Skoda Superb 2.0 TSI: Flaggschiff nun mit Top-Motor

Der tschechische Mittelklassewagen Skoda Superb ist nun mit zwei weiteren Motorisierungen bestellbar. Mit dabei ein neuer Top-Motor. Insgesamt kann nun zwischen fünf Benzinen und drei Dieseln ausgewählt werden. Alle mit Turbolader. 

Neue Spitzenmotorisierung ist ein zwei Liter TSI mit DSG und Allradantrieb. Mit seinen 280 PS eignet er sich definitiv, um an lästigen Schnarchnasen auf der Autobahn vorbei zu ziehen. Außerdem neu dabei: ein Benziner mit Turbolader. Der 1,8 Liter TSI bringt 100 PS weniger aufs Papier als der neue High-End-Motor der Antriebsliste des Skoda Superb. Wer nicht rechnen möchte: 180 an der Zahl.

NewCarz-Skoda-Superb-2015 (2)

Der kleinste Motor bleibt der 1.4 TSI mit 125 PS. Der Beste ist nun der Skoda Superb 2.0 TSI DSG 4×4, der auch im aktuellen VW Passat eingesetzt wird. Verbaut werden sie in Limousinen und Combi-Variante des Mittelklassewagens. Preislich startet der Skoda Superb bei rund 25.000 Euro mit dem Einstiegsbenziner.

Momentan drängt immer wieder die Frage nach der Abgasnorm. Alle Konzerne bemühen sich die aktuellen Normen in ihren Motorisierungen für PKW zu erfüllen. So verwundert es nicht, dass auch die Motorenpalette von Skoda, Mitglied des Volkswagen-Konzerns, durchgehend der Emissionsnorm Euro 6 entspricht. Innerhalb des Konzerns werden die Motoren in verschiedenen Baureihen der Hersteller eingesetzt. Wer nun einen Skoda Superb 2.0 TSI oder 1.8 TSI bestellen möchte, hat dazu ab jetzt die Möglichkeit.

Fotos: Skoda

1 comments

Schreibe einen Kommentar