Seat Arona – Motoren-Update fürs City-SUV

Seat Arona Seite Exterieur

Die Motorenpalette des Seat Arona wird um einen PS-starken Benzinmotor und ein Dieselaggregat erweitert.

Der erste kompakte Crossover der spanischen VW-Tochter schwimmt auf der SUV-Welle mit und stellt eine Alternative zum Ibiza dar, denn er will mit solidem Aufbau, robustem Erscheinungsbild und mehr Bodenfreiheit punkten. Ab dem 04. November ist der Verkaufsstart.

 

La pasión- Top-Benziner zeigt beachtliche Leistungswerte

Seit der öffentlichen Weltpremiere am 12. September 2017 auf der IAA gab es bislang nur 3-Zylinder-Motoren mit einem Liter Hubraum zur Wahl. Um das spanische Feuer anzufachen und zu zeigen, dass auch der Kompakte im Offroad-Gewand südländisches Temperament versprühen kann, wird es künftig ein potenteres Triebwerk zur Wahl geben. Dieses ist ausschließlich der „Formula Racing“- besser bekannt als FR-Linie Seats – vorbehalten und offeriert dem Fahrer eine sportliche Optik, ein strafferes Fahrwerk und eine ganze Menge Power.

 

Seat Arona Exterieur Farben
Farbenfroher Arona-Riengelpietz? 68 Farbkombis und auf Wunsch mit andersfarbigem Dach

 

Der neue 4-Zylinder 1.5 TSI-Evo kommt mit 6-Gang-Schaltgetriebe. Der Motor bringt eine Leistung von 110 kW respektive 150 PS auf die Asphaltpisten. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h vollzieht der Kleine mit dem großen Triebwerk in beachtlichen 8,0 Sekunden und beendet den Vorwärtsdrang erst bei der Höchstgeschwindigkeit von ansehnlichen 205 km/h. Serienmäßig an Bord ist die Kraftstoff  – und somit Geld sparende – aktive Zylinderabschaltung. Geschaltet wird manuell über ein 6-Gang-Getriebe.

 

Der Selbstzünder für den Kompakt-Crossover

Im Dieselportfolio befindet sich ab Anfang November der bewährte 1.6 TDI Start & Stop mit einer Leistung von 70 kW beziehungsweise 95 PS. Übersetzt wird über ein 6-Gang-Schaltgetriebe. Der Selbstzünder ist innerhalb der Auststattungslinie Reference ab 18.920 Euro erhältlich.

 

Seat Arona Heck Seitenansicht
Design-Special – prominent platziert weist das X auf die Crossover-Gene hin

 

Erdgas-Antrieb ab Mitte 2018 geplant

Der 90 PS starke Einstiegsbenziner 1.0 TSI wird um einen CNG-Antrieb ergänzt. So kann der Seat Arona noch sparsamer und umweltbewusster durch Betonkulissen und abseits davon fahren. Aktuell ist das Gas-Modell im Segment der kompakten Crossover ein Novum – mal sehen, wie viele Autohersteller dem Beispiel Seats folgen werden.

 

Die Eco – Motorenpalette des Seat Arona

Neben den neuen Motoren stehen die 1.0 Liter-Maschinen zur Wahl:

  • Der Einstiegsbenziner 1.0 Eco TSI Start & Stop kommt mit einem manuellen 5-Gang-Getriebe und leistet 70 kW respektive 90 Pferdestärken. In der Basis-Austattungsvariante Reference startet der Seat Arona mit diesem Motor bei 15.990 Euro.
  •  Der 1.0 Eco TSI Start & Stop bietet ein 6-Gang-Schaltgetriebe und 85 kW beziehungsweise 115 PS. Als Handschalter startet dieser mit der Austattungslinie Style bei 19.220 Euro. Der gleiche Motor kann auch in Kombination mit einem 7-Gang-DSG-Automatikgetriebe geordert werden. Beim DSG kann auch mit der Linie Style gestartet werden – dann schlägt dieser mit 20.720 Euro zu Buche.

 

Seat Ateca Motor
Qual der Motorenwahl beim Seat Arona … und ab 2018 ist der CNG-Antrieb geplant

 

Der Seat Arona kommt mit einer breiten Motorenpalette an den Start, wobei vom sparsamen Benzinerchen bis zum Kraftprotz-Turbo fast alle Geschmäcker bedient werden. Einen besonders heißen Tipp stellt die CNG-Variante dar, aber hier heißt es noch, sich in Geduld zu üben. Es bleibt spannend, wie sich der Crossover im Praxistest schlagen wird – NewCarz hält Sie auf dem Laufenden.

Text: NewCarz/ Fotos: Seat

1 comments

Schreibe einen Kommentar