Karma GS-6 – Kalifornisches E-Auto für Europa

Karma GS-6

Der Karma GS-6 ist eine vollelektrische Limousine des kalifornischen Herstellers, der seine Anfänge als Fisker Automotive begann.

Nun strebt das Unternehmen auch Europa an und will diesen Schritt mit dem GS-6 beginnen.


Karma GS-6 mit viel Power

Das Modell wird zunächst mit einem 1.5-Liter-Dreizylinder Turbobenzinmotor als Range Extender bestückt, der die Elektroenergie für eine Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 28 kWh generiert. Diese füttert zwei Elektromotoren – beide an der Hinterachse – mit einer Gesamtleistung von 544 PS und zirka 740 Newtonmeter Drehmoment. 

Es gibt drei Fahrmodi, unter anderem den „Stealth-Mode“ in dem der Karma GS-6 rein elektrisch unterwegs ist. Mit diesem EV-Modus und ohne Unterstützung des Range Extenders beträgt die Batteriereichweite ungefähr 125 Kilometer. Inklusive Range Extender klettert diese auf bis zu 580 Kilometer. 

Der Karma GS-6 besitzt einen 6,6 kW Onboard Loader, mit dem eine Ladezeit von vier Stunden für eine Ladung von fünf bis 95 Prozent benannt wird. 


Futuristisches, elegantes Design

Die Elektrolimousine besitzt eine mit 5,07 Metern lang gestreckte, sehr flach gehaltene Karosserie und wirkt insgesamt wie ein waschechter Gran Turismo. Die mächtigen 21-Zoll-Räder vorne und 22 Zoll an der Hinterachse mit den auffälligen Brembo-Bremszangen darunter, tragen einen nicht gerade kleinen Teil zu dieser fulminanten Erscheinung bei.


Karma GS-6 hinten rechts
5,07 Meter lang, 2,16 Meter breit, Radstand 3.160 Millimeter – der GS-6 ist ein Riese.



Preis und Verfügbarkeit des Karma GS-6

Neben der Version mit Range Extender wird es auch eine rein batterieelektrische Version geben, die preislich etwas günstiger ausfällt. Auf dem US-amerikanischen Territorium wird der Karma GS-6 ab umgerechnet etwa 69.100 Euro angeboten und die vollelektrische Version als GSe-6 ab rund 65.000 Euro. Inwieweit der Preis für den europäischen Markt abweicht, ist bislang nicht bekannt. 

Das Unternehmen hat sich bis zu seinem geplanten Unterfangen, dieses Modell nach Europa zu bringen, nicht näher zu den europäischen Spezifikationen, dem Marktstart und den Preisen geäußert. NewCarz bleibt hier dran und informiert darüber, sobald weitere Details bekannt werden.

Text: NewCarz – Fotos: Karma

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise