News: Audi S8 Plus – Leistungsspritze für das Oberklassemodell

605 PS – das klingt nach Sportwagen! Aber wir sprechen hier von einer Luxuslimousine aus Deutschland: dem Audi S8 Plus. Das Topmodell der A8-Baureihe soll mit diesem Antrieb die Position der Marke stärken und kombiniert damit Power und Luxus, wie sonst kaum ein anderes Mitbewerber in dieser Kategorie.

Der Vorstand der technischen Entwicklung bei Audi, Prof. Dr. Ulrich Hackenberg, stapelt tief:

„Wir haben unsere große Sportlimousine nochmals nachgeschärft.“

Dabei klingt nachgeschärft nach einer winzigen Leistungsspritze, doch der Ingolstädter verfügt über stattliche 605 PS. Das sind satte 85 PS Mehr als beim S8 ohne Namenszusatz. Geschöpft wird diese Leistung aus einem 4.0 Liter V8 mit Bi-Turbo-Aufladung. Dabei stellt das Aggregat bullige 700 Newtonmeter Drehmoment bereit, die im Overboost sogar teilweise auf 750 Newtonmeter ansteigen. Die Sportlimousine sprintet mit dieser Power in nur 3,8 Sekunden auf Landstraßentempo. Schluss ist serienmäßig bei 250 km/h, optional kann man die Sperre aber auch auf beeindruckende 305 km/h anheben lassen.

Erzielt wird die Leistungssteigerung bei Audi S8 Plus durch Arbeiten an der Motorsteuerung. Dabei werden die Drehzahl und der Ladedruck angehoben, die Auslassventile verändert und die Innengeometrie des Abgasturboladers wirkungsoptimiert.

Den Kraftschluss ermöglicht eine Achtstufen-Tiptronic und der Audi-typische Allradantrieb namens Quattro, der darüber hinaus über ein Sportdifferenzial verfügt. So wird sichergestellt, dass die Leistung auch immer in Vortrieb umgesetzt wird. Um den Luxus mit der Sportlichkeit auch fahrwerksseitig zu kombinieren, fährt der Audi S8 Plus serienmäßig mit einem adaptiven Luftfahrwerk und einer Dynamiklenkung vor, die speziell auf die Luxuslimousine abgestimmt wurde. Kombiniert wird das Ganze mit 21 Zoll großen Leichtmetallfelgen, die ebenfalls exklusiv für den Audi S8 Plus gefertigt wurden. So ausgerüstet kann man mit Highspeed zum nächsten Businesstermin düsen.

Fotos/Quelle: Audi

2 comments

Schreibe einen Kommentar