BMW i Vision Circular – Fahrbares Recycling

BMW i Vision Circular

Mit dem BMW i Vision Circular stellen die Münchner ein Konzeptfahrzeug vor, dass die Automobile Zukunft von 2040 zeigt und neben einem vollelektrischen Antrieb auch voll recyclebar sein wird.


BMW i Vision Circular wird zur Kreislaufwirtschaft gehören

Das futuristisch anmutende Concept Car wird aktuell auf der IAA in München gezeigt und ungefähr so könnte in 20 Jahren der BMW i3 oder dessen Nachfolger aussehen. Doch anders als sein aktuelles Pedant wird der zukünftige BMW zu 100 Prozent recyclebar sein und entspräche somit den Prinzipien der Circular Economy – der Kreislaufwirtschaft, in der jedes Teil des Produkts recycelt und wiederverwendet werden kann.


Innenraum Prototyp
Auch der Innenraum ist aus vollständig recyclebarem Materialien entstanden.



Daher auch der Name dieses Konzeptfahrzeugs, welches mit knapp vier Metern Länge als Cityflitzer konzipiert ist. Durch die Wiederverwendbarkeit aller Komponenten macht sich der Hersteller auch deutlich unabhängiger von Rohstoffpreisen, was wiederum stabilere Preise und sichere betriebswirtschaftliche Kalkulationen ermöglich.


Nimmt Strom, gibt Strom

Der BMW i Vision Circular ist obendrein bidirektional ladefähig ausgelegt. Das heißt, er kann aufgeladen auch umgekehrt als Energiespeicher herhalten. Sei es zur Stromversorgung eines Haushalts oder auch als temporärer Puffer zur Netzstabilität. Vor allem letztgenannter Punkt könnte zukünftig ein immer wichtigerer Aspekt zur Gewährleistung einer sicheren Energieversorgung werden.


BMW i Vision Circular auf der IAA
In spätestens 20 Jahren wird sich zeigen, inwieweit dieses Konzept verwirklicht wird.



Zu Leistungsdaten oder Preisen liegen zum jetzigen Zeitpunkt – und das ist bei einem visionären Blick in die Zukunft von 20 Jahren nicht verwunderlich – noch keine Informationen vor.

Text / Fotos: NewCarz

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise