Vom Käfer zum Kraxler: Das Concept-Car VW Beetle Dune

Weltpremiere auf der NAIAS 2014: Volkswagen präsentiert die seriennahe Studie „Beetle Dune“ in robuster Offroad-Optik. Die Geländetauglichkeit des legendären „Kübelwagen“ und Bilder des allseits bekannten „Strandbuggy“ sind Fans der Marke ins Gedächtnis gebrannt und könnten mit dem aktuellen Trend SUV-artiger Fahrzeuge ein vielversprechendes Fahrzeug in einer noch unbesetzten Nische hervorbringen.

NewCarz-Volkswagen-VW-Beetle-Dune-Detroit-NAIAS-75

Eines der diesjährigen Highlights der NAIAS war auf dem Stand von Volkswagen zu finden: Der Beetle Dune. Im „Arizona“ getauften Farbton strahlte die Studie mit den anderen Neuheiten der Messe um die Wette. Der gelb-orangene Metallic-Lack verschafft dem „Dune“ in Verbindung mit den schwarz abgesetzten Radlaufverbreiterungen einen kernigen Look. Das geländegängige Erscheinungsbild wird durch einen verchromten Unterfahrschutz und Trittbretter, die dem allzeit beliebten Urahn „Käfer“ nachempfunden sind, edel und gleichwohl hochwertig akzentuiert.

NewCarz-Volkswagen-VW-Beetle-Dune-Detroit-NAIAS-09

Der Innenraum dürfte allein durch sein neues Infotainment-System mit hochauflösendem 7,7-Zoll-Touchscreen auffallen. Das restliche Interieur bleibt dem gewohnten Retro-Stil mit all seinem Charme treu.

Motorseitig vertraut VW auf einen alten Bekannten, den 2.0-Liter Turbo-Motor, der auch in manch anderem Konzern-Modell für reichlich Vortrieb sorgt. Die 210 PS sollen das „Krabbeltier“ in 7,3 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen können. Sollte die Studie tatsächlich realisiert werden, kann sich die Redaktion aber auch einen drehmomentstarken Diesel sehr gut als Alternative vorstellen.

NewCarz-Volkswagen-VW-Beetle-Dune-Detroit-NAIAS-13

Man darf gespannt sein, ob und welche Details in ein mögliches Serienmodell Einzug halten. Die Suche nach Nischen für peppige Lifestyle- Derivate scheint auch im Volkswagen-Konzern nicht beendet zu sein, zumal mit dem Mini „Paceman“ schon ein eventueller Konkurrent dort beheimatet ist. Wir freuen uns schon auf weitere Ideen der kreativen Köpfe aus Wolfsburg.

Bilder: Mikhail Bievetskiy / NewCarz

1 comments

Schreibe einen Kommentar