Designstudie FT-1: Ausblick auf Toyotas Sportwagen-Design

Mit dem FT-1 genannten Concept-Car feierte Toyota auf der diesjährigen Detroit-Motor-Show vom 13. bis 26. Januar die Einführung der neuen Designsprache in seiner Sportwagen-Sparte. Das Coupé mit dem markant-sportlichen Design soll Reminiszenzen an den legendären Toyota 2000 GT aus dem Jahr 1976 wecken, so die Designer des Calty Designzentrums.

NewCarz-Toyota-FT1-Studie-Detroit-NAIAS-20Mit dem knallroten Design-Konzept FT-1 verfolgte das Calty Designteam das Ziel, zu seinem 40-jährigen Jubiläum einen leidenschaftlich begeisternden Sportwagen auf die Beine zu stellen. Dies wird durch die dynamische Linienführung, scharfe, schwarz-rote Farbkontraste und Front- sowie Seitenscheiben in Anlehnung an den legendären 2000 GT bewirkt. Aerodynamisch ausgefeilt zeigen sich Luftein- und Auslässe, sowie ein verstellbarer Heckspoiler. Das bewusst weit hinten positionierte Cockpit charakterisiert den Hecktriebler zusätzlich und bringt den Vorteil einer optimalen Gewichtsverteilung mit sich.

NewCarz-Toyota-FT1-Studie-Detroit-NAIAS-22Innen dominiert die Ergonomie: Ein an die Formel 1 angelehntes Lenkrad und eine deltaförmige Interieur-Gestaltung zeugen von Emotion, Sportsgeist und purem Fahrvergnügen. Besondere Beachtung fanden auch die Rundumsicht, die durch zurückgesetzte A-Säulen verbessert werden soll. Ergonomische und sicherheitstechnische Aspekte werden anhand des sich immer weiter verbreitenden Head-up-Displays (HUD) und lenkradintegrierter Bedienelemente aufgegriffen.

NewCarz-Toyota-FT1-Studie-Detroit-NAIAS-19Die Gestaltung dieses Konzepts hinterließ bei der Redaktion einen vielversprechenden Eindruck und lässt Einblicke auf künftige Sportwagen Toyotas zu. Es bleibt jedoch spannend, wie viele Elemente in die zukünftige Modellpalette einfließen werden. Allerdings hat man in der Vergangenheit mit dem Toyota GT86 schon fast alles richtig gemacht und ist mit dem FT-1 auf einem sehr guten Weg dahin. Damit ist der Toyota FT-1 für uns das Konzept-Highlight aus Detroit!

Bilder: Mikhail Bievetskiy / NewCarz

4 comments

Schreibe einen Kommentar