Bilstein spannt auf dem ATP-Testgelände die Muskeln an

NewCarz-Bilstein-ATP-Papenburg-Mercedes-Benz-C300-0552

Was haben Papenburg und Ennepetal gemeinsam? Beide beherbergen das Unternehmen Bilstein, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Stoßdämpfer weiterzuentwickeln. In besagtem Papenburg befindet sich das ATP-Testgelände, auf dem man jene Stoßdämpfer unterschiedlichsten Tests unterziehen kann. Und ein, zwei Überraschungen erlebten wir in den Tests mit den verschiedenen BILSTEIN-Stoßdämpfern, die wir gerne genauer beleuchten würden.

NewCarz-Bilstein-ATP-Papenburg-Mercedes-Benz-C300-0025

Der Ort

Wenn man Papenburg erwähnt, kommt im nächsten Satz meist die Meyer Werft ins Spiel. Regional gibt es jedoch mehr, wie auch das Automotive Testing Papenburg (kurz: ATP) zeigt. Ein Testgelände sondergleichen, wenn man sich den Aufbau genauer ansieht. Über diverse Parcours, Schrägfahrbahnen, Akustikstrecken und Nasshandlingkurse erstreckt sich das rund 800 Hektar große Areal.

ATPAutomotiveTestingPapenburg

Unter den Teilstrecken finden sich auch zwei echte Perlen: Zum einen glänzt der Ovalrundkurs mit einer Länge von 12,3 Kilometern mit diversen Autobahnbelägen (in Teilen auch angelehnt an den Los Angeles Freeway 710) und einer maximalen Geschwindigkeit von 250km/h; mit einer Sondergenehmigung hingegen sind auch die 400km/h seitenkraftfrei möglich. Zum anderen findet man auch einen Handlingkurs mit einer Länge von 2,6 Kilometern vor, der eine Nachbildung des kleinen Hockenheimringes darstellt. Nach der ersten Runde fällt es noch schwer, sich an das Feeling der Strecke zu gewöhnen, da die Tribünen natürlich fehlen. Kurz darauf fühlt man sich aber auch schon „zu Hause“ und möchte endlich die verschiedenen Fahrwerke erproben.

NewCarz-Bilstein-ATP-Papenburg-Mercedes-Benz-C300-0628

Die Autos

Ob der Stoßdämpfer zu hart oder zu weich abgestimmt ist, diese Angabe findet sich meist nicht im Datenblatt. Es ist stets angelehnt an das subjektive Empfinden. Deshalb werden die meisten Testfahrten mit zwei Fahrern absolviert, die unterschiedlichste Abstimmungen protokollieren sollen, um zu einem möglichst objektiven Ergebnis zu gelangen. Wichtig ist jedoch, dass die Rahmenbedingungen wie beispielsweise der Straßenbelag über die gesamte Zeit stets gleich bleiben, damit es nicht zu verfälschten Eindrücken kommt. Deshalb sind wir unterwegs mit vier baugleichen Mercedes-Benz C300, allesamt ausgestattet mit einem 6-Gang Schaltgetriebe, 17″ MAXXIS-Reifen der Dimension 215/45R17 und einem V6-Aggregat, das 231 PS bzw. 170 kW aus drei Litern Hubraum schöpft.

NewCarz-Bilstein-ATP-Papenburg-Mercedes-Benz-C300-0142

Der erste Kandidat in unserem Fahrversuch hat ein Serienfahrwerk und liefert ein recht nüchternes Bild ab. Schnell wird die neutrale Abstimmung deutlich, die auf normale Straßen ausgelegt ist. Auf der Rennstrecke werden die Malheurs ziemlich schnell deutlich, die sich vor allem durch die vielen Lastwechsel bemerkbar machen.

NewCarz-Bilstein-ATP-Papenburg-Mercedes-Benz-C300-0822

Als wir dann auf das baugleiche Fahrzeug mit dem B6 Fahrwerk umsteigen, wird es nicht unbedingt besser. In den Kurven bildeten wir uns ein, dass die Seitenneigung etwas geringer wurde. Hier sollte auf der anderen Seite lobend erwähnt werden, dass für dieses Fahrwerk keine TÜV-Eintragung nötig ist. Anders wird es beim B12 Pro Kit: hier muss der Gang zum TÜV-Gutachter gemacht werden. Dieses gibt dem Fahrer gerade in Kurven ein klareres Feedback und lässt ihn auch auf der Rennstrecke nicht im Stich. Die Tieferlegung um 30 mm vermittelt auch optisch ein etwas schärferes Bild.

NewCarz-Bilstein-ATP-Papenburg-Mercedes-Benz-C300-0452

Wechselt man in das Cockpit vom C300 mit dem B16 Fahrwerk, gleicht es einem Paradigmenwechsel. Kein Vergleich zum B12 oder gar B6. Hier vergessen wir sogar die China-Reifen, deren Reifenprofil schon hart an der Grenze ist. Keine Spur von mehr von indirekten Lenkmanövern. Jede Lenkradbewegung wird begleitet durch eine schnelle Reaktion des Fahrzeuges. Endlich fühlt sich die C-Klasse wie geschaffen für die Rennstrecke an. Gerade das Herausbeschleunigen aus Kurven macht deutlich mehr Freude. Hier kann, wie auch bei dem B12 Pro Kit, eine Tieferlegung erfolgen, zwischen 30mm und 50mm sind möglich. Weitere Einstellungsmöglichkeiten sind per Clicks in der Zug- und Druckstufe möglich. Trotz der Tieferlegung spüren wir jedoch nicht die erwartete Härte des Fahrwerkes.

NewCarz-Bilstein-ATP-Papenburg-Mercedes-Benz-C300-1205

Dann das Highlight. Ein Seriendämpfer in einem Porsche 911 Carrera S. Wir genehmigen uns zunächst nur eine Taxi-Fahrt mit einem professionellen Rennfahrer, der uns eindrucksvoll zeigt, was das Fahrwerk bietet. Mittlerweile setzt ein leichter Schauer ein, der zu einem starken Regen übergeht, als wir uns in das Cockpit des Zuffenhauseners begeben. Und plötzlich werden die Gesetze der Physik außer Kraft gesetzt. Von untersteuern keine Spur, auch wenn es etwas härter in die Kurve geht. Porsche baut aus gutem Grund auf die Fahrwerke von Bilstein, wie dann ziemlich schnell klar wird.

NewCarz-Bilstein-ATP-Papenburg-Mercedes-Benz-C300-1159

Das sagt der Hersteller

[tabs]
[tab title=“Bilstein B6″]

„Leistung, die Sie spüren.“

„Wenn Sie auch unter Belastung mehr Dämpfkraft von Ihrem Stoßdämpfer erwarten, ohne auf kompromisslose Sportlichkeit zu setzen, ist der BILSTEIN B6 die ideale Lösung.

Die Produktvorteile auf einen Blick:

  • Höhere Leistungsreserven und höhere Lebensdauer auch im Transporter-  und Anhängerbetrieb oder bei häufigen Fahrten mit Beladung
  • Optimale Bodenhaftung und erhöhte Spurstabilität im Alltag und in Extremsituationen
  • Spürbares Plus an Sicherheit und Sportlichkeit ohne zusätzlichen Federwechsel (Verwendung der Serienfeder möglich)
  • BILSTEIN-Gasdrucktechnologie
  • BILSTEIN-Einrohr-/-Upside-Down-Technik made in Germany
  • Im BILSTEIN-Fahrversuch individuell abgestimmt
  • Keine TÜV-Eintragung notwendig“

[/tab]
[tab title=“Bilstein B12 Pro-Kit“]

„Darauf fahren Profis ab.“

„Wenn Sie die perfekte Kombination aus sportlicher Dynamik, optimierter Optik und hohem Leistungsvermögen suchen, fahren Sie mit diesem Sportfahrwerk genau richtig.

Die Produktvorteile auf einen Blick:

  • Professional Cornering System PCS
  • Präzises Ansprechverhalten, exzellente Fahrdynamik und hohe Sicherheitsreserven
  • Gleichmäßige Tieferlegung bis zu 40 mm
  • EIBACH Pro-Kit Perfomance Fahrwerkfeder mit progressiver Charakteristik
  • Feder und Dämpfer im Fahrversuch exakt aufeinander abgestimmt
  • BILSTEIN-Gasdrucktechnologie
  • BILSTEIN-Einrohr-/-Upside-Down-Technik made in Germany
  • TÜV-Gutachten
  • Made in Germany“

[/tab]
[tab title=“Bilstein B16″]

„Fahrspaß ist Einstellungssache.“

„Die neue Leistungsklasse der BILSTEIN-Ingenieure, geschaffen für das perfekte Fahrvergnügen nach individuellen Ansprüchen.

Die Produktvorteile auf einen Blick:

  • 10-stufige Dämpfkraftverstellung
  • Über ein Einstellrad im eingebauten Zustand parallel in Zug- und Druckstufe wählbar
  • Individuelle Einstellung von höchstem Fahrkomfort bis zu extremer Sportlichkeit
  • Eingetragener Verstellbereich von bis zu 20 mm im eingebauten Zustand an beiden Achsen
  • Tieferlegung von ca. 30-50 mm vorne und hinten
  • Im BILSTEIN-Fahrversuch unter Motorsportbedingungen individuell abgestimmt
  • Oberflächenvergütung in Triple-C-Technology® für langlebige Korrosionsbeständigkeit
  • Qualitäts-Sportfedern aus hochfestem Material
  • BILSTEIN-Einrohr-/-Upside-Down-Technik made in Germany
  • TÜV-Gutachten“

[/tab]
[/tabs]

NewCarz-Bilstein-ATP-Papenburg-Mercedes-Benz-C300-0984

Fazit

Das Zusammenspiel aus gutem Fahrwerk, einem ordentlichen Reifenprofil und direkter Lenkung macht es aus. Wenn ein Fahrzeug einen Verkaufshit lanciert, muss dieses Zusammenspiel passen. Wenn das Fahrwerk nach eigenem Empfinden noch nicht passt, gibt es Hersteller wie Bilstein, die gerne mit einem breiten Produktportfolio weiterhelfen. Hier sollten nach Möglichkeit die eigenen Anforderungen an das Fahrwerk sehr genau definiert werden, denn nicht jedes Fahrwerk passt zu jeder Situation.

Berichte aus Papenburg gibt es von Autogefühl, 1300ccm, Mercedes Passion, Fahrrückt und Björns Autoblog.

Bilder: BILSTEIN / ATP

About Mikhail Bievetskiy

Mikhail Bievetskiy ist Gründer von NewCarz.de und war vorher bereits auf vielen anderen Magazinen und Blogs tätig. Er schreibt hier über das Thema Automotive und schildert seine Erfahrungen mit Fahrzeugen aller Art.

4 comments

Schreibe einen Kommentar