Suzuki SX4 S-Cross ab September im Handel

Ab September dürfen sich alle Interessenten bei den deutschen Händlern den neuen Suzuki SX4 S-Cross genauer anschauen.

Als Antrieb stehen für den Crossover ein 1,0 Liter Dreizylinder mit 82 kW / 111 PS und ein 1,4-Liter-Vierzylinder mit 103 kW / 140 PS bereit. Der bewährte 1.6-DDiS-Dieselmotor mit 88 kW / 120 PS, rundet die Motorenpalette mit dem beiden neuen Benzinaggregaten ab.

Wer den SX4 S-Cross mit Allrad bewegen möchte, kann zwischen dem Diesel – der grundsätzlich mit Allrad ausgestattet wird – und dem stärkeren Benziner – hier als aufpreispflichtige Option – wählen. Entsprechend wird der kleine Benzinmotor ausschließlich mit dem Frontantrieb kombiniert.

Ganz in SUV-Charakteristik zeigt sich die Front des neuen Suzuki SX4 S-Cross, mit dem markanten Kühlergrill und seinen vertikalen Streben sowie den moderner wirkenden Scheinwerfern, welche ab der Ausstattungsvariante ‚Comfort‘ mit LED-Technik die Fahrbahn ausleuchten. Ein trapezförmiger unterer Lufteinlass rundet das gelungene Erscheinungsbild ab.

 

NewCarz-Suzuki-SX4-S-Cross-2
Ein paar SUV-Allüren kann man ihm nicht absprechen.

 

Insgesamt drei Ausstattungslinien bietet Suzuki an, neben dem bereits genannten ‚Comfort‘, gibt es das Einsteigermodell ‚Club‘ und die Topvariante’Comfort+‘.

Preislich beginnt der Einstieg bei 19.790 Euro, womit man den ‚Club‘ mit dem 1.0 Boosterjet-Turbo-Benzinmotor erhält. Die Version ‚Comfort‘ ist ab ab 22.490 Euro erhältlich – in Kombination mit dem 1.4-Liter Benziner sind 1.200 Euro mehr fällig. Soll sich zusätzlich der Allradantrieb an Bord befinden, sind noch einmal 1.700 Euro mehr, also insgesamt 25.390 Euro erforderlich.

Die in Kombination mit den Benzinmotoren optional verfügbare Sechsstufen-Automatikgetriebe kostet 1.500 Euro Aufpreis. Der 1.6 DDiS ist als Comfort-Ausstattungsvariante ab 26.390 Euro erhältlich und besitzt die sechsstufige Automatik serienmäßig.

 

Text: NewCarz / Fotos: Suzuki

1 comments

Schreibe einen Kommentar