VW Touran 1.4 TSI – Viel Platz für Bobbycar, Buggy und Bollerwagen

VW Touran 1.4 TSI

Der kompakte Van des größten deutschen Autobauers erhielt nach 12 Jahren in diesem Jahr ein neues Design. Die zweite Generation des VW Touran erblickte im Modelljahr 2015 die Scheinwerfer der Autowelt. Wir haben das kompakte Familienauto in einem mehrtägigen Alltagstest unter die Lupe genommen. Pünktlich zum Verkaufsstart in diesem Monat können Sie sich einen ausführlichen Eindruck verschaffen.

In Amsterdam stellte Volkswagen vor wenigen Wochen die neue Generation vor. Mit seinem alten Auftreten konnte der VW Touran zuletzt nicht mehr allzu viele Käufer überzeugen, nach einem überdurchschnittlich langen Produktlebenszyklus von zwölf Jahren. Der VW Touran 2015 zeigt sich nun hochmodern und gefällt auf den ersten Blick. Der Neue basiert auf der MQB-Plattform des Konzerns und beherbergt damit zahlreiche Details, die wir bereits aus dem aktuellen VW Golf kennen. Wir starten unseren Test mit einem Rundgang um den Van.

VW Touran 1.4 TSI

Design

Beim Blick auf den PKW fällt der sportliche Grundtenor ins Auge. Das Design ähnelt insgesamt eher dem eines muskelbepackten Super-Daddys, als einem gemütlichen Sofaliebhaber. Stilmittel dafür ist die kräftige Blechfalze, die eine vorab feine Sicke an der Seite verdrängt hat. Damit passt er zu den agilen, jungen Familien, die als Käuferschaft anvisiert werden. Ebenfalls ins Auge stechen die neuen Maße des Kompakt-Van. So „kompakt“ wirkt jener nicht mehr im Vergleich zum Vorgänger. Der Radstand entspricht nun dem des Passats, in der Länge sind es 13 Zentimeter die dazu gekommen sind. Im Innenraum sind es letztendlich sechs Zentimeter, die das Raumangebot erweitern.

VW Touran 1.4 TSI
Schmale Scheinwerfer lassen die Front kühl und modern wirken.

An der Front werden schmale Schlitz-Scheinwerfer anhand des dreistrebigen Kühlergrills verbunden. Insgesamt ist die Front recht zurückhaltend kühl in ihren Schmuckelementen, überzeugt aber gerade dadurch. Bei unserem weißen Tester ergeben sich zudem durch das Farbspiel mit den dunklen und glänzenden Chromelementen schöne Kontraste. Im Vergleich zum Vorgänger wirkt die Front deutlich charakterstärker. Der grundsätzlichen Linienführung ist man beim VW Touran treu geblieben. Bisher 1,9 Millionen verkaufte Einheiten der ersten Generation sprechen für sich. Zudem wird beim MPV dem Nutzwert eine hohe Priorität zugewiesen.

newcarz-VW-Touran (7)

An der Seite setzt sich dieses Spiel fort. Hier stehen Felgen und die Chromeinfassungen der Fenster der weißen Lackierung gegenüber. Die bereits erwähnte kräftige Blechfalz, integriert die beiden seitlichen Türgriffe in die horizontale Linienführung. Die Räder sind in gewachsenen und breiteren Radhäusern untergebracht. Wandert man weiter nach oben, schließt eine Dachreling in Chrom die sportliche Linie des VW Touran ab.

VW Touran 1.4 TSI
Harte Abrisskante am Heck bedeutet bestmögliche Platzausbeute im Innenraum.

Am Heck geht es abrupt vertikal nach unten. Es ist kantig und wirkt mit seinen neuen Rückleuchten autoritär und ernsthaft. Der Kofferraum öffnet mit einer vollautomatischen Heckklappe, die optional für 735 Euro dazu gebucht werden kann. Zu bedienen ist jene vom Cockpit, dem Schlüssel oder per Kofferraumtaster am Objekt selbst.

Interieur

Im Cockpit erwartet uns eine edle Ausstattung mit zahlreichen Elementen in Klavierlack-Optik. Jene hebt das allgemein ansprechende Bild des komplett erneuerten Familien-Vans auf ein noch höheres Niveau. Die Mittelkonsole ist zum Fahrer geneigt und erleichtert jenem die Bedienung. Das Cockpit ist insgesamt sehr hoch gezogen. Das Cockpit steigert sich in drei optischen Stufen zum Fahrer hin und ist damit eindeutig auf jenen ausgerichtet.

VW Touran 1.4 TSI

Die erste Stufe hat ein praktisches Ablagefach integriert, das sich hinter einer Blende versteckt. Nummer zwei schließt oben mit den zentralen Lüftungsschlitzen ab. Darunter befindet sich die Mittelkonsole mit Infotainment und Klimaanlage. Den Abschluss bildet die Instrumententafel.

VW Touran 1.4 TSI
Der farbige Touchscreen ist dank seiner hohen Auflösung einfach bedienbar.

Die Sitze sind angenehm und bieten genügend Halt für den Stadtverkehr und seine rasanten Fahrmanöver. Bei herbstlichen und winterlichen Temperaturen unterstützt die dreistufig-regelbare Sitzheizung das Wohlbefinden. Allerdings ist jene beim Fahrer direkt mit der Lenkradheizung verknüpft, eine Trennung wäre wünschenswert. Wer neben sich greift, kann in den Ablageflächen der Türen eine eineinhalb Liter fassende Wasserflasche für lange Fahrten unterbringen. Greift man unter den Fahrersitz, erwarten den Entdecker eine Schublade als weitere Staumöglichkeit.

VW Touran 1.4 TSI
VW-typische Bedienelemente – nüchtern aber intuitiv angeordnet.

In der zweiten Sitzreihe erfreuen beispielsweise Ablagen im Dachhimmel und in den Türen Stauraum suchende Mitfahrer. Viel mehr werden sich jene aber über das umfangreiche Raumangebot freuen. Die zweite Sitzreihe bietet in manchen Momenten gefühlt sogar mehr Platz als die Erste. Kinder oder Erwachsene können hier längere Strecken gemütlich hinter sich bringen. Alle drei Rücksitze sind Einzelsitze und lassen sich individuell verstellen. Zudem besitzen die Sitze Armlehnen für mehr Sitzkomfort.

VW Touran 1.4 TSI
Im Fond ist man Herr über das eigene Klima.

Im hinteren Abschnitt des Familienflitzers warten fast 50 Liter Stauvolumen mehr als zu Zeiten der ersten Generation auf das Befüllen mit allerlei Familienutensilien. 743 Liter sind immens und reichen sogar für eine optionale dritte Sitzreihe. So kann der VW Touran auch als Siebensitzer genutzt werden, dann aber mit Einschränkungen beim Sitzkomfort in der letzten Reihe. Wer alle Sitze der zweiten Sitzreihe maximal nach vorne verschiebt, kann den Stauraum auf 834 Liter erweitern, ohne einen Sitz umgeklappt zu haben.

Fahreindrücke

Starten wir den Motor per Knopf und beginnen mit den Fahreindrücken. Agil ist das Fahrverhalten des kompakten Wolfsburgers. Er überzeugt mit mehr Kurvendynamik als man ihm seiner Funktion nach zutraut.

Der getestete 1.4 Liter TSI kommt in Verbindung mit dem gut abgestimmten 7-Gang-DSG. Durch das relativ geringe Grundgewicht von knapp 1,5 Tonnen bewegt er sich zunächst „leichtfüßig“ vorwärts. Insgesamt stehen vier Motoren zur Auswahl. Ein Diesel und ein Benziner mit alternativ 110 oder 150 PS; der Top-Benziner hat 180 PS, der stärkste Diesel 190 PS. Wer sich den Fahrersitz individuell einstellt, gewöhnt sich schnell an die relativ hoch angesetzte Cockpitlinie. Mit seinen 150 PS und 250 Nm Drehmoment ist der 1.4 TSI ein bekanntes und bewährtes Aggregat der Volkswagen Motorenfamilie. In den unteren Geschwindigkeitsbereichen fühlt er sich ausreichend kräftig an, nach oben hin fehlt etwas die Leistung für einen schnellen Vortrieb. Die Höchstgeschwindigkeit von 209 km/ h konnten wir nicht ganz erreichen. Mit Anlauf erreichten wir knapp die Zweihunderter-Marke. Im Test hatten wir einen durchschnittlichen Verbrauch von circa 8,2 Litern.

newcarz-VW-Touran (5)

Unser Testwagen war mit der Automatischen Distanzregelung ACC sowie dem Lane Assist, dem Spurhalteassistenten von Volkswagen ausgestattet. Der Wagen hält einen vorher definierten Abstand zum Vordermann, beschleunigt und bremst entsprechend, wenn nötig bis zum Stillstand. Dazu hält er durch sanfte Lenkbewegungen selbständig die Spur. Komplett ohne den Händen am Steuer funktioniert diese Technik allerdings nicht. Ständig prüft er anhand von Gegenlenkkräften, ob der Fahrer das Steuer benutzt. Ist dies nicht der Fall, fordert er zur Übernahme des Steuers auf. Folgt man dem nicht, schaltet sich das System ab. Diese Kombination machte uns enorm Spaß und begeisterte auf vielen Wegen. Einzig mit Baustellen oder bei fehlenden Fahrbahnmarkierungen hatte der Lane Assist mitunter Interpretationsfehler.

Fazit

Einen derart gelungenen Generationswechsel erlebt man leider immer seltener. Im Vergleich zum Vorgänger steht ein komplett neues Auto vor dem Kunden, obwohl sich die Formgebung nur minimal geändert hat. Manchmal sind die kleinen Änderungen die entscheidenden. Stauraum ist im Überfluss vorhanden, gleiches gilt für das Raumangebot. Auch das Cruisen durch die Stadt und über Land überzeugt Fahrer und Passagiere gleichermaßen.

Das MPV ist ein Auto für alle Eventualitäten und erfüllt damit seinen Nutzen als Mehrzweckauto. Volkswagen hat mit dem neuen VW Touran ein schon in der ersten Generation gelungenes Familienauto gezielt weiterentwickelt und in das Modelljahr 2015 geführt. Preislich steigt der Kompakt-Van bei 23.350 Euro ein und damit nicht höher als sein Vorgänger.

Technische Daten: VW Touran 1.4 TSI

Länge x Breite x Höhe (m): 4,53 x 1,83 x 1,66

Motor: Reihen-Vierzylinder-Turbo-Benziner

Leistung:  110 KW (150 PS)

Hubraum: 1395 ccm

Max. Drehmoment:  250 Nm

Getriebe: 7-Gang-Doppelkupplungs-Getriebe

Antrieb: Front

Durchschnittsverbrauch (NEFZ-Norm):  5,5 L/100 km

CO2-Emissionen: 127 g/km

Abgasnorm: Euro 6

Höchstgeschwindigkeit: 209 km/h

Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 8,9 Sekunden

Leergewicht: 1478 kg

Kofferraumvolumen: 834 l

Text/Foto: NewCarz

Schreibe einen Kommentar