Toyota GT86 Shark – bissiges Sondermodell

Toyota GT86 Shark Exterieur

Der neue Toyota GT86 Shark präsentiert sich als bissigster Vertreter der GT86-Familie.

Das limitierte Sondermodell des zweitürigen Coupés rollt in einem vom Raubfisch inspirierten Dress daher. Indes sorgt das Performance-Paket für den standesgemäßen Fahrspaß.

 

Design des Toyota GT86 Shark

Der Toyota GT86 Shark soll als optisch noch einmal geschärfte Version des Toyota GT86 des japanischen Unternehmens das Modelljahr 2018 gebührend einleiten.

Die Außenlackierung mit der wohlklingenden Bezeichnung Shark Grey harmoniert mit dem in Furious Black Metallic abgesetzten Heckspoiler und den so nochmals akzentuierten Außenspiegeln.

 

Toyota GT86 Shark Interieur
Rote Applikationen bespielen das Interieur des Hais

 

Die Seitenlinie wird von exklusiven und schwarzen 17-Zoll-Leichtmetallfelgen in Szene gesetzt. Im Inneren geht es dann wiederum sportlich-elegant weiter.

Hier sorgt eine Ausstattung mit Leder- und Alcantarabezügen für ein Plus an Luxus. Dabei hat man die Wahl, sich für Applikationen in einer Rotnuance oder in einem Silbergrau zu entscheiden. Dementsprechend kann man sich auch an feinen Details wie den roten oder grauen Ziernähten erfreuen.

 

Toyota GT86 Shark Exterieur
Signalisieren „Beißgefahr“ – der Spoiler und das Rot der Bremssättel

 

Optional kann das Toyota Touch2&Go Navigationssystem zum Preis von 590 Euro geordert werden.

 

Für die Jagd gerüstet

Das Sondermodell Toyota GT86 Shark wird serienmäßig mit einem neuen Performance-Paket ausgeliefert.

Mit dem neuen Modelljahr 2018 kann dieses auch für den Serien-GT86 zum Preis von 1.900 Euro konfiguriert werden, wobei die 17-Zoll-Leichtmetallfelgen mit zum Paket gehören.

Hochwertige Sachs-Sportstoßdämpfer und eine neu entwickelte Brembo-Hochleistungsbremsanlage garantieren indes für den Spaß und die Sicherheit bei der Jagd.

 

Was steckt unter der Haube?

Angetrieben wird der Toyota GT86 Shark von einem 2,0-Liter-Boxer-Frontmotor. Somit handelt es sich bei der Motorisierung um dieselbe wie beim Serien-Vertreter der GT86-Familie und auch dem Pendant von Subaru, dem BRZ. Das Triebwerk offeriert eine Leistung von 147 kW beziehungsweise 200 PS und generiert ein maximales Drehmoment von 205 Nm.

Zusammen mit dem niedrigen Schwerpunkt und der betont breiten Spur des Coupés sind dies ideale Voraussetzungen für ausgedehnte Straßenattacken, bei denen der GT86 fokussiert zur Sache geht – ganz seinem Namensgeber folgend.

Die Preise für den GT86 Shark starten bei 35.990 Euro. Der Raubfisch soll bis März 2018 produziert werden.

Text: NewCarz/ Fotos: Toyota

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise