Flying Spur Mulliner – Stay at the Number One

Flying Spur Mulliner

Pressemitteilung: Der Bentley Flying Spur Mulliner baut den Anspruch als „bestes Automobil der Welt“ weiter aus.

Bentley Mulliner stellt heute den neuen Flying Spur Mulliner vor – den Inbegriff des viertürigen Luxus-Grand Tourers und den ersten Bentley mit Elektroantrieb aus dem Hause Mulliner.


Flying Spur Mulliner erfüllt höchste Ansprüche

Ob Kunden den technologisch fortschrittlichen V6-Hybrid-Motor, den emotionsgeladenen V8 oder das scheinbar unendliche Drehmoment des W12 wählen – sie werden die erlesenen Details genießen, die das neueste Werk des Mulliner-Teams bietet.

Die auf der renommierten Monterey Car Week in Kalifornien enthüllte elegant ausgestattete Limousine steht an der Spitze der Flying Spur-Modellfamilie und verbindet das Edelste, das die moderne Handwerkskunst zu bieten hat, mit atemberaubendem Luxus.

Der bis dato luxuriöseste Flying Spur wurde von Bentley Mulliner erschaffen und in Großbritannien gestalterisch und technisch umgesetzt sowie von Hand gefertigt. Der neue Flying Spur Mulliner nimmt seinen Platz als Flaggschiff der Bentley-Familie ein und ist für Kunden gedacht, die einen noch höheren Anspruch an elegante Details haben.


Details des neuen Flaggschiffs

Zu den wunderschönen Charakteristika zählen 22-Zoll-Räder in einem exklusiven Mulliner-Design mit einer grau lackierten und polierten Oberfläche und scheinbar schwebenden Rademblemen, die stets korrekt ausgerichtet bleiben, selbst wenn sich das Rad dreht.

Ein „Double Diamond“-Kühlergrill und ein verchromter unterer Frontgrill werden von maßgefertigten Luftauslässen in den Kotflügeln mit Mulliner-Emblem und Spiegelschalen in Satin Silver ergänzt. Das legendäre Bentley „Flying B“ wird elektrisch ausgefahren und illuminiert, während der Flying Spur Mulliner zusätzlich mit „Jewel“-Schmuckdeckeln für Kraftstoff- und Öleinfüllstutzen ausgestattet ist.


Einstiegsleiste
Willkommensgruß- Beleuchtete Einstiegsleisten gehören zum guten Ton im Flying Spur Mulliner.



Beleuchtete Mulliner-Einstiegsleisten und hochflorige Mulliner-Fußmatten heißen Passagiere im Interieur des ultimativen Flying Spur willkommen, für das acht exklusive Mulliner-Kompositionen aus drei Farbtönen zur Wahl stehen. Die prächtige Cockpit-Verkleidung wird von Kedern und einzigartigen Mulliner-Stickereien in Akzentfarben an den handgesteppten Sitzen ergänzt.

Beispielsweise setzt sich eine der Mulliner-Farbkompositionen – Ascot – aus einer Kombination von Imperial Blue an der Instrumententafel, an den Türverkleidungen und am Dachhimmel mit dem hellbraunen Farbton Camel zusammen, der den Stil der Sitze betont. Mikrokeder, Bestickungen und Akzentlinien in Weiß runden das einzigartige Mulliner-Interieur mit einer dritten Farbe ab.


Interieur Mulliner
Feinste Materialien in edler Komposition sind ein Garant von vielen bei Mulliner.



Weitere Kombinationen wie Flare und Sirius bieten kühnere Farbkombinationen, darunter Hotspur und Beluga mit Linen und Brunel sowie Akzenten in Silber.

Die Mulliner Driving Specification ist im Serienumfang enthalten. So sind die Sitze im doppelten Rautenmuster gesteppt und die Türeinlagen mit edlem, dreidimensional gearbeitetem Leder verkleidet. Kontrastierende Sitzkeder nehmen die Akzentlinien wieder auf, die die Insassen ausgehend von der Mittelkonsole entlang der Instrumententafel bis hin zur Oberkante der Türen umfassen und die verchromten Bentley-B-Intarsien betonen.


Fondbereich Flying Spur Mulliner
Handarbeit ist eine der Voraussetzungen für eine tadellose Verarbeitung bei Mulliner.



Das luxuriöse doppelte Rautenmuster entsteht in einem Stickverfahren, dessen Entwicklung 18 Monate in Anspruch nahm. Jede Raute besteht aus genau 712 Einzelstichen – jeder davon auf den exakten Mittelpunkt der Raute ausgerichtet, zu der er gehört.

Moderne Handwerkskunst und atemberaubender Luxus vereinen sich im gefrästem Rautenmuster der Metalloberfläche, mit der die Mittelkonsole vorn und hinten versehen ist. Der Mittelpunkt der Armaturentafel ist – eingerahmt von Lüftungsöffnungen im Bullaugen-Design – eine wunderschöne Mulliner-Uhr aus gebürstetem Silber.

Das klassische Bentley-Design wird in der LED-Instrumententafel mit stilvollen neuen, exklusiven Mulliner-Grafiken weitergeführt. Das bereits berühmte Bentley Rotating Display, eine Sportpedalerie, das beheizbare zweifarbige Lenkrad mit drei Speichen und das Panorama-Glasdach unterstreichen das luxuriöse Ambiente.


Digital Cockpit Flying Spur Mulliner
Voll digitalisiert – Die LED-Instrumententafel im Flying Spur Mulliner.



An der Rückseite der Vordersitze sind exklusive Mulliner-Picknicktische montiert, die sich mit einem einfachen Tastendruck elektrisch ausfahren lassen. Die furnierten Tische, die mit einem exklusiven, hauchzarten Overlay versehen sind, richten sich beim Ausfahren selbst aus. Die lederbezogene Tischfläche ist mit einer Vertiefung für Füllfederhalter oder Stift versehen. Wird die Taste lange gedrückt, fährt der Tisch elegant wieder in seine Stauposition zurück.

Eigner des Flying Spur Mulliner erhalten lederbezogene Schlüssel in einem handgefertigten Geschenk-Etui mit Mulliner-Schriftzug, das auf die dreifarbige Komposition ihres Fahrzeug-Interieurs abgestimmt ist. Die entsprechende Farbabstimmung der Lederetuis der beiden Fahrzeugschlüssel wird von einer Kontraststeppung abgerundet.


Die Motorisierungen für den Luxusliner

Der Flying Spur Mulliner ist mit Bentleys V8- und W12-Motoren sowie als neue V6-Hybridvariante verfügbar. Mit Bentleys 6,0-Liter-Biturbo-W12-Triebwerk beschleunigt der Flying Spur Mulliner in 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 333 km/h.


Flying Spur Mulliner schräg hinten rechts
Die Topmotorisierung bleibt auch im Flying Spur Mulliner nach wie vor der mächtige V12.



Die neue Generation des doppelt turbogeladenem 4,0-Liter-V8-Motors bietet eine Höchstgeschwindigkeit von 318 km/h und absolviert den Sprint von 0 auf 100 km/h in 4,1 Sekunden. Der neue V6 Hybrid beschleunigt in 4,3 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 285 km/h.


Was verbirgt sich hinter Bentley Mulliner?

Bentley Mulliner ist Bentleys hoch angesehene Veredelungsschmiede und der älteste Karosseriebauer der Welt. Ein Synonym für Luxus: Der neue Flying Spur Mulliner ist neben dem vollendeten Continental GT und dem Continental GT Convertible erst das dritte Mitglied der neu geschaffenen Bentley Mulliner Collections-Familie.

In der Welt von Mulliner ist einfach alles möglich. Die Veredelungsabteilung wurde geschaffen, um auch die Wünsche von Bentleys anspruchsvollsten Kunden erfüllen zu können. Sie genießt in der gesamten Automobilwelt einen herausragenden Ruf für einige der individuellsten Bentleys, die je kreiert wurden.

Ein erfahrenes Team, das von unseren Ingenieuren und Designern an Bentleys Stammsitz in Crewe unterstützt wird, darf mit Stolz auf eine lange Erfolgsgeschichte bei der Umsetzung der Visionen jedes Mulliner-Kunden zurückblicken.


Double Diamond
Der Double Diamond Frontgrill ist eines der Erkennungszeichen des Flying Spur Mulliner.



NewCarz meint dazu:

Mit dem Flying Spur Mulliner zeigt die Veredlungsmanufaktur wieder einmal vor allem eines: Individualität ist das höchste Gut in der Welt der Luxusautomobile. Das Bestreben nach persönlicher Note ist bei Mulliner nicht nur möglich, sondern Programm. Mit purem Luxus, Leistung satt und einer extravagant individuellen Note, legt der Flying Spur Mulliner das Benchmark nochmals eine Latte nach oben und geht mit dem neuen Hybridantrieb erstmals auch völlig neue Wege in diesem Bereich.

Text: Bentley/NewCarz – Fotos: Bentley

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise