Subaru Solterra – Erstes E-SUV der Marke kommt

Subaru Solterra

Gestern Nacht wurde der Subaru Solterra als Weltpremiere der Öffentlichkeit vorgestellt – eine Zusammenfassung.

Der direkte Bruder des kürzlich präsentierten Toyota bZ4X kommt übernächstes Jahr auf den Markt und hat bei allen Gemeinsamkeiten bei der Wahl der Modellbezeichnung offensichtlich den besseren Vorschlag abgegriffen als das Zwillingsmodell des Kooperationspartners Toyota.


Subaru Solterra entstand auch nach Kundenbedürfnissen

Bei der Entwicklung vom Solterra, dem ersten vollelektrischen Fahrzeug der Marke, wollte Subaru die verschiedenen Kundenerwartungen an E-Autos übertreffen und es zu einem praktischen und vollkommen alltagstauglichen Fahrzeug machen.

Als Grundstein für alle weiteren vollelektrisch angetriebenen Modelle der Marke, achtete man zeitgleich drauf, dass das Fahrzeug auch weiterhin vollumfänglich als echter Subaru bei den Kunden ankommt. Dies realisierte Subaru nach eigener Aussage so, dass es alle typischen und über viele Jahre kultivierten Charakterzüge eines Subarus mit den neuen Werten eines rein elektrisch betriebenen Fahrzeugs verknüpft hat.

Als Ergebnis zeigt sich der Subaru Solterra als authentisches SUV, welches bedenkenlos als solches genutzt werden kann, da es alle Aspekte der umweltfreundlichen Rahmenbedingungen erfüllen und sämtlichen Anforderungen des Alltags gewachsen sein wird.


Der Solterra von Innen und Außen

Der rahmenlose Hexagon-Frontgrill soll mit seinem Design die Energieeffizienz eines Elektrofahrzeugs vermitteln. Von hier beginnend, verläuft die Karosserie in dynamischen, horizontal verlaufenden Linien und betont die kraftvolle Charakteristik eines SUVs durch kurvenreich gewölbte Kotflügel. Gegenüber dem Toyota wirkt der Subaru vor allem von vorne eine Spur aggressiver, bleibt ansonsten in den meisten Punkten nahezu identisch.


Subaru Solterra Seite
Es bleibt ein waschechter Subaru und ein vollwertiges SUV – Das verspricht Subaru seinen Kunden.



Ein Novum für einen Subaru, ist die im Innenraum niedrig verlaufende Instrumententafel mit darüber positionierten Anzeigen, die über dem Lenkrad sichtbar werden und zeitgleich den geräumigen Innenraum betonen.


e-SUBARU Global Platform

Unter Nutzung des Know-hows der bewährten Subaru Global Platform hat der japanische Hersteller gemeinsam mit der Toyota Motor Corporation die e-Subaru Global Platform als dedizierte Plattform für vollelektrische Fahrzeuge entwickelt.

Die e-Subaru Global Platform ermöglicht ein Fahrerlebnis mit überlegener Fahrdynamik, welches eine hohe Fahrstabilität gewährleistet und mit linearer Direktheit auf alle Fahrbefehle reagiert, so Subaru.

Die Batterieeinheit mit hoher Kapazität, wird im Fahrzeugboden als aktives Karosserieelement positioniert und sorgt dabei für einen niedrigen Schwerpunkt – ideale Voraussetzungen für eine hohe Karosseriefestigkeit und -steifigkeit.


Das AWD-System des Subaru Solterra

Im neuen Solterra wird die Vorder- und Hinterachse durch separate Motoren angetrieben. Dank der langjährigen Erfahrung in der AWD-Technologie, kann das neue E-SUV mit präziser Steuerung der Kraftverteilung auf alle vier Räder aufwarten.

Das agile Ansprechverhaltens der Elektromotoren sowie die flexible Antriebskraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse, bietet das neu konzipierte Allradsystem durch ein Höchstmaß an Sicherheit und Vertrauen ein aktives und vertrauensbildendes Fahrerlebnis.


Solterra offroad
Allrad ist auch im neusten Subaru mehr Pflicht als Kür – Der Solterra bleibt den Wurzeln treu.



Wie die anderen SUV-Modelle von Subaru verfügt auch der Subaru Solterra über das X-MODE AWD-Steuerungssystem, welches das Sicherheitsgefühl bei widrigen Fahrbahnbedingungen erhöht. Neu ist eine hinzukommende Grip Control-Funktion, die das Fahrzeug mit konstanter Geschwindigkeit stabilisiert über unebenes Terrain fahren lässt.


Sicherheit im Subaru Solterra

Durch die spezielle Konstruktion eines jeden Karosserieteils sowie die Optimierung der Materialfestigkeit, erreicht das neue E-SUV eine Gewichtsreduzierung und zeitgleich ein hohes Maß an passiver Sicherheit. Im Falle einer Kollision absorbiert die Struktur die Kollisionsenergie effizient durch Verteilung auf mehrere Karosserieebenen. Dadurch erfahren nicht nur die Fahrzeuginsassen maximalen Schutz, sondern auch die Hochvolt-Ausrüstung im Fahrzeugboden.


Let’s make ever better cars together

Mit diesem Slogan bekräftigen Subaru und Toyota ihre seit 2019 bestehende Allianz, in der seither die jeweilige Expertise und das Know How beider Unternehmen zusammengeführt werden, um zukünftig die Herausforderungen zum Schutz des Klimas und der Umwelt gemeinsam bewältigen zu können.

Der Subaru Solterra ist dabei ein wichtiger Meilenstein und nimmt wie auch der Toyota bZ4X eine wichtige Rolle dieser Partnerschaft ein. Die Markteinführung des Solterra beginnt Mitte 2022 in den Märkten Japan, USA, Kanada, China und auch bei uns in Europa. 

Text: NewCarz – Fotos: Subaru

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise