VW Passat Facelift – Vorverkauf gestartet

VW Passat Facelift B8

Ab sofort kann der modernisierte VW Passat ab knapp 35.000 Euro im Vorverkauf erworben werden. 

Volkswagen verlieh seiner Mittelklasse ein zurückhaltendes optisches Update und legte den Schwerpunkt mehr auf die inneren Werte.

 

Neue Assistenzsysteme, neue Ausstattungslevel

Neu im überarbeiteten VW Passat sind unter anderem das Online-Infotainmentsystem der nächsten Generation, neue Assistenzsysteme und modifizierte Antriebs- und Fahrwerksysteme.

Die Ausstattungslinien für den aufgefrischten VW Passat heißen nun einfach „Passat“ als Basisversion, „Business“ als eine Stufe darüber und „Elegance“ benennt man die Topversion des Wolfsburgers. Darüber hinaus gibt es die überarbeitete Version des Passat auch wieder als Alltrack und GTE.

 

Teilautonom bis 210 km/h

Weltweit erstmals und damit als erstes Fahrzeug des Volkswagen-Konzerns kann der neue Passat dank dem „Travel Assist“ teilautomatisiert bis zu einer Geschwindigkeit von 210 km/h gefahren werden. Für den Vorverkauf werden fünf Motorvarianten angeboten:

In der Auswahl stehen zwei Benzinmotoren TSI OPF mit jeweils 190 und 272 PS sowie drei Dieselmotoren. Die TDI-Antriebe leisten 120, 190 und 240 PS. Die zwei Topmotorisierungen als Benziner und Diesel werden zudem mit dem Allradantrieb 4Motion kombiniert.

 

VW Passat B8 Interieur
Hier die Innenausstattung des modernisierten VW Passat als R-Line Ausführung.

 

Kurzfristig wird ein 2.0 TDI Evo mit 150 PS folgen, der besonders niedrige Emissionswerte vorweisen kann. Als GTE leistet der Plug-In-Hybrid eine Systemleistung von 218 PS und erreicht eine vollelektrisch gefahrene Reichweite von 55 Kilometer – gemessen im WLTP-Verfahren.

Der Preis für den überarbeiteten VW Passat beträgt ab 34.720 Euro.

Text: NewCarz / Fotos: Volkswagen

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise