News: Porsche Vierzylinder – Tradition ade?

NewCarz-Porsche-Cayman-GT4-Genf-2015-90

Traditionalisten werden behaupten, dass es ohnehin nur einen echten Porsche gibt, den 911. Wenn Sie dazugehören, sollten Sie aber dennoch weiterlesen und nicht abbrechen. Denn die Porsche Vierzylinder, wie sie im Boxter und Cayman kommen werden, sind auch für den klassichen 911 Carrera denkbar.

Sie sind die ersten beiden Modelle, die von der Kastration betroffen sind: der Boxter und der Cayman. Die ersten Porsche Vierzylinder werden in diesen beiden Sportwagen verbaut und werden um zwei Zylinder beraubt.

Mit dem Modellwechsel zum Jahr 2016 sollen Cayman und Boxter ausschließlich mit den kleineren Motoren verfügbar sein. Einzig der Cayman GT4 soll weiterhin mit dem Sechszylinder-Boxermotor vorfahren dürfen.

Mit dieser Beschneidung gehen zumeist auch die Gedanken einher, dass die Leistung darunter leidet. Aber immerhin sprechen wir hier von Porsche und von Sportwagen. Diese Bedenken können also ruhig über Bord geworfen werden – Porsche-PS sollen ja bekanntlich doppelt zählen, wie der Mythos besagt. 240 PS und 2.0 Liter Hubraum sollen es in der kleinsten Version sein – was beileibe nicht wenig ist. Dennoch verfügen die noch aktuellen Basismodelle über 265 respektive 270 stuttgarter Rösser – also eine Spur mehr. Eine Schippe mehr versprechen die künftigen Modelle mit dem „S“: montiert wird hier ein 2,5-Liter-Motor mit ca. 300 PS. Auch hier büßt man beim Boxter S 15, beim Cayman S sogar 25 PS ein. Allen gemein ist aber, dass sie dem Motorenprinzip der Boxer-Bauweise treu bleiben.

Eine weitere Gemeinsamkeit der Aggregate ist, dass sie alle mit einem Turbolader bestückt sind, der für Druck sorgen soll. Diesen wird auch der künftige GTS haben: 370 PS sollen aus dem Porsche Vierzylinder mit 2,5 Liter Hubraum gekitzelt werden. Weitere Antriebe mit beispielsweise einer Bi-Turbo-Aufladung sind anscheinend in Planung.

Ähnlich, wie die Kollegen von Autophorie, hoffen auch wir auf letzte Sondermodelle, die die Sechszylinder-Boxer noch einmal feiern werden. Schließlich sind wir Fans des „Metzger-Motors“ und harren der Dinge, die da kommen.

Foto: NewCarz

Quelle: Carmagazin

2 comments

Schreibe einen Kommentar