Jeep Wrangler Golden Eagle – Zelebrieren des Kult-Kraxlers

Jeep Wrangler Golden Eagle Exterieur

Standesgemäß wird der nun zehn Jahre währende Erfolg des Dauerbrenners Jeep Wrangler Golden Eagle mit einer bis zu 284 PS starken Sonderedition gefeiert.

Dabei präsentiert die nun vierte Generation des legendären Jeep, der vom CJ-7 ‚Golden Eagle‘ inspiriert ist, ganz der Tradition verpflichtet, auch einen Raubvogel auf der Motorhaube.

Bereits ab dem Frühjahr 2018 ist der Jeep Wrangler Golden Eagle bei den Händlern erhältlich.

 

Traditionsreich – Jeep belebt Marken-Ikone neu

Auf dem Genfer Automobilsalon hat die Marke Jeep bereits die Ankunft der völlig neu entwickelten vierten Generation des Wrangler (JL) in Europa angekündigt.

 

Jeep Wrangler Golden Eagle Exterieur
1979er Jeep CJ-7 Golden Eagle – Garant für emotionale Momente von Offroad-Enthusiasten

 

Dabei befeuert das Hören der Bezeichnung ‚Golden Eagle‘ bei Jeep-Kennern wohlige Erinnerung an den spektakulären CJ-7 ‚Golden Eagle‘ der Jahre 1976 bis 1980. Dessen Auftritt wurde von einem großen goldenen Adler über der gesamten Breite der Motorhaube dominiert, der auch stolz auf der aktuellen Generation prangt.

Der CJ-7 war außerdem ein technischer Meilenstein Jeeps, da dies der erste CJ mit Automatikgetriebe war. Des Weiteren war das abnehmbare Hardtop aus Kunststoff zusätzlich zum typischen Softtop ebenso ein Novum dieser Modellgeneration.

 

Eine Hommage an das historische Original

Dank eines breiten Frontgrills samt Akzentuierungen in edlem Bronze und ebenso kolorierten 18 Zoll großen Leichtmetallrädern, garantiert der Jeep Wrangler Golden Eagle für Aufmerksamkeit. Mattglänzende Bronzeembleme, Kotflügel in Wagenfarbe, seitliche Aufsetzschutzrohre und eine schwarze Tankklappe fungieren als weitere kleine Highlights des Exterieurdesigns.

 

Jeep Wrangler Golden Eagle Exterieur
Getreu dem historischen Original und mit feinen Akzenten in Bronze

 

Vollkommen unverwechselbar wird der Golden Eagle dank seines großen Adlers auf der Motorhaube und seitlich angebrachten Schriftzügen.

 

Interieurdesign des Jeep Wrangler Golden Eagle

Stoffsitze mit Golden Eagle-Logo und bronzefarbenen Ziernähten, Akzente in einer Moroccan Sun-Lackierung und robuste Moparfußmatten sind Features des Interieurs dieses Jeep Wrangler Golden Eagle. In puncto Entertainment werden serienmäßig ein Uconnect Multimediasystem mit 6,5 Zoll großem Touchscreen sowie ein Alpine Premium Soundsystem mit CD/DVD/MP3 und Subwoofer offeriert.

 

Preise und Motorisierungen – von 200 bis 284 PS

Der Jeep Wrangler Golden Eagle wird als Drei- und Fünftürer angeboten, während auch die Motorenpalette die Wahl aus zwei Varianten bietet. Entsprechend kann der 4×4-Spezialist mit einem 3.6-Liter-V6 Benzinmotor bestellt werden, der 209 kW respektive 284 PS Leistung generiert. Alternativ steht ein 2.8 Liter großer Vierzylinder-Turbodiesel mit 147 kW beziehungsweise 200 PS bereit.

Beide Aggregate sind an ein Fünfgang-Automatikgetriebe gekoppelt. Der Wrangler mit dem 2.8 CRD samt 147 kW (200 PS) starkem Diesel startet preislich bei 42.900 Euro, während der Wrangler Unlimited mit demselben Motor bei 45.900 Euro startet. Entsprechend schlägt der Wrangler Unlimited mit dem 3.6 V6 Pentastar samt 209 kW (284 PS) starkem Aggregat mit 45.900 € zu Buche.

Die noch aktuelle dritte Generation JK wurde mit der ersten fünftürigen Wrangler-Version namens Unlimited zum größten Wrangler-Erfolg in Europa.

Werksseitig wird der kombinierte Verbrauch des 2.8 CRD (147 kW) mit 8,8 l/100 km, der des Unlimited mit 9,0 l/100 km und der des fünftürigen 3.6 V6 (209 kW) mit 11,4 l/100 km angegeben.

Text: NewCarz/ Fotos: Jeep

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise