Mercedes-AMG CLA 45 4Matic+ Shooting Brake

Der neue Mercedes-AMG CLA 45 4Matic+ Shooting Brake

Mit dem Mercedes-AMG CLA 45 4Matic+ Shooting Brake und dem Mercedes-AMG CLA 45 S 4Matic+ Shooting Brake stehen den Kunden demnächst gleich zwei neue leistungsstarke Kompaktwagen zur Auswahl.

Mit dem Mercedes-AMG CLA 45 4Matic+ Shooting Brake wertet Mercedes-AMG nun auch die Kompaktklasse auf. Dabei strotzt bereits das äußere Erscheinungsbild vor Kraft und lässt den Leistungszuwachs erahnen. Im Innenraum bestechen unterdessen rote Akzente.

Kraftvolles Erscheinungsbild

Bereits das Exterieur betont das neue Leistungsniveau des neuen Modells von Mercedes-AMG. Neben der AMG-spezifischen Kühlerverkleidung, die sich erstmals auch in der Kompaktklasse wiederfindet, mit dem unten breiteren Umriss sowie insgesamt zwölf Lamellen, ziert die Front zudem auch eine ausgeprägte „Shark Nose“. Diese senkt gemeinsam mit den schmalen, scharf geschnittenen Scheinwerfern und der aerodynamischen Motorhaube inklusive Powerdomes die Front ab.

Das kraftvolle Erscheinungsbild lässt die Leistungsstärke des Modells bereits erahnen.

Das kraftvolle Erscheinungsbild der Front führen die breiten vorderen Kotflügel mit ihren ausgestellten Radläufen fort. Das Heck prägen zwei runde Doppelendrohrblenden und schmale, zweigeteilte Rückleuchten.

Interieur mit roten Akzenten

Während der Innenraum in der S-Variante von gelben Akzenten geprägt ist, zieren den Innenraum der Basisversion rote Designelemente. Diese finden sich nicht nur in Form von Ziernähten und den Designo-Sicherheitsgurten an den Sitzen wieder. Das Zierelement des Instrumententrägers kennzeichnet rotes Zierleder, während ein roter Ring die verchromten Lüftungsdüsen umgibt. Als Alternative bietet Mercedes-AMG eine Polsterung mit der Ledernachbildung Artico in nevagrau/schwarz mit Zierelementen aus Aluminium.

Interieur des Mercedes-AMG CLA 45 4MATIC+ Shooting Brake
Akzente in Rot dominieren das Interieurdesign.

Im Gegensatz zum Basismodell wartet die S-Variante serienmäßig mit dem Performance Lenkrad in Leder Nappa oder Mikrofaser Dinamica auf. Ebenfalls in diesem Modell serienmäßig sind die AMG-Lenkradtasten, mit denen sich unter anderem die verschiedenen Fahrprogramme direkt ansteuern lassen. Beide Modelle verfügen darüber hinaus über das MBUX-Infotainmentsystem mit Sprachsteuerung.

Motorisierungen des Mercedes-AMG CLA 45 4Matic+ Shooting Brake

Der 2,0-Liter Vierzylinder-Turbomotor leistet im Basismodell 387 PS, während in der S-Variante 421 PS zur Verfügung stehen. Das maximale Drehmoment liegt unterdessen bei rund 500 Newtonmetern. Während das Basismodell bei 250 km/h elektronisch abgeregelt ist, liegt die maximale Höchstgeschwindigkeit bei der leistungsstärkeren Variante bei 270 km/h.

Heckansicht des Mercedes-AMG CLA 45 4Matic+ Shooting Brake
Ein Ausdruck von Kraft sind auch die beiden Doppelendrorhblenden.

Darüber hinaus dürfen sich Kunden über den neuen aktiven, vollvariablen Allradantrieb AMG Performance 4Matic+ freuen. Dieser verteilt die Kraft an der Hinterachse dank der Torque Control radselektiv. Ein neues Hinterachsgetriebe mit zwei Lamellenkupplungen – für jedes Hinterrad eine – ermöglicht diese Kraftverteilung.

Text: NewCarz / Fotos: Daimler

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise