Volkswagen stellt den e-up! vor

Auf der diesjährigen IAA stellt Volkswagen den kleinen Cityflitzer up! mit elektrischem Antrieb vor – den e-up!. Der e-up! ist ein reines Elektroauto, angetrieben von einem 60 kW (82 PS) starkem Elektromotor.

Der neue Volkswagen e-up!Dieser verbraucht auf 100 km 11,7kWh, der durchschnittliche Strompreis je Kilowattstunde lag 2013 bei 25,8 Cent, das heißt der e-up! kostet auf 100 km gerade mal 3,02 Euro, bei aktuellen Benzinpreisen fährt man quasi 100 km mit 2 Litern Super. Im Vergleich zum Verbrennungsmotor gibt es beim e-up! jedoch keine CO2-Emissionen, zumindest wenn man sich für die von Volkswagen in Kooperation mit LichtBlick angebotene „BluePower“-Option entscheidet.

Der neue Volkswagen e-up!Der Stromanbieter LichtBlick hat ausschließlich Strom aus regenerativen Quellen in seinem Portfolio, so kann man bei Buchung des „BluePower“ Pakets seinen e-up! zu Hause mit Strom aus Wasserkraftwerken laden. Diese Option kostet 8,95 € Grundgebühr im Monat und 27,48 Cent je Kilowattstunde, ein Startguthaben von einmalig 30€ gibt es dazu. Dieser Vertrag für den gesamten Haushaltsanschluss ist innerhalb einer vier Wochenfrist wieder kündbar.

Der neue Volkswagen e-up!Der e-up! kommt dann mit einem vollem Lithium-Ionen Akku im NEFZ-Zyklus 160 Kilometer weit, dabei kann unterwegs eine Geschwindigkeit von maximal 130 km/h auf dem Tacho stehen. Die Kraft wird von einem 1-Gang-Getriebe an die Vorderräder übertragen, für den Sprint auf 100 km/h benötigt der e-up! so 12,4 Sekunden. Einmal leer gefahren, lässt sich der Akku an eine CCS- Ladestation innerhalb einer halben Stunde wieder auf 80% aufladen.

Der neue Volkswagen e-up!Von außen erkennt man den e-up! an einer neuen Lichtsignatur des LED-Tagfahrlichtes. Auch sind aerodynamische Leichtmetallfelgen verbaut, im Inneren erwartet den Fahrer ein freundliches und helles Interieur. Der Grundpreis für den neuen e-up! wird in Deutschland 26.900 Euro betragen, der Vorverkaufsstart des e-up! soll nach Dr. Heinz-Jakob Neußer in der kommenden Woche liegen.

Bilder: Volkswagen

Schreibe einen Kommentar