News: Renault Mégane RS 275 CUP-S – Das beste kommt zum Schluss

Die Franzosen zeigen eine neue Sonderedition, den Renault Mégane Coupé R.S. 275 CUP-S. Das besonders sportliche Modell ist ab sofort bestellbar und bietet 273 rassige Pferde unter der Haube. Darüber hinaus ist der Fronttriebler mit einigen Gimmicks ausgestattet, die ihm helfen, die Leistung auf die Straße zu bringen. Wir erläutern die Details.

Eines der Details des Renault Mégane Coupé RS 275 CUP-S ist neben seinem kryptischen Namen das serienmäßige Cup-Fahrwerk. Es ist gegenüber der Serie nochmals versteift und ermöglich so eine gesteigerte Performance. Zusätzlich ist eine mechanische Differenzialsperre verbaut, die mit ihrer 35-prozentigen Sperrwirkung an der Vorderachse für gute Traktion in Kurven sorgt. Frühzeitiges Herausbeschleunigen aus Kurven wird so erleichtert und bereitet besonders viel Fahrvergnügen.

Außerdem wurde beim RS 275 CUP-S ein steiferer Querstabilisator installiert. Dieser reduziert die Seitenneigung in Kurven, die man gerne mit höheren Geschwindigkeiten anfährt. Damit diese Tempi aber auch mit viel Sicherheit abgefangen werden können, kann das Coupé mit einer leistungsfähigen Bremsanlage von Brembo überzeugen. Die größer dimensionierten Scheiben packen mit viel Feingefühl zu und sollen nochmals bessere Bremswerte liefern, als der ohnehin nicht unsportlich Mégane RS ohne Namenszusatz. Dieser stand uns übrigens zum Test zur Verfügung. Ein ausführlicher Fahrbericht kommt bald.

Aber zurück zum Sondermodell, das eine weitere Besonderheit bietet, die dem Kenner hochgezogene Augenbrauen bescheren wird. Exklusiv beim Renault Mégane RS 275 CUP-S ist ein manuell einstellbares Fahrwerk verbaut, das direkt aus dem Motorsport stammt. Das ist einzigartig in dieser Klasse, bietet es doch die Möglichkeit die „Road & Track”-Stoßdämpfer des renommierten Herstellers Öhlins selbst feinabzustimmen.

Möglich macht dies ein Doppelströmungsventil. Die Dämpfung zeigt beim Ein- und Ausfedern die gleiche Dynamik, da die Dämpferflüssigkeit in beide Richtungen den gleichen Flussweg zurücklegt. So werden die Räder prompt wieder auf den Boden gedrückt und bieten jederzeit gute Traktion und optimalen Grip. Gerade in Verbindung mit dem Öhlins-Fahrwerk stellt dies eine Besonderheit in einem Serienfahrzeig dar, da man die Dämpfer auf die jeweilige Situation anpassen kann. Egal, ob Rennstrecke oder der Sonntagsausflug: mit einer Stellschraube kann die Härte verstellt werden.

Sollte das noch nicht genug sein, fährt der Renault Mégane RS 275 CUP-S zusätzlich mit dem “Renault Sport Dynamic Management“ vor. Der Fahrer kann mit diesem System zwischen den Fahrprogrammen „Normal”, „Sport” und „Race” wählen. Das besonders Sportliche Programm „Race“ deaktiviert das ESP dabei vollständig.

Damit sich das Sondermodell auch äußerlich etwas von den anderen RS-Modellen abhebt, spendierte Renault dem Mégane R.S. 275 CUP-S 18-Zoll-Aluminiumräder in „Orkan Black-Matt”. Innen verleihen das Sportlenkrad mit Alcantara-Bezug und serienmäßige Sportsitze pure Sportlichkeit. Wem das noch nicht genügt, der kann optionale 19-Zoll-Räder mit besonders traktionsstarken Michelin Sport Cup 2-Sportreifen und Recaro-Sportsitze mit Lederbezug ordern, die einen noch besseren Halt auf der Lieblingsstrecke bieten.

Ein weiteres Schmankerl stellt die Akrapovic-Titan-Auspuffanlage dar, die gegen Aufpreis lieferbar ist. Sie spart gegenüber dem Serienauspuff nicht nur vier Kilogramm ein, sondern verspricht einen nochmals sportlicheren Sound.

Damit bei all der Sportlichkeit die Info über die abgelieferte Performance nicht zu kurz kommt, fährt natürlich auch der Renault Mégane RS 275 CUP-S mit dem bekannten RS-Monitor vor. Dieser zeigt die abgerufene Motorleistung, das momentane Drehmoment, Beschleunigungswerte und Motorparameter wie Ladedruck und Öltemperatur.

Die Preise für das besonders dynamische Sondermodell beginnen bei 29.990 Euro.

Fotos: Renault

Quelle: Renault

1 comments

Schreibe einen Kommentar