Rolls-Royce Ghost – Preview der besonderen Art

Post Opulenz

Um die Kunden auf den nächsten Rolls-Royce Ghost vorzubereiten, wählte Torsten Müller-Ötvös, Chef von Rolls-Royce Motor Cars einen ungewöhnlichen Weg mittels einem offenen Brief.


Rolls-Royce Ghost trägt neuen Zeitgeist

In diesem Brief erklärt Müller-Ötvös, dass das vollständig entwickelte Modell dem Zeitgeist den Kunden der Edelmarke und der BMW-Tochter folgen wird – mit Ausnahme der traditionell auf dem Kühler thronenden Spirit of Ecstacy und dem Regenschirm.

Unsere Kunden äußerten den klaren Wunsch nach noch mehr Minimalismus beim Design.

so Müller-Ötvös zu den Beweggründen. Dabei schätzen die Kunden laut Markenchef auch die Unkompliziertheit.


Post Opulenz wird der neue Trend

So nennt der Rolls-Royce-Chef die neue Bewegung der Zurückhaltung bei Luxus. Ein Begriff, der durchaus Schule machen dürfte. Post Opulenz beschreibt dabei eine deutliche Tendenz zu Luxusobjekten, „die von Reduktion und Zurückhaltung geprägt sind“.


Rolls-Royce Ghost Skizze
Viel mehr als „Post Opulenz“ zeigt die Skizze noch nicht vom neuen Rolls-Royce Ghost.



Opulenter und unnötiger Zierrat sowie augenscheinliche Komplikationen sollen mit dem neuen Rolls-Royce Phantom der Vergangenheit angehören. Zeitgleich versicherte Müller-Ötvös aber, es werde bei Rolls-Royce allerdings „stets einen Platz für Gegenstände und Produkte von Opulenz geben, die das Beste menschlicher Bemühungen ausdrücken, inspirierende Größe vermitteln und ein Gefühl von Theater und Magie ausstrahlen“.


Rolls-Royce Ghost 2019
Wie eklatant die Post Opulenz gegenüber dem vorherigen Ghost ausfällt, bleibt abzuwarten.



Inwiefern die Edelmarke diese Post Opulenz definiert, wird das neue Modell zeigen und wie umfangreich es sich dabei zu seinem Vorgängermodell abgrenzen wird. Die Vorstellung des neuen Rolls-Royce Ghost soll im Herbst dieses Jahres erfolgen.

Text: NewCarz / Fotos: Rolls-Royce & NewCarz

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise