VW Polo Beats – Let the bass kick

Ab sofort können klangaffine Kunden bei Volkswagen auch im Kleinwagensegment voll auf ihre Kosten kommen.

Mit dem VW Polo Beats haben die Wolfsburger eine Sonderedition auf die Räder gestellt, bei der vor allem der Hörgenuss im Innenraum auf eine neue Ebene gehoben werden soll.

 

300 Watt sorgen für ordentlich Druck im Polo

Realisiert wird diese Klangkulisse mit einem 300 Watt starken Premium-Soundsystem samt digitalem Signalprozessor und einem Acht-Kanal-Verstärker. Zudem sind insgesamt sieben High-End-Lautsprecher im Innenraum verteilt, die einen maximalen Hörgenuss versprechen. Dabei befinden sich zwei Hochtöner in den A-Säulen, zwei Tieftöner in den vorderen Türen, zwei sogenannte Breitbandlautsprecher weiter hinten im Fond und ein in der Reserveradmulde befindlicher Subwoofer. Letzterer sorgte für sonore Bässe – stärker und voluminöser als je zuvor in einem Serien-Polo. Unabhängig vom Genre soll jeder Track quasi gefühlt werden. Frei nach dem Motto: „Let the bass kick!“

 

Kleine Insignien verraten den Beats

Von außen fällt der VW Polo Beats nicht auf den ersten Blick als Sondermodell auf. Neu sind jedoch die 16-Zoll-Leichtmetallräder mit dem Namen „Syenit“, welche wahlweise in Schwarz oder Weiß zu haben und vor allem an ihrer glanzgedrehten Oberfläche zu erkennen sind.

Der neue Volkswagen Polo beats
Feel the music – 300 Watt leistet das Premium-Soundsystem aus dem Hause Beats

Darüber hinaus gibt es serienmäßig farbige Außenspiegelkappen, speziell folierte Flächen und einen Kühlergrill in Hochglanzschwarz.

Innen verrät der VW Polo Beats dann doch seine Identität: Sportsitze und Türverkleidungen sind im Beats-Design ausgeführt. Darüber hinaus erhält der Kleinwagen Sicherheitsgurte mit rot abgesetzter Kante sowie ein Lederlenkrad.

 

Ab Sommer auch im kleinen Up!

Und der VW Polo Beats bleibt dabei nicht lange alleine. Im Frühsommer erscheint auch der VW Up! Beats mit einer ähnlich audiophilen Ausrüstung – natürlich wieder vom kalifornischen Audiospezialisten.

Der VW Polo Beats ist ab sofort zu Preisen ab 15.975 Euro bestellbar.

Text: NewCarz / Fotos: Volkswagen

1 comments

Schreibe einen Kommentar