Continental bringt Luftfederung für Elektroautos

Die Continental-Division „Chassis&Safety“ hat ein Luftfedersystem für Elektroautos entwickelt.

Ziel war es,  geringes Gewicht mit mindestens gleicher Funktionalität zu erzielen; die  Lösung  präsentiert sich als geschlossene Luftversorgung mit einem leistungsfähigen Kompressor  und  einem Magnetventilblock. Sie pumpt die Luft unter hohem Druck zwischen dem Speicher und den Luftfedern hin und her – und ermöglicht so unbegrenzt viele aufeinander folgende und schnelle Niveauwechsel. Veränderungen des Fahrzeugniveaus erfolgen entweder automatisch durch die Steuerelektronik in Abhängigkeit von der Fahrgeschwindigkeit oder auf Knopfdruck durch den Fahrer.

Das Gesamtsystem ist deutlich leichter als Stahlfedern und trägt so zu einem geringeren Energieverbrauch bei. Auch die mögliche Absenkung des Fahrzeugs führt zu einem geringeren Luftwiderstand und Treibstoffersparnis.

Text: Fred Ascheberg / Bild: Continental

Schreibe einen Kommentar