Fahrtraining auf schwäbisch: Mercedes und Bridgestone im Duett

Die Modelle, die im Rahmen der Mercedes Driving Events zum Gas geben und Bremsen zur Verfügung stehen, sind zahlreich – von klein nach groß: A200, CLA 220 CDI, E 350 Bluetec, S500 4MATIC,  oder der nagelneue C400 4MATIC.

Die Liste, sie erinnert an den bekannten Song der Band Fanta 4 „MfG“. Den Beat dazu liefern knackige Motoren und hochwertige Bridgestone-Reifen. Seit drei Jahren setzen die süddeutschen Autobauer bei ihren Seminaren auf die Reifenkompetenz aus Japan. Geht es um Fahr- und Fahrsicherheitstraining, werden nur Bridgestone-Reifen aufgezogen.

NewCarz-Mercedes-Fahrtraining-10008

Gelegentlich macht das Mercedes Driving Center auf geschichtsträchtigem Untergrund Halt: Dem ehemaligen Militärflughafen Großdölln. 60 Kilometer nordöstlich von Berlin gelegen, dienen die Landebahnen inzwischen zum durchstarten ohne Tragflächen. Newcarz war dabei und hat neben dröhnenden Motorenbeats einiges an Tipps und Tricks mitgebracht. Die Linie ist dabei klar zu erkennen: immer höher hinaus.

Sanftes warm swingen im Slalom

Gestartet wird bodenständig und etwas langsamer. In den Baureihen A, GLA, CLA und ML geht es zum Aufwärmen im Slalom auf die ehemalige Fluganlage. Gefühlvoll wird im Takt das Lenkrad eingeschlagen. Die direkte Lenkung zieht sich dabei durch die verschiedenen Fahrzeuge. Vom nassen Untergrund lässt sich keiner der Schwaben beeindrucken.

Warm gemacht widmet sich die nächste Strophe einem der jüngsten Schwaben. Ein Solo: Mit dem Nigel nagelneuen C400, mit 4MATIC-Allradantrieb, geht es auf die mit Wasser simulierte Schnee- und Eisfläche. 333 Pferdestärken feuern die Limousine an. Bei ausgeschaltetem ESP neigt die C-Klasse zum Unter- und Übersteuern. Gegen Untersteuern hilft Bremsen, beim Übersteuern nur Gegensteuern. Unterstützt wird die Reaktionsfähigkeit durch die angenehm direkte Umsetzung des Lenkeinschlags. Die letzten Reste möglichen Grips sichert die japanische Reifentechnologie von Bridgestone.

NewCarz-Mercedes-Fahrtraining-10005

Und das Flugfeld wird zur Straße

Diese helfen auch bei dem nächsten Manöver. Wenn im Herbst die Felder abgemäht sind und der Wildwechsel Hochsaison hat. Fast jedem landet dann bei wechselnden Straßenverhältnissen ein Reh vor der Stoßstange. Kommt dieses in einer nassen Kurve, kann die Konsequenz eine Notbremsung sein. Wieder mischen sich die Modelle wild durcheinander: S, E und C Klasse dazu der SUV der Schwaben ML. Die Unterschiede zeigen sich bei der Übung. Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 80 Stundenkilometer geht es voll in die Eisen und mit abermals sanfter Lenkbewegung vorbei am Hindernis. Wichtig: Nie das Hindernis anschauen. Was beim Fahrradfahren gilt, hat auch mit vier Rädern seine Berechtigung: Man fährt dahin, wo man hinschaut.

Nun geht es geradeaus auf der „Landstraße“, die heute ein Flugfeld ist. Es wird flotter, in der Spitze schaffen wir es auf 108 km/h. Die Ampel zeigt an, woher das Wild vor das Bug springt. Die Fahrzeugwechsel, zwischen den verschiedenen Baureihen und Motorisierungen, helfen die unterschiedlichen Kräfte der Modelle auf das Fahrverhalten wirken. Nun bestimmen der C400 4MATIC als Kombi und der E350 Bluetec den Sound. Jetzt gerät der Beat kurzzeitig aus dem Takt. Gas weg. Zackige Ausweichbewegungen. Erst dann geht es zurück in die Spur mit einer Vollbremsung.

NewCarz-Mercedes-Fahrtraining-10011

Komfort trifft PS

Dem Komfort setzten wir mit der S-Klassen-Flotte die Krone auf. Stauende. Je nach Radstand und PS-Zahl variieren die Geschwindigkeit und auch der Bremsweg. Sicherheit bieten sie alle, am zügigsten bringt uns das aktuelle S-Klassen Coupé S500 4MATIC auf Touren mit seinen satten 455 PS. Will man bei den Limousinen den berühmten Platz hinten rechts nicht verlassen, besitzt beim Coupé das Lenkrad einen höheren Reiz.

Es folgt das zweite Solo der C400 4MATIC. Jetzt tanzen sie wie Derwische direkt hinein in den Schwindel. Kurvenagilität – Kurve reiht sich an Kurve auf der extra angelegten Kurzrennstrecke. Reifenstrapazierung auf höchstem Niveau. „He´s in complete control, like he is on Bridgestone tyres.“ Der Reifenhersteller nutzt die Performance-Werte aller verwendeten Materialien, um seine Reifen stetig weiterzuentwickeln.

Die heiligen Drei. AMG

Leider nur einmal begegnen uns die drei Buchstaben, die sowohl Design als auch Pferdestärken nochmals anders interpretieren: AMG. Dafür zum grandiosen Finale und der Paradedisziplin: Driften. Der Adrenalinspiegel hebt sich schon beim brummenden Aufjaulen des Motors, das der Instruktur mit Leidenschaft als spontane Einlage imitiert. Drei Varianten jaulen unter unseren Gasstößen auf: C63 AMG mit 350kW (476PS), E63 AMG 4MATIC mit 410kw (557 PS) und die chinesische Kampfsau, wie er liebevoll vorgestellt wird, der CLS 63 Shootingbrake (557 PS).

NewCarz-Mercedes-Fahrtraining-10012

40 km/h und eine leicht nasse Kurve genügen, um die mit bis zu 410kW Spaßfaktor ausgestatteten Hecktriebler zum Ausschweifen zu provozieren. Den deutlichen Einlenkmoment der Kurve nutzend, lässt der kräftige Gasstoß die meisten Kreise drehen, anstatt kurz zu übersteuern. Die Challenge liegt im gefühlvollen Gastritt mit parallelem, blitzschnellem Gegenlenken.

Nur Übung macht den Meister. Die mit dem 4MATIC-Allradantrieb ausgestatteten AMG´s sind schwieriger aus der Reserve zu locken. Ihre Pferdestärken werden auf alle vier Räder verteilt. Allradantriebe neigen eher zum parallelen seitlichen Rutschen. Damit sind sie kontrollierbarer als Hecktriebler. Im Alltag ein Sicherheitsvorsprung.

Mit einem Konzert der Meisterklasse endet das Training: Ein Tag, voller verschiedener Eindrücke. Wichtigste Erkenntnis: Kenne das Auto, in dem du sitzt, teste deine und seine Grenzen auf sicherem Terrain. Wer nur sein eigenes Modell fährt, ob Kompaktwagen oder Limousine, wird betriebsblind. Im Notfall kann dieses Wissen Leben retten. Und auch der Griff zu abgenutzten Reifen sollte vermieden werden. Eine Investition in die Sicherheit ist nie eine Fehlinvestition, insbesondere hängt das Leben Anderer daran. Die Mercedes Modellpalette gepaart mit Bridgestone-Bereifung hat einen Tag Takt und erfolgreich Text vorgegeben. Wir sind gerne wieder mit dabei.

Text/ Fotos: Nina Rathfelder

2 comments

Schreibe einen Kommentar