Neuauflage des Tiguan – Volkswagen verbessert Design und Technik des Bestsellers

NewCarz VW Tiguan

Nach mehr als 2,6 Millionen verkauften Exemplaren des Tiguan geht Volkswagen auf der IAA mit einer neuen Generation des SUV-Bestsellers in die nächste Runde.

Der Wolfsburger Konzern präsentiert gleich vier Variationen in neuem Design und selbstverständlich mit neuster Technik. Am gestrigen Konzernabend enthüllt und nun vom 17. bis 27. September für die Öffentlichkeit zu bestaunen sind das klassische Onroad-Modell, der sportliche Tiguan R-Line sowie ein geländetaugliches Offroad-Modell, welche es ab 2016 als Serienversionen geben wird. Großes Zukunftspotenzial hat insbesondere auch der Tiguan GTE, welcher als Studie mit einem Plug-In-Hybridantrieb (160 kW / 218 PS Systemleistung) ausgestattet ist. Das Fahrzeug kann bis zu 50 Kilometer rein elektrisch zurücklegen und soll dabei lediglich 1,9 Liter auf den ersten 100 Kilometern verbrauchen. Unterstützung erfährt die Lithium-Ionen-Batterie hierbei durch ein ins Dach integriertes Solarmodul, welches den Akku zusätzlich auflädt.

NewCarz VW Tiguan 1

Der neue Tiguan ist sichtbar kantiger und flacher und wurde nun wie der Passat oder Golf als erstes SUV des Volkswagen Konzerns auch auf den Modularen Querbaukasten (MQB) umgestellt. Dies sorgt für durchweg bessere Eigenschaften.

Nicht nur das Gewicht konnte im Vergleich zur ersten Generation um mehr als 50 Kilo verringert werden, insgesamt ist das Auto auch deutlich charismatischer und, was die Proportionen betrifft, optisch sehr sportlich geworden. Dabei ist das SUV sogar um einige Zentimeter in die Breite und Länge gegangen, wovon wiederum der Komfort im Innen- und Gepäckraum zunimmt. Beladen bis zur Rückbank nimmt der Kofferraum des neuen Tiguan bis zu 615 Liter auf und kann mit umgeklappten Rücksitzlehnen auf eine Kapazität von 1.655 Litern erweitert werden. Im Vergleich zur ersten Generation kommt man so auf ein Plus von 145 Litern. Passagiere können sich über etwas mehr Kniefreiheit freuen.

NewCarz VW Tiguan 2

Auch die Motoren haben einen Sprung in Sachen Effizienz gemacht: Hier steht ein breites Spektrum von acht Aggregaten zur Verfügung; sie leisten zwischen 85 kW / 115 PS und 176 kW / 240 PS. Die Antriebe wurden um bis zu 24 Prozent sparsamer und sind dennoch stärker als noch beim Vorgänger. Der Tiguan ist für Anhängelasten bis zu 2.500 Kilo ausgelegt. Über die neue 4MOTION Active Control lässt sich zudem der Allradantrieb schnell und einfach an unterschiedlichste Einsatzbedingungen anpassen.

NewCarz Tiguan 3

Sicherer wird der Tiguan durch serienmäßige Assistenzsysteme (u.a. Front Assist mit City-Notbremsfunktion und Fußgängererkennung, Totwinkelwarner, Spurhalteassistent und Multikollisionsbremse). Onlinedienste bieten u.a. automatische Unfallmeldung, Navigation mit Echtzeitstaudaten, Verkehrs- und Parkplatzinfos sowie Berichte über den Fahrzeugzustand.

Das intuitiv zu bedienende Infotainmentsystem integriert durch „App-Connect“ unabhängig vom Betriebssystem alle aktuellen Smartphones und bietet Nutzern daher die Möglichkeit per Touchscreen auf wichtige Smartphone-Funktionen zuzugreifen.

NewCarz Tiguan 4

Die zweite Generation des Tiguan wird es in den Ausstattungslinien Trendline, Comfortline sowie Highline geben und er wird ab Frühjahr 2016 bei den Händlern stehen. Äußerlich ist er zwar gewachsen, orientiert sich preislich jedoch am Vorgängermodell und wird ab ca. 26.000 Euro zu erwerben sein.

1 comments

Schreibe einen Kommentar