AMG GT Viertürer – Modellpflege 2020

AMG GT Viertürer

Der AMG GT Viertürer geht in sein neues Modelljahr, erhält dabei diverse Neuerungen und kann ab sofort bestellt werden.

Es handelt sich dabei um die zweite Modellpflege seit der Einführung des Modells im Jahre 2014. Das erste Facelift liegt mittlerweile drei Jahre zurück.


Mehr Serienausstattung für den AMG GT Viertürer

Neben dem Infotainment-System MBUX – abgekürzt für Mercedes-Benz User Experience – mit AMG-spezifischen Anzeigen und individuell konfigurierbaren Funktionen, weleche nun alle Modelle des Coupés ab Werk an Bord haben, gibt es eine ganze Reihe weiterer Features, die ab dem neuen Modelljahr zum Serienumfang gehören.

Unter anderem finden sich ein Widescreen-Cockpit, eine Festplatten-Navigation, ein intelligentes Spracherkennungssystem „Hey Mercedes“, ein Touchpad sowie das digitale Radio DAB+ in jedem viersitzigen Performance-Coupé aus Affalterbach.

Gegen Aufpreis erhält der Besitzer des neuen AMG GT Viertürer auch einen Interieur-Assistenten sowie Augmented-Reality für das Navigationssystem. Als Zubehör gibt es obendrein auch Basisträger für Dachaufbauten, womit das GT im Namen nochmals unterstrichen wird: GranTurismo ist damit noch umfangreicher möglich.


Das sind die Modelle und ihre Preise

Diese Modelle stellt das neue Modelljahr zu folgenden Preisen bereit:

  • AMG GT 43 mit 367 PS ab 94.676,40 Euro
  • AMG GT 43 4MATIC+ mit 367 PS ab 98.127,40 Euro
  • AMG GT 53 4MATIC+ mit 435 PS ab 112.169,40 Euro
  • AMG GT 63 4MATIC+ mit 585 PS ab 152.510,40 Euro
  • AMG GT 63 S 4MATIC+ mit 639 PS ab 169.527,40 Euro

Text: NewCarz / Foto: Mercedes AMG

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise