Hyundai Tucson – Facelift des SUV auf der NYIAS

Hyundai Tucson Exterieur

Weltpremiere auf der New York International Auto Show 2018 – der geliftete Hyundai Tucson präsentiert etliche technische Neuerungen, optimierte Assistenzsysteme und ein modifiziertes Design.

Darüber hinaus offeriert das überarbeitete SUV einen neuen Dieselmotor und eine erstmalig konfigurierbare Achtgangautomatik.

Der Marktstart des für den europäischen Markt konzipierten SUV beginnt bereits im Sommer dieses Jahres.

 

Designupdate – gelungenes Facelift

Ein weitaus markanter und eckiger gezeichneter Kaskadengrill ersetzt den Hexagonal-Kühlergrill und eine technisch-kraftvoll skizzierte, neue Lichtsignatur akzentuieren die Front des Hyundai Tucson Facelift.

 

Hyundai Tucson Exterieur
Die neuen Lichtsignaturen wirken zeitgemäß, markanter und technisch-geradlinig designt

 

Dementsprechend bildet die neue Signatur eine ansprechende Bühne für Voll-LED-Scheinwerfer, während die untere Lichteinheit in einem nun betont geradlinigen Design erscheint. Derweil wurde die Frontstoßstange sowie der Unterfahrschutz etwas angehoben und das neue Raddesign erhielt im Entwurf zusätzliche, dynamische Akzente.

Besonders fallen die neu gestalteten Rückleuchten ins Auge des SUV-Enthusiasten. Diese sind nun ebenso gradliniger skizziert und scheinen ein wenig den technischen Strich des Tagfahrlichts aufzugreifen. Als letztes Update des Facelifts ist die neue Heckschürze zu nennen, die sich in gefälliger Zurückhaltung übt und deren nun schlanke Reflektoren mutig in die Nachbarschaft zum Kennzeichen wandern.

 

Neuer Diesel und Achtgangautomatik für den Hyundai Tucson

Mit einem überarbeitetem Antriebsstrang sowie fortschrittlichen Sicherheits- und Komforttechnologien soll der Hyundai Tucson eine Symbiose aus Leistung und Effizienz darbieten. Dennoch sind aktuell keine für den deutschen Markt homologierten Werte bekannt, da die Homologation im Rahmen der Markteinführung erfolgt.

 

Hyundai Tucson Exterieur
Ein neuer Vierzylinder-Diesel mit zwei Leistungsstufen repräsentiert das Portfolio der Selbstzünder

 

Neben den bereits bekannten Diesel- und Benzinmotoren steht nun ein 1.6 Liter großer Vierzylinderdiesel zur Wahl, bei dem die Kunden zwischen zwei Leistungsstufen mit 85 kW/115 PS und 98 kW/133 PS wählen können. Beide Triebwerke sind mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe und Frontantrieb verfügbar.

Für das stärkere Modell bietet Hyundai ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe sowie einen Allradantrieb an. Der stärkste Antrieb des Tucson ist ein 2.0-Liter-Diesel, der eine Leistung von 137 kW/186 PS generiert. Dieser kommt mit einem Allradantrieb und kann mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder mit der neu entwickelten Achtgangautomatik kombiniert werden.

Das Portfolio der Benzinmotoren offeriert den 97 kW/132 PS starken 1,6-Liter-GDI mit Sechsgang-Schaltgetriebe und Frontantrieb. Darüber rangiert der 1,6-Liter-T-GDI mit 130 kW/177 PS, der sowohl mit einem manuellem Sechsgang- als auch dem bekannten Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe sowie Front- oder Allradantrieb geordert werden kann. In puncto Verbrauch werden Werte der amtierenden Generation angegeben, die sich kombiniert auf 7,5-4,6 Liter pro 100 km belaufen.

 

Neueste Sicherheits- und Komforttechnologien

Die fortschrittlichen Hyundai SmartSense-Technologien sind auch für den neuen Hyundai Tucson verfügbar und ergänzen respektive erweitern die bestehenden Assistenz- und Sicherheitssysteme. Dazu zählen der Frontaufprallverhinderungsassistent (FCA), der Aufmerksamkeitsassistent (DAW), die intelligente Geschwindigkeitslimitwarnung (ISLW) und der Surround View Monitor (SVM). Letzterer ermöglicht beim Rangieren eine 360-Grad-Sicht rund um das Fahrzeug.

Des Weiteren ist im neuen Hyundai Tucson die radargestützte Advanced Smart Cruise Control (ASCC) verfügbar, die einen voreingestellten Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug hält, indem sie automatisch beschleunigt und bremst.

 

Hyundai Tucson Interieur
Nun für die Smartphone-Integration optimiert – das technisch aktualisierte Interieur

 

Neu an Bord sind außerdem ein Premium-Soundsystem von Krell und eine kabellose Ladefunktion für Smartphones. Diese lassen sich nun via Android Auto und Apple CarPlay mit dem Fahrzeug koppeln.

Text: NewCarz/ Fotos: Hyundai

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise