BMW 620d Gran Turismo – neuer Basis-Selbstzünder

BMW 620d Gran Turismo Exterieur

Der neue BMW 620d Gran Turismo vermag es, den Reisekomfort einer Oberklasselimousine mit der faszinierenden Ästhetik eines Coupés zu vereinen.

Mit der neuen Einstiegsmotorisierung erweitert BMW das Antriebsportfolio im Segment, sodass der 6er Gran Turismo ab Juli 2018 erstmals mit einem Vierzylinder-Dieselantrieb erhältlich ist.

 

Premiere des Turbodiesels mit 190 PS

Im neuen BMW 620d Gran Turismo sorgt das neue 140 kW respektive 190 PS starke Aggregat für eine effiziente Form der Fahrfreude in einem für den Langstreckenkomfort und eine vielseitige Funktionalität konzipierten Modell.

Dabei absolviert der Selbstzünder mit vier Brennräumen seine Premiere in der BMW 6er Reihe. Für eine souveräne Leistungsentfaltung und einen hohen Wirkungsgrad des 2,0 Liter-Triebwerks sollen die Turboaufladung mit einer variablen Turbinengeometrie und eine Common-Rail-Direkteinspritzung garantieren.

Das maximale Drehmoment von 400 Nm steht zwischen 1.750 und 2.500 Touren zur Verfügung. Seine Höchstleistung erreicht der Motor bei 4.000 Umdrehungen pro Minute. Werksseitig wird der Kraftstoffverbrauch mit 4,9 – 4,8 l/100 km kombiniert angegeben, während die kombiniert berechneten CO2-Emissionen mit 129 – 127 g/km kommuniziert werden.

 

8-Gang Steptronic serienmäßg

Dank der Einführung des Einstiegsdiesels wächst die Auswahl der Antriebseinheiten, die für den BMW 620d Gran Turismo zur Verfügung stehen, auf fünf Motoren an. Zur Wahl stehen somit zwei Reihensechszylinder mit Leistungsstufen von 265 PS bis 320 PS für den 3.0-Liter-Diesel und 340 PS für den Benziner mit ebenso drei Litern Hubraum.

Des Weiteren wird ein 2.0-Liter-Vierzylinder-Ottomotor mit 190 kW/ 258 PS angeboten. Alle Aggregate des Gran Turismo liefern ihre Kraft serienmäßig an ein 8-Gang Steptronic Getriebe.

Optional ist auch für die neue Modellvariante eine Adaptive Zweiachs-Luftfederung, das System Executive Drive mit aktiver Wankstabilisierung und die Integral-Aktivlenkung konfigurierbar.

Über die Integral-Aktivlenkung können Sie sich in unserem Beitrag zum NewCarz-Dauertestwagen 730d x-Drive dezidierte Informationen einholen. Der neue BMW 620d Gran Turismo spurtet in 7,9 Sekunden von null auf 100 km/h und offeriert dem Coupé-Enthusiasten in vielfältigen Perspektiven mannigfaltige, ästhetische Highlights.

 

Design – Dynamik und eine elegant fließende Grafik

Markant und kraftvoll präsentiert sich die Front des BMW 620d Gran Turismo, bei der die Abdeckungen der serienmäßigen LED-Scheinwerfer bis an die groß dimensionierte BMW-Niere heranreichen.

 

BMW 620d Gran Turismo Exterieur
Ästhetik und Kraft – hier zu sehen ist der 640i xDrive in Mineralweiß mit M Sportpaket

 

Dabei kommt die für BMW-typische sportliche Eleganz vor allem in der Seitenansicht zum Ausdruck. Mit charakteristischen Features wie der besonders lang skizzierten Motorhaube, der zurückversetzten Fahrgastzelle und einem Radstand von rund 3.1 Metern wird die Langstreckenaffinität betont.

Derweil erscheinen die Türen mit rahmenlosen Scheiben sowie die coupéhaft fließende Dachlinie maximal dynamisch und elegant zugleich. Einen auffälligen Akzent setzen die dreidimensional geformten Heckleuchten.

Außerdem wird mit einer aktiven Luftklappensteuerung und Maßnahmen wie Air Curtains, Air Breather und einem automatisch ausfahrenden Heckspoiler dafür garantiert, dass die Silhouette auch wahrhaft Dynamik-Benefits generiert.

 

Der Preis für die neue Basis

Wir machen es kurz: Ab 60.600 Euro ist der neue BMW 620d GT zu haben. Immerhin gut 6.000 Euro weniger als der bisherige Einstiegsdiesel, der BMW 630d GT.

Text: NewCarz/ Fotos: BMW

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise