Renault Talisman Dauertest – Auf der Zielgeraden

Renault Talisman Dauertest – Die Fortsetzung

Vorheriger Eintrag Bordtagebuch

17.11.2017 – km-Stand 95.602 | Auf der Zielgeraden

Sie rückt immer näher – die Hunderttausendermarke auf dem Kilometerzähler. Wir haben in den vergangenen Monaten dem Kandidaten in unserem Renault Talisman Dauertest eine Menge an Kilometern aufgebrummt und dabei den Franzosen wieder genau beobachtet.

 

Renault Talisman Tachometer in Fahrt
Ziel in Sicht – die 100.000 dürfte in naher Zukunft geknackt werden.

 

Daher gibt es nun wieder einiges zu berichten. Der Renault Talisman war aufgrund seiner Vorzüge überwiegend auf Langstrecke unterwegs.

 

Auferlegtes Arrangement

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Dieses Sprichwort können wir mittlerweile allumfassend bestätigen. Jedes unserer Redaktionsmitglieder, welches den Talisman regelmäßig auf Testfahrten bewegt hat, ging im Verlaufe der Zeit gelassener mit den Schwachstellen des Franzosen um.

Der kleine Tank wurde Grundstein zum festen Ritual für regelmäßige Tank-Kaffee-Raucherpausen und damit das notwenige Übel mit dem Suchtverhalten kombiniert. Man arrangiert sich halt.

Der bei Regen unvermeidliche Wassereinbruch beim Öffnen des Kofferraums ließ diesen bei entsprechender Witterung unberührt und beförderte die Rücksitzbank zum bevorzugten Lagerabteil.

 

Renault Talisman Kofferraumklappe
Vermeidung durch Nichtnutzung – bei Regenwetter nutzen viele nur noch die Rückbank als Gepäckabteil.

 

Die die die Stotteranfälle des Navigationssystems fielen nur noch Passagieren auf, welche den Renault Talisman noch nicht kannten. Alle Testfahrer haben sich mittlerweile auch an die logopädischen Defizite der akustischen Routenführung gewöhnt und blenden diese kategorisch aus.

Falls der Radioempfang mal wieder schlappmacht, switcht man kurzerhand auf andere Musikquellen, wie MP3-Dateien von USB-Speichern.

Die mitunter mangelhafte Freisprechfunktion ließ für die Planung wichtiger Gespräche besonders die Fahrpausen in den Fokus rücken.

Dennoch bleiben all diese Kriterien eindeutige Nachteile und Defizite, welche durch ein Gewohnheitsverhalten nicht entschuldbar sind. Einige davon existieren wohlbemerkt seit Anbeginn des Dauertests.

 

Tadelloses Verschleißverhalten

Eine Frage, die man sich sehr gerne bei einem höheren Kilometerstand stellt, ist die nach dem Verschleißzustand des Fahrzeuges. Wie zeigen sich im Renault Talisman Dauertest die typischen Achillesfersen, wie Fahrersitz, Lenkrad, Einstiegsleisten, Pedalen, Lack und Windschutzscheibe?

In einem Satz: Insgesamt ein überaus zufriedenstellendes Ergebnis. Der Lackzustand – insbesondere auf der besonders gepeinigten Motorhaube, genauer der vorderste Abschnitt sowie der Zustand der Kunststoffgehäuse von den LED-Scheinwerfern, allesamt dem ständigen Hagel des Steinschlags ausgesetzt – ist erstaunlich gut. Bis auf einige schwer entfernbare Insektenspuren sieht man außer einigen Mikropunktierungen so gut wie gar nichts.

 

Renault Talisman Unterboden
Eine kleine Ecke der Unterbodenverkleidung hat sich gelöst.

 

Die Windschutzscheibe zeigt eine gutverteilte Einschlagserie ebendieser Mikropunkte, aber auch dies lässt sich noch gänzlich im grünen Bereich der Akzeptanz anordnen.

Noch besser zeigen sich Lenkrad, Schaltknauf und Pedalerie, an denen die vergangenen knapp zweieinhalb Erdumrundungen offenbar spurlos vorbeigezogen sind.

 

 

Anders der Lederbezug des Fahrersitzes, welcher bereits nach knapp 35.000 Kilometer Laufleistung Gebrauchsspuren aufwies, die es sogar in unsere Berichterstattung schafften. Glücklicherweise alterte der Bezug jedoch nicht in dieser Geschwindigkeit weiter, sondern nahm dabei nur noch langsam – wenn auch stetig – zu und zeigt mittlerweile dem Alter entsprechende Spuren.

Die Einstiegsleiste am Fahrerplatz zeigt sich mit den zu erwartenden und durchschnittlichen Gebrauchsspuren für diese Laufleistung.

 

Renault Talisman Sitzwange
Was bei 35.000 km als zu stark erschien, gilt bei knapp 100.000 fast schon als durchschnittlich.

 

Ebenso gibt es erfreulicherweise kein Knistern oder Klappern im Innenraum sowie keine fühlbare Karosserieermüdung mit einhergehenden Verwindungsgeräuschen und -empfindungen. Auch antriebsseitig können wir absolut keinen Ölverbrauch oder Flüssigkeitsverluste – weder am Motor noch an Getriebe oder anderen Teilen – feststellen.

 

Leistung, Verbrauch und Geschwindigkeit

Ursprünglich gab Renault die Höchstgeschwindigkeit des dCi 160-Modells mit 215 km/h an. Später wurde dies in Prospekten auf 212 km/h korrigiert. Wir erreichten anfangs maximal 211 km/h – laut Tacho. Mittlerweile ist im Renault Talisman Dauertest bei 205 km/h laut Tachometer Schluss. Mehr geht nicht mehr.

Der Langzeitverbrauch hat sich bei ziemlich exakt 7,0 Liter pro 100 Kilometer eingependelt. Dabei beträgt die Streckencharakteristik 75 Prozent Autobahn und Schnellstraßen, auf denen zügig und – wenn erlaubt – meist jenseits der Richtgeschwindigkeit gefahren wurde. Die restlichen 25 Prozent ging es durch Stadt und Überland. Für dieses Ergebnis geht unser Daumen nach oben.

Die Leistungsentfaltung spürt man dank der großzügigen Drehmomentkurve nach wie vor recht intensiv. Hohe Drehzahlen mag der Franzose nicht. Vor allem bei höheren Geschwindigkeiten von mehr als 170 km/h, fühlt sich der Talisman eine Spur zäher an als zu Beginn des Tests.

 

Empfindungen und Erfahrungen zum Talisman

Um den Tenor unserer Testfahrer zu zitieren:

Im Renault Talisman fühlt man sich sicher.

Das kommt nicht von ungefähr, denn sein Fahrverhalten ist absolut gutmütiger Natur und dies kommt einem vor allem bei widrigen Bedingungen zugute. Mit neutraler Abstimmung und einer souveränen Bremsanlage fühlt sich jede Fahrt im Franzosen an, als beschütze er mit seinem Blechkleid die Insassen mit Bedacht.

Doch nicht nur das Fahrverhalten, sondern auch sein erstklassiges Licht der LED-Scheinwerfer tragen einen alles andere als unbedeutenden Anteil an diesem Sicherheitsgefühl.

Der hohe Komfortanspruch – vor allem durch das großzügige Platzangebot und die hervorragenden Sitze – rundet den Gesamteindruck ab.

 

Wo ist die schwarz-weiß karierte Flagge?

Definitiv in Sichtweite. Unser Testkandidat nähert sich der 100.000 stetig und wird sie vielleicht noch in diesem Jahr erreichen. Am Ende gibt es das allumfassende Resümee, wie angekündigt. Bis dahin bekam er jetzt noch ein letztes Mal seine Winterbereifung und darf nun wiederholt seine fahrtechnischen Stärken auf winterlichen Straßen zeigen.

 

Renault Talisman Winterbereifung
Noch eine Saison – auf Winterreifen zeigte der Talisman bereits im letzten Winter seine Vorzüge.

 

Text / Bilder: NewCarz

Nächster Bordbucheintrag

Zurück zur Hauptseite

5 comments

Hallo,
ich habe mal eine Frage zum Automatikgetriebe.
Ich fahre seit 4 Monaten einen 160dci mit Schiebedach und 4Control etc.
Die Automatik in meinem Talisman schaltet ab exact 125kmh nicht mehr runter, kein Kickdown, auch nicht manuell.
Wie ist es bei diesem Talisman???
Hat ihrer auch ein Schiebedach? Rauscht es auch so extrem stark???

Hallo Herr Faulhaber,
Ihre geschilderte Eigenschaft ist uns bislang noch nicht aufgefallen, aber wir werden morgen versuchen genau dies zu reproduzieren, da unser Fahrzeug sich heute noch in der Pflege befindet. Ein Schiebedch gehört an unserem Dauertester leider nicht zur Ausstattung, daher können wir zu den genannten Windgeräuschen leider keine Aussage treffen.

Wir melden uns morgen bezüglich der Schaltcharakteristik.

Beste Grüße

Ihr NewCarz-Team

Hallo nochmals,

mittlerweile haben wir die von Ihnen geschilderte Eigenart versucht zu reproduzieren. Bei unserem Dauertester gelingt es auch bei Geschwindigkeiten von 130 km/h noch herunterzuschalten – sowohl manuell als auch durch Kickdown. Allerdings funktioniert das nicht immer. In manchen Situationen erfolgte – wie von Ihnen beschrieben – keine Rekation mehr auf Kickdown und dem manuellen Versuch des Herunterschaltens. Es scheint also ganz so, als wären weitere Parameter erforderlich, um dieses Verhalten zu provozieren.
Wir werden dies im Auge behalten und die Vertragswerkstatt auch damit konfrontieren.

Viele Grüße

Das NewCarz-Team

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise