Carbon sowie Platin-Einsätzen. Dies lässt das berühmte Bugatti-Hufeisen am Frontgrill sowie das Logo am Heck glänzen. Dieses Material wird zum ersten Mal an der Außenhaut eines Modells eingesetzt. Die Räder besitzen schwarze diamantgeschliffenen Felgen. Die Signatur des Namensgebers wurde auf dem Tank- sowie Öldeckel eingelagert und in Arktisgrau auslackiert.

Der komplette Innenraum ist mit Leder ausgestattet, natürlich in den dezenten Beige- und Brauntönen wie damals der Typ 57 SC Atlantic. In einem schokoladenbraun sind die Sitze, Armaturenbrett, Lenkrad, Schalttafel, Mittelkonsole sowie Türverkleidungen gehalten. Die Farben aller Ziernähte im Fahrzeug wurden passend zum jeweiligen Leder gewählt.

34544_bug_vey_13_jean-bugatti_9_bigDas Logo auf dem Lenkrad ist ebenfalls aus Platin. Der Wahlhebel besteht aus wertvollem Rosenholz. Weitere Legenden-Merkmale im Fahrzeug sind ein Einleger aus Leder an der Verlängerung der Mittelkonsole mit dem Schriftzug „Les Légendes de Bugatti“ sowie die Türeinstiegsleisten mit dem Konterfeit und der Signatur von Jean Bugatti.

Wie alle anderen fünf Fahrzeuge der Edition ist dieses auf drei Fahrzeuge limitiert. Der Preis liegt bei 2,28 Millionen Euro.

34544_bug_vey_13_jean-bugatti_19_bigBilder: Bugatti

About Lena Liessfeld

Lena hat Online-Journalismus studiert und beschäftigt sich derzeit im Master mit dem Medienwandel. Neben neuen Autos schlägt ihr Herz auch für Oldtimer und Mountainbiking.

2 comments

Schreibe einen Kommentar