Volkswagen Beetle Dune – Beetle meets Offroad

Auf der aktuell stattfindenden Auto Show in Los Angeles stellt Volkswagen eine ganz besondere Adaption seines Klassikers vor.

Beetle mit „Offroad-Touch“

Der Beetle Dune besitzt einen offensichtlichen „Offroad-Touch“ und erinnert durch sein käferartiges Äußeres stark an die legendären Baja California Buggys, denen absolut kein Terrain fremd ist. Das neue Crossover-Modell von Volkswagen wurde von Grund auf neu designt und rollt sowohl als Coupé, wie auch als Cabriolet zeitgleich zu den Händlern.

Die Front des Beetle Dune dominiert ein großer, zentraler Lufteinlass mit silbernem Rahmen und schwarzem Wabengitter, was zusätzlich einer gewissen sportlichen Note zuträglich ist. Von der Seite fallen adhoc die verbreiterten, schwarzen Radkästen und die dazu passenden – ebenfalls schwarzen – Seitenleisten ins Auge.

NewCarz-VW-Beetle-Dune-05

Diese Maßnahmen verleihen dem Fahrzeug eine dominante Note, ohne dabei aufdringlich zu sein. Dieser Eindruck wird noch verstärkt, wenn der Kunde eine helle Lackfarbe, wie beispielsweise das neue Sandstorm Yellow Metallic wählt. Die angesprochenen Seitenleisten – auch „Käfer-Trittbretter“ genannt – komplettieren in Verbindung mit der um zehn Millimeter angehobenen Karosserie und dem DUNE-Schriftzug den offroadtauglichen Auftritt des Sondermodells.

Der neue Volkswagen Beetle Dune

Das Heck kommt serienmäßig mit einem üppig dimensionierten Heckspoiler, dessen Oberseite in glänzendem Schwarz lackiert ist. Weiter nach unten verlaufend nimmt das Anbauteil die Lackfarbe des Fahrzeugs an. Des Weiteren kommt der Beetle Dune mit neue geformten Stoßfängern samt Diffusor, letzterer erhält die Farbe Reflexsilber. Der stilvolle Rücken wird schließlich mit neuen LED-Rückleuchten abgerundet.

 

„Sandstorm Yellow“ steht dem Wagen

Der Kunde hat die Wahl zwischen neun verschiedenen Lackfarben, von denen einige neu eingeführt wurden. So ist erstmals für einen Beetle das oben erwähnte Sandstorm Yellow Metallic erhältlich, genauso wie der Farbton Dark Bronze Metallic. Ähnlich wie bei den neuen Polo Modellen in der Highline Ausstattung kann man den Beetle Dune auch mit einem farblich abgesetzten Dach bestellen. Hier steht jedoch nur ein klassisches Schwarz zur Verfügung. Die Cabrio-Version dagegen wird grundsätzlich und alternativlos mit einem schwarzen Softtop ausgerüstet.

Das neue Volkswagen Beetle Dune Cabriolet

Wie kürzlich schon beim neuen Colour UP! vorgestellt, bietet der Innenraum des Beetle Dune ein in Wagenfarbe lackiertes Dash Pad, eine schicke Designblende, die sich auch im neuen Sondermodell harmonisch einfügt. Darüber hinaus sorgen Kontrastnähte unter anderem auf den Sitzen und am Lenkrad für ein stimmiges Gesamtbild. Der Rest des Interieurs ist in kontratierendem Schwarz gehalten.

 

Audiophiler Hochgenuss dank Fender

Der Beetle Dune wird von Volkswagen mit der neuesten Konzerntechnik ausgerüstet und kommt je nach Modell mit dem Digitalen Radioempfang DAB+ oder einer zweiten Bluetooth-Schnittstelle für Smartphones. Darüber hinaus erhält das Sondermodell eine Sprachsteuerung für alle wesentlichen Infotainment-Menüpunkte.

NewCarz-VW-Beetle-Dune-07

Hat der Kunde entweder „Composition Media“ oder „Discover Media“ geordert, bietet Volkswagen ein akustisches Highlight an: Ein High-End Soundsystem des amerikanischen Herstellers Fender. Dank 10-Kanal-Verstärker mit Class-A/B-Endstufen und 400 Watt Ausgangsleistung soll dieses Klangwunder selbst verwöhnten Audiophilen schmeicheln.

Der neue Volkswagen Beetle Dune und das neue Beetle Dune Cabriolet

Angeboten wird der Beetle Dune in Europa mit drei Benzin- und zwei Dieselmotoren. Die Benziner leisten zwischen 105 und 220 PS, die Selbstzünder 110 und 150 PS. Ab dem 19. November diesen Jahres können Interessenten den Beetle Dune beim Händler zu Preisen ab 23.625 Euro für das Coupé und 27.800 Euro für das Cabriolet bestellen.

Text: NewCarz / Fotos: Volkswagen

Schreibe einen Kommentar