Suzuki Vitara – Nun auch als Vollhybrid

Suzuki Vitara Vollhybrid

Mit dem Suzuki Vitara Vollhybrid erweitert der Hersteller sein Portfolio um einen sparsamen und wirkungsvollen Antrieb in seinem Bestseller-SUV.

Als Vollhybrid kombiniert der Vitara einen Vierzylinder-Benziner mit einem Elektromotor. Wir geben nachfolgend Aufschluss über die Neuerungen.


Suzuki Vitara als Vollhybrid

Bereits im vergangenen Jahr konnten wir den Suzuki Vitara Hybrid einem Test unterziehen, der fortan als Mild-Hybrid-Derivat das Portfolio bereicherte. Nun steht der Vollhybrid in den Startlöchern. Er rangiert mit einer Systemleistung von 115 PS etwas unterhalb des bisherigen Mild-Hybrid-Konzeptes (129 PS) und generiert seine Leistung aus einem 1,5 Liter großen Vierzylinder-Sauger mit 75 kW und einem Elektromotor, der 24 kW offeriert und maximal 60 Newtonmeter Drehmoment beisteuert. Der E-Motor kann das Fahrzeug kurzfristig auch alleine antreiben – bis zu einer Geschwindigkeit von 80 km/h. Die nötige Energie hierfür wird in einer Hochvolt-Lithium-Ionen-Batterie gespeichert. Die Kraftübertragung erfolgt immer über ein automatisiertes Sechsgang-Schaltgetriebe. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch beläuft sich nach WLTP auf 5,3 Liter pro 100 Kilometer.

Suzuki Vitara Hybrid
Der neue Vitara startet als Vollhybrid ab 29.150 Euro, der Mild-Hybrid ab 25.450 Euro.


Der neue Suzuki Vitara Vollhybrid wird in zwei Ausstattungslinien angeboten. Während die Variante „Comfort“ bereits serienmäßig unter anderem über DAB-Radio, Keyless, Klimaautomatik, Sitzheizung vorn und LED-Scheinwerfer verfügt, offeriert die darüber liegende „Comfort+“ Version zusätzlich ein Navigationssystem, ein Panorama-Glasdach, elektrisch anklappbare Außenspiegel sowie 17-Zoll-Räder.

 

Preis und Marktstart des Suzuki Vitara Vollhybrid

Der neue Suzuki Vitara Vollhybrid wird voraussichtlich im ersten Quartal 2022 zu den Händlern rollen. Die Preise beginnen bei 29.150 für das Modell „Comfort“ mit Frontantrieb. Für die besser ausgestattete Variante „Comfort+“ Version werden mindestens 31.850 Euro fällig. Der Allradantrieb Allgrip Select kostet bei beiden Versionen einen Aufpreis von 1.850 Euro.

Allgrip Select
Mit Allgrip Select Allradantrieb wird der Vitara 1.850 Euro teurer.


Neben dem neuen Vollhybridantrieb ist der Suzuki Vitara auch weiterhin als reiner Verbrenner mit dem 129 PS starken Vierzylinder-Turbobenziner erhältlich. Die Preise beginnen hier bei 25.450 Euro für die Einstiegs-Version „Club“. Ebenfalls sind auch hier die Linien „Comfort“ und „Comfort+“ erhältlich. Alle Verbrenner-Vitara werden ab werk mit einem Mild-Hybrid-System gekoppelt, wie wir bereits testen konnten. Ein Automatikgetriebe wird für die Mild-Hybrid-Versionen künftig nicht mehr erhältlich sein.

Text: NewCarz

Fotos: NewCarz / Suzuki

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise