Reißverschlusssystem – So funktioniert es

Reißverschlussverfahren-NewCarz

Obwohl es in jeder Fahrschule gelehrt wird und auch gesetzlich verankert ist, scheint es umso häufiger ignoriert zu werden. Die Rede ist vom Reißverschlussystem. Was es zu beachten gibt und wie es funktioniert, haben wir in Kürze zusammengefasst.

In §7 Abs. 4 StVO heißt es:

„Wenn auf Straßen mit mehr als einem Fahrstreifen für die betreffende Fahrtrichtung das durchgehende Befahren eines Fahrstreifens nicht möglich oder nicht zulässig ist oder ein Fahrstreifen endet, ist den am Weiterfahren gehinderten Fahrzeugen der Wechsel auf den zunächst gelegen verbleibenden Fahrstreifen in der Weise zu ermöglichen, dass diese Fahrzeuge jeweils im Wechsel einem auf dem durchgehenden Fahrstreifen fahrenden Fahrzeug nachfolgen können (Reißverschlusssystem).“

Da Gesetzestexte häufig schwer zu entschlüsseln sind, bröseln wir es gerne auf. Sobald ein Fahrstreifen aufhört, fährt man bis zum Ende des Streifens und ordnet sich dann ein. In der Praxis soll es so funktionieren, dass jeweils das nächstfahrende Fahrzeug auf dem Nachbarstreifen, den Fahrer reinlässt.

Eigentlich einfach, oder? In der Praxis wird es nur leider mit Füßen getreten – ähnlich wie die Rettungsgasse. Deshalb haben wir Autoblogger es uns zur Aufgabe gemacht, – im Rahmen einer Initiative für Verkehrssicherheit – die Leser für einige Themen zu sensibilisieren. Hier die Beiträge der teilnehmenden Blogger:

About Mikhail Bievetskiy

Mikhail Bievetskiy ist Gründer von NewCarz.de und war vorher bereits auf vielen anderen Magazinen und Blogs tätig. Er schreibt hier über das Thema Automotive und schildert seine Erfahrungen mit Fahrzeugen aller Art.

5 comments

Schreibe einen Kommentar