Opel Grandland X Ultimate – SUV für schöne Destinationen

Opel Grandland X Ultimate Exterieur

Mit dem neuen Zweiliter-Diesel unter der Haube begleitete uns der Opel Grandland X Ultimate auf unserem Trip entlang der spanischen Atlantikküste und in den Straßen historischer, pittoresker Städte des Baskenlandes.

Kürzlich bereits in einem Newsbericht vorgestellt, erhielten wir nun die Gelegenheit für einen ersten Test des neuen Kompakt-SUV. Das amtierende Topaggregat ist ein drehfreudiger 2.0-Liter-Diesel, der eine Leistung von 130 kW respektive 177 PS offeriert. In Kombination mit einer Start/Stop-Funktion und einem 8-Stufen-Automatikgetriebe bewies das SUV einen Hang zur Sparsamkeit und belohnte uns mit dem Anblick eines Durchschnittsverbrauchs von rund sechseinhalb Litern, wobei ein Großteil der Strecke aus kurvigen spanischen Autobahnen bestand.

Wie sich das SUV in den Serpentinen entlang der Atlantikküste und in den Gassen kleiner Dörfer schlug und welche Komfortfeatures den Ultimate als das Flaggschiff der SUV-Riege Opels auszeichnen – Fahrbericht!

 

Design – ästhetisch-robust

Als SUV für die schönen Touren an besondere Orte überzeugte der Opel Grandland X Ultimate mit einem gefälligen Design, das mit viel Opel-DNA wie den beiden Chromschwingen im Grill und der charakteristischen Lichtsignatur akzentuiert wird.

 

Opel Grandland X Ultimate Exterieur
Sportives und dezent bulliges SUV-Design der Front

 

Das kompakte SUV offeriert ein Farbportfolio von zehn Farben, wobei das optionale Quarz Silver Metallic unseres Kandidaten noch eine recht subtile Farbe darstellt. Für den gewissen Lifestyle-Faktor und eine Prise Extravaganz stehen Farben wie Champagner, Rubin Rot oder Topas Blau im Konfigurator zur Wahl.

 

Opel Grandland X Ultimate Exterieur
Highlights wie die 19-Zoll-Felgen in Bi-Color und die LED-Lichtsignatur akzentuieren den Ultimate

 

Die Front wird von einem schwarzen Grill, dynamisch gezeichneten Sicken und den Scheinwerfern mit LED-Doppelschwingen in Szene gesetzt, während die Seite eine robuste Beplankung, eine edle Chromzierde der Fenster und eine perfekt harmonierende Dachreling präsentiert.

 

Opel Grandland X Ultimate Exterieur
Vor der Kulisse der Küste – das bullig-stylishe SUV ist aus jeder Perspektive fotogen

 

Als besondere Eyecatcher fungieren die 19 Zoll großen Leichtmetallräder mit stylishen Felgen im Bi-Color-Design. Derweil wird das Heck durch die CI-konform skizzierten LED-Rückleuchten und einen bullig-massiven Unterfahrschutz betont.

Die Highlights des beige-schwarzen Interieurs sind die bequemen sowie sportiv ausgeformten AGR-Sitze und das Panoramaglasdach. Alle Bedienelemente sind intuitiv angeordnet und fügen sich harmonisch ins stilsicher-gefällig designte Interieur ein, das mit kleinen Chromakzenten die Verzierung des Exterieurs weiterführt.

 

Opel Grandland X Ultimate Interieur
Klare Linien in Champagner und Schwarz – das Interieur

 

Besonders fielen die praktischen Ablageflächen ins Auge. So kann das Smartphone des Fahrers zur Kopplung via USB mit Apple CarPlay und Android Auto in ein breites Fach gelegt werden, während der Beifahrer sein Mobilgerät auch in der verschiebbaren Mittelarmlehne induktiv laden kann, wo es mit einem kleinen Gurt gesichert ist. So überzeugte das Design mit ästhetischer Raffinesse und praktischen Ideen, die den Alltag komfortabler machen.

 

Technik und Assistenz – vernetzt und state-of-the-art

Serienmäßig ist eine ganze Reihe Assistenten und Sicherheitstechnik an Bord des Opel Grandland X Ultimate, die den Alltag enorm erleichtern und alle relevanten Features enthalten. So ist ein Toter-Winkel-Warner, eine ausgesprochen verlässliche Verkehrsschilderkennung und das Park & Go Premium mit einem Parkassistenten samt Rückfahrkamera, Frontkamera und 360-Grad-Kamera Teil der Ultimate-Ausstattung.

 

Opel Grandland X Ultimate Technik
Die 360-Grad-Kamera enttäuschte weder in der Nacht noch am Tage

 

Als Teil der Sicht-Ausstattung sind ein Regensensor, ein automatisch abblendender Innenspiegel und ein Fernlichtassistent Serie, wobei Letzterer mittels Knopfdruck am Blinkerhebel komfortabel bedient wird. Bleiben wir beim Licht: Neben Nebelscheinwerfern ist das adaptive Fahrlicht mit LED-Technologie Serie, welches LED Scheinwerfer mit dynamischer Kurvenlichtfunktion und statischer Abbiegelichtfunktion umfasst. Diese präsentierten eine superbe Lichtausbeute im Test, wobei das Fahrlicht mit einer messerscharfen Hell-Dunkel-Grenze, das Fernlicht mit einem extrem hellen, scharf umrissenen Lichttunnnel und das Abbiegelicht mit einer großen Ausleuchtung der Seitenbereiche brillierte.

 

Opel Grandland X Ultimate Technik
Superbe Ausleuchtung – Voll-LED-Scheinwerfer garantieren eine perfekte Sicht

 

Des Weiteren sind LED-Rückleuchten, elektrisch einstell- und beheizbare sowie recht plan anklappbare Außenspiegel mit Umfeldbeleuchtung beziehungsweise „Pfützenlicht“ Teil der Serienausstattung des Ultimate.

In puncto Sicherheit und Assistenz bietet der Ultimate die elektronische Traktionskontrolle IntelliGrip mit fünf Modi und einen Spurassistenten, der das SUV sanft und sehr präzise wieder zurück auf die Spurmitte lenkt, sofern man die Spur verlässt, ohne zu blinken. Als eines der meistgenutzten Sicherheitsfeatures mauserte sich der Geschwindigkeitsregler mit intelligentem Geschwindigkeitsbegrenzer.

 

Opel Grandland X Ultimate Interieur
Multitalent – das Lenkrad offeriert alle relevanten Funktionen auf Knopfdruck

 

Die sehr intuitive und angenehme Bedienung des Systems erfolgt ablenkungsfrei über Knopfdruck mittels eines kleinen, griffig-gummierten Wippschalters am Lenkrad. Dabei hält das System den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug, beschleunigt und bremst selbständig ab und erlaubt den einen oder anderen kurzen Sprint, indem es kurzzeitig pausiert.

So kann man on Tour die Musik des stimmig-basslastigen DENON Premium Soundsystems genießen und hat die Möglichkeit, ab und an einen Blick auf die malerische, bergige Landschaft des Baskenlandes zu werfen, während die topaktuelle Sicherheitstechnik des Autos im Hintergrund alles überwacht. Dabei agiert insbesondere der Frontkollisionswarner mittels einer vernehmbaren Warnung im Cockpit, wenn ein sicherheitsrelevanter Abstand unterschritten wird. Das System kann im Falle des Falles mittels automatischer Gefahrenbremsung eingreifen und bietet außerdem eine Fußgängererkennung, die besonders in urbanen Gebieten die Sicherheit erhöhen kann.

Insbesondere die 360‑Grad-Kamera überzeugte mit ihrem Rundum-Blick aus der Vogelperspektive, der Frontkamera samt Linienführung und der ebenso unterstützenden Rückfahrkamera. So ist dank des Parkassistenten ein sicheres Rangieren selbst bei Nacht und in engen, urbanen Szenarien problemlos möglich.

 

Opel Grandland X Ultimate Technik
Navigation via Google – Android Auto und Apple CarPlay garantieren umfassende Konnektivität

 

Ebenso ist im Opel Grandland X Ultimate eine induktive Smartphone-Lademöglichkeit per Wireless Charging an Bord, die sich besonders für den Beifahrer anbietet.

Dank der Kopplung mittels Apple CarPlay ist es möglich, sich während der Fahrt vom eingebauten Infotainmentsystem Navi 5.0 IntelliLink navigieren zu lassen, während die Lieblingsplaylisten des Streamingdienstes aus den Boxen des DENON-Soundsystems ertönen. Wer nicht streamen möchte, kann das serienmäßige DAB+ nutzen, wobei prinzipiell alle relevanten Aktionen wie der Wechsel der Quelle oder das Zappen durch die Liste komfortabel und ablenkungsfrei mittels Lenkradtasten erfolgt. Dementsprechend überzeugt auch das 3,5 Zoll große und farbige Fahrerinfodisplay im Cockpit, welches die Geschwindigkeit, die Navigation oder andere Parameter so großformatig präsentiert, dass man zu keinem Zeitpunkt ein Head-Up-Display vermisst.

 

Opel Grandland X Ultimate Technik
Fahrerinfodisplay – zeigt Infos wie die Geschwindigkeitsbegrenzung so groß, dass kein HUD vonnöten ist

 

Ebendiese vielfältigen Ausstattungsmerkmale machen die Attraktivität dieses SUV aus, das in der Variante Ultimate nicht nur alle relevanten Sicherheitsfeatures und moderne Technik bietet, sondern auch noch in puncto Komfort keine Wünsche offen lässt.

 

Ausstattung & Komfort – keine Sonderausstattung vonnöten

Mit vielfältigen Komfortfeatures wie dem beheizbaren Lenkrad, der Sitzheizung für die vorderen Plätze samt AGR-zertifizierten, sportiv geschnittenen Sitzen und dem Keyless Open & Start sind hier nur drei Komponenten aufgelistet, die zur Serienausstattung des Opel Grandland X Ultimate gehören.

 

Opel Grandland X Ultimate Interieur
Die beiden äußeren Sitze des Fonds sind beheizt und mit ISOFIX-Halterungen ausgestattet

 

Außerdem sind eine hervorragend funktionierende, per Fußkick sensorgesteuerte Heckklappe und eine umfassende Ausstattung für den Transport von Gepäck vorhanden. Demnach ist der Opel Grandland X Ultimate mit höhenverstellbarem Gepäckraumboden und FlexFold Rücksitzen ausgestattet, die komfortabel mittels Zug am Hebel umgeklappt werden können. Diese sind im Verhältnis 60/40 teil- und umklappbar und offerieren außerdem eine Mittelarmlehne mit Durchlademöglichkeit.

 

Opel Grandland X Ultimate Interieur
Gigantisches Reisekino – dank des Panoramadachs ist das beige Interieur lichtdurchflutet

 

Und während es sich die Passagiere auf den beiden beheizbaren Sitzen des Fonds bequem machen, genießen sie das Reisekino des Panoramaglasdachs und können einen USB-Slot oder eine Steckdose nutzen, um ihre Geräte unterwegs zu laden.

 

Preise, Motorisierungen und Fahreigenschaften

Für den Opel Grandland X Ultimate stehen derzeit drei Motorisierungen zur Wahl:

  • 1.2-Liter-Turbobenziner mit Dreizylindermotor, Start/Stop-Automatik und manuellem 6-Gang-Getriebe oder 6-Stufen-Automatikgetriebe. Dieser offeriert eine Leistung von 96 kW beziehungsweise 130 PS. Preislich startet dieser ab 34.240 Euro für den Schaltwagen und ab 35.990 Euro für die Automatikversion.
  • Der 1.6-Liter-Dreizylinder-Diesel mit Start/Stop-Funktion bietet eine Leistung von 88 kW respektive 120 PS und startet preislich mit dem manuellen 6-Gang-Getriebe bei 37.040 Euro und mit Sechsstufen-Automatik bei 38.790 Euro.
  • Das Topaggregat ist der getestete 2.0-Liter-Turbodiesel, welcher neben der Start/Stop-Funktion mit einer neuen Achtgang-Automatik aufwartet. Dieser Vierzylinder-Diesel offeriert eine Leistung von 130 kW beziehungsweise 177 PS. Der Startpreis liegt bei 42.610 Euro.

Im Test bewies der große Diesel, dass die Wahl der Motorisierung gut mit dem SUV harmoniert und der drehfreudige Selbstzünder auch beim beherzten Tritt aufs Gaspedal genug Power generiert, um das SUV sowohl auf der Bahn als auch in der Stadt adäquat voranzutreiben.

 

Opel Grandland X Ultimate Motor
Topaggregat – der 2.0-Liter-Diesel mit einer Abgasnachbehandlung mittels AdBlue

 

Außerdem zeichnet sich der 177-PS-Diesel durch Vibrationsarmut und eine zurückhaltende Akustik aus und beginnt mit der Erhöhung der Oktaven seiner Arbeitstakte erst, sobald man das Gaspedal malträtiert. Dies kann man bis zur beachtlichen Höchstgeschwindigkeit von 214 km/h tun, wobei wir dies auf den spanischen Autobahnen nicht testen konnten. Was dafür umso stärker positiv auffiel, ist das agile Handling in den Gassen der altehrwürdigen Hafenstadt San Sebastian, wo das Kompakt-SUV eine leichtfüßige Charakteristik zeigte. Das liegt einerseits am recht niedrigen Gewicht von rund anderthalb Tonnen und der leichtgängigen, aber immer genügend Feedback vermittelnden Lenkung – zwei Züge, die mehrfach die Außmaße des SUV schlicht vergessen ließen.

 

Opel Grandland X Ultimate Technik
Die Achtgangautomatik überzeugte mit schnellen und weichen Schaltvorgängen

 

Besonders viele Lorbeeren sammelt dabei das neue Achtganggetriebe, welches fast unmerklich die Schaltvorgänge vollzieht und beim Sprint großzügig auch mal drei Gänge zurückschaltet, um genug Vortrieb bereitstellen zu können. Während der Opel Grandland X Ultimate mit 177 PS für alle Alltagssettings genügend Leistung offeriert, forciert es derweil die Ausschüttung von Glückshormonen mit einem recht gezügelten Verbrauch von knapp sieben Litern.

 

Fazit – SUV für Alltag und Reise

Während die Sonne langsam emporsteigt und die Muschelbucht der Hafenstadt San Sebastian in ihr stimmungsvolles Licht hüllt, die Möven kreischend ihre Runden drehen und kleine Fischerbötchen die Isla Santa Clara – die Insel, die manchmal keine ist – passieren, ziehen wir am Ende des Tages ein Resümee.

Während der Testfahrten mauserte sich der Grandland X als fotogener Gefährte für Langstreckentouren und für alle Szenarien urbaner Gebiete und punktete dabei mit moderner Technik, feinen Helferlein und einem gefällig-edlen Design samt Features wie einem Panoramadach. Voll und ganz die Qualitätsansprüche an ein sicheres und modernes SUV erfüllend, überzeugte der Opel Grandland X Ultimate immer wieder mit seiner Handlichkeit und Wendigkeit, die uns manchmal seine Größe schlichtweg vergessen ließ.

 

Opel Grandland X Ultimate Exterieur
Der Grandland X Ultimate ließ keine Wünsche in puncto Ausstattung und Komfort offen

 

Dank des drehfreudigen, aber sparsamen Dieselaggregates empfiehlt sich der Ultimate gleichermaßen für Abenteurer wie auch für Pragmatiker, die ein verlässliches und ansprechendes, urbanes SUV suchen, ohne Einbußen in dessen Langstreckentauglichkeit machen zu müssen. Der kompakte Crossover wartet zudem mit vielen Komfortfeatures, einem erwachsen-gediegenen Stil und viel purer Opel-DNA auf und ist somit der ideale Gefährte für einen erholungsversprechenden Kurztrip ins wunderschöne Baskenland und an andere sehenswerte Orte.

 

 

Text / Fotos: NewCarz

Kamera: Canon EOS 6D

Technische Daten: Opel Grandland X Ultimate

Länge x Breite x Höhe (m): 4,47 x 1,90 x 1,60

Motor: Diesel Vierzylinder

Leistung: 130 kW (177 PS)

Hubraum: 1.997 ccm

Max. Drehmoment: 400 Nm

Getriebe: Achtgang-Automatikgetriebe

Antrieb: Frontantrieb

Durchschnittsverbrauch (NEFZ-Norm, kombiniert): 4,9-4,8 L/100 km

Durchschnittsverbrauch (NewCarz, kombiniert): 7,5 L/100 km

CO2-Emissionen (Herstellerangabe): 128-126 g/km

Abgasnorm: Euro 6

Höchstgeschwindigkeit: 214 km/h

Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 9,1 Sekunden

Leergewicht: 1.575 kg

Laderaumvolumen: 514 Liter (1.652 Liter bei umgeklappten Rückenlehnen)

Kraftstofftank: ca. 53 Liter (AdBlue-Füllmenge: 17 Liter)

Neupreis: ab 34.240 Euro

1 comments

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise